Kommentare unserer Leserinnen und Leser zum Gedicht

„Der Tempelwächter“ von Karin Grandchamp

Das Gedicht lesen - oder weitere Beiträge und Infos von Karin Grandchamp anzeigen.

Beiträge anderer Autorinnen und Autoren aus der Kategorie „Allgemein“ lesen

Bild Leser

hansl (eMail senden) 21.01.2016

Liebe Karin,

zum Glück gibt es die Sprache der Augen,
die mehr noch versteht als ein Wort mag dann taugen.


Liebe Grüße
Faro

 

Antwort von Karin Grandchamp (23.01.2016)

Lieber Faro! Irgendwie hat er etwas Magisches an sich. Manchmal ist es, als wenn er dich hypnotisiert. Unwillkürlich muss ich auf ihn schauen, wenn ich ins Zimmer komme .Lieben Dank dir, herzlichst Karin


hermser (karstherrmanngooglemail.com) 21.01.2016

Hallo Karin,

schön hast du Dein Wand-Schmückenden
beschrieben,
er wäre niemals da geblieben.
Hat sein fernes Land nur verlassen,
um Dich nie wieder wachend zu
verpassen.
Schmunzelgrüße, Karsten


Bild Leser

rainer (rainer.tiemann1gmx.de) 21.01.2016

Etwas Ähnliches habe ich mal meiner
Tochter aus Thailand mitgebracht, liebe
Karin. Als sie zum Studium bei uns
auszog, hat sie ihn dann später auf dem
Trödelmarkt verscherbelt. Ein gutes,
nachvollziehbares Gedicht, liebe Karin.
Herzliche Grüße schickt dir RT.


Bild Leser

FranzB (eMail senden) 21.01.2016

Von einem bin ich überzeugt, „sicherlich ein tolles Stück!“!!! Grüße Dir der Franz

 

Antwort von Karin Grandchamp (23.01.2016)

Lieber Franz! Auch wenn ich wollte, könnte ich mich nicht von ihm trennen. Für mich hat er magische Kräfte. Herzlichen Dank dir, liebe Grüsse Karin


cwoln (chr-wot-online.de) 21.01.2016

Liebe Karin,
schade, dass ich diesen Tempelwächter mir nicht vorstellen kann.
Als wir 2010 in Istanbul die Hagia Sofia besuchten, saß eine Katze ganz stolz als Tempelwächter vor dem Eingang, und ich habe ihr ein Gedicht gewidmet.
Grüße von Chris

 

Antwort von Karin Grandchamp (23.01.2016)

Liebe Chris! Im Internet kannst du mehr darüber erfahren.Ich habe ihn schon seit Jahren bei mir, weil mein Mann ein dreiviertel Jahr beruflich in Kambodscha war, dort wo der berühmte Tempel von Angkor steht. Wenn ich vor diesem Tempelwächter stehe ist es, als wenn er magische Kräfte hätte.Lieben Dank dir, herzliche Grüsse zu einem erholsamen Wochenende, Karin


Bild Leser

Ursula-H (eMail senden) 21.01.2016

Liebe Karin.
Da hast du bestimmt ein schönes Erinnerungsstück.
LG aus der Schweiz, vom Ursula

 

Antwort von Karin Grandchamp (23.01.2016)

Liebe Ursula! Es ist vor allem für meinen Mann eine Erinnerung, da er neun Monate dort verbracht hat. Das war für ihn eine unvergessliche Zeit.Lieben Dank dir, viele liebe Grüsse Karin


Bild Leser

freude (bertlnagelegmail.com) 21.01.2016

...Karin, ich hoff', er passt gut auf euch und euren Besitz auf!
LG Bertl.

 

Antwort von Karin Grandchamp (21.01.2016)

Lieber Bertl! Als mein Mann beruflich ein dreiviertel Jahr in Kambodscha war, hat er mit diesen Wächter mitgebracht und damit er sich bei uns wohl fühlt, habe ich mittlerweilen das ganze Zimmer, in dem er Wache hält, im asiatischen Stil eingerichtet. Danke und herzliche Grüße Karin


Nicht vergessen: Eigenen Kommentar zum Gedicht verfassen!

 

Die Rechte und die Verantwortlichkeit für die Leserkommentare liegen bei den jeweiligen Einsendern.
Die Betreiber von e-Stories.de übernehmen keine Haftung für die Beiträge oder von den Einsendern verlinkte Inhalte.
Infos zum Urheberrecht / Haftungsausschluss (Disclaimer).