Kommentare unserer Leserinnen und Leser zum Gedicht

„Winterzeit“ von Claudia Ramm

Das Gedicht lesen - oder weitere Beiträge und Infos von Claudia Ramm anzeigen.

Beiträge anderer Autorinnen und Autoren aus der Kategorie „Alltag“ lesen

Katerminka (monika.kurznetcologne.de) 09.11.2017

Liebe Claudia

Wenn dann noch Schnee und Eis auf den Strassen liegt
ziehe ich auch an so wie es beschrieben von Dir
aber an meinen Schuhen streife ich noch über
die Eiskrallen damit ich nicht auf die Nase fliege

Aber noch ist es nicht so weit,
vielleicht wenn die Tage im November sind verzogen.

Liebe Grüße von Monika

 

Antwort von Claudia Ramm (09.11.2017)

Hi Monika, der Winter eilt mit schnellen Schritten, auf schneeweißen Rossen kommt geritten, der eisge Mann aus Frost und Schnee, bringt bittre Kälte uns, oh weh! :-) LG von Claudia


Nicht vergessen: Eigenen Kommentar zum Gedicht verfassen!

 

Die Rechte und die Verantwortlichkeit für die Leserkommentare liegen bei den jeweiligen Einsendern.
Die Betreiber von e-Stories.de übernehmen keine Haftung für die Beiträge oder von den Einsendern verlinkte Inhalte.
Infos zum Urheberrecht / Haftungsausschluss (Disclaimer).