Kommentare unserer Leserinnen und Leser zum Gedicht

„Vögel im Winter“ von Karin Grandchamp

Das Gedicht lesen - oder weitere Beiträge und Infos von Karin Grandchamp anzeigen.

Beiträge anderer Autorinnen und Autoren aus der Kategorie „Winter“ lesen

henri (ingeborg.henrichsarcor.de) 19.12.2017

Die Vögel mit Futter zu versorgen, nicht nur aber dringendst im Winter, ist aufgrund veränderter Umweltbedingungen notwendig geworden.
Nun haben die Vögel im Winter ihr eigenes Gedicht... LG Ingeborg

 

Antwort von Karin Grandchamp (20.12.2017)

Liebe Ingeborg! Ich füttere die Vögel das ganze Jahr durch nachdem ich mit meinem Tierarzt darüber gesprochen habe. Ich füttere auch noch Katzen, Igel, Eichhörnchen und habe meine Freude daran. Herzlichen Dank fürs Lesen und Kommentieren, liebe Grüsse Karin


Bild Leser

Elin (hildegard.kuehneweb.de) 19.12.2017

Liebe Karin,
wir erfreuen uns an der Vogelschar mit ihrem Hunger und sie
nehmen das Futter gerne an.
Liebe Grüße von Hildegard

 

Antwort von Karin Grandchamp (20.12.2017)

Liebe Hildegard! Dieses Jahr hatten wir schon viel Schnee und das Füttern war eine Hilfe für meine Vögel im Garten. Es kommen so viele und verschiedene Arten, die ich früher nie gesehen habe. Sie haben immer Hunger, wenn ich draussen bin. Hab gestern erst Grosseinkauf fûr sie gemacht. Ich habe meine Freude daran. Lieben Dank, herzliche Grüsse Karin


Bild Leser

freude (bertlnagelegmail.com) 19.12.2017

...Karin, bei uns kommen die Vögel nicht zu kurz.
LG Bertl.

 

Antwort von Karin Grandchamp (20.12.2017)

Das glaube ich dir gerne lieber Bertl. Du hast ein grosses Herz und lässt sie nicht verhungern. Lieben Dank, herzliche Grüsse Karin


Bild Leser

ketti (hans-j.kettelerosnanet.de) 19.12.2017

Liebe Karin, ein bezauberndes Gedicht für unsere
kleinen Luftakrobaten.Hoffen wir, dass sie auch in den nächsten
Jahren unser Leben bereichern.Das kann nur gelingen, wenn sich
im Natur - und Umweltschutz einiges zum Positiven bewegt. Ich hoffe
dass Trump das nächste Jahr politisch nicht überlebt. Dann kann das
Paris-Protokoll umgesetzt werden.

LG Hans-Jürgen

 

Antwort von Karin Grandchamp (20.12.2017)

Lieber Hans-Jürgen! Ich kümmere mich um die Vögel so gut wie ich kann. Ich habe alle Arten im Garten und manche habe ich noch nie gesehen. Sie haben Hunger den ganzen Tag , das will fûr mich heissen, dass sie nicht genug Nahrung finden. In der Politik wird immer geredet aber nicht viel unternommen. Es wird Zeit, dass sich etwas tut bevor es zu spät ist. Herzlichen Dank, liebe Grüsse Karin


Bild Leser

rainer (rainer.tiemann1gmx.de) 19.12.2017

Das, liebe Karin, kommt gut zu mir herüber. Frohe Festtage die und deinen Lieben von RT.

 

Antwort von Karin Grandchamp (20.12.2017)

Danke lieber Rainer. Die Festtage werde ich an der Côte d'Azur verbringen. Bin schon dabei meine Koffer zu packen.Herzliche Grüsse Karin


Bild Leser

esuark (gekrhigmail.com) 19.12.2017

Liebe Karin
gern gelesen
Alle Tiere zur Winterszeit
wenn so alles ist verschneit
leiden da zu unsrem Kummer
denn sie haben ja auch Hunger.
Sie zu füttern ist ein Gebot
um zu lindern die große Not.
Dir liebe Grüße erhard

 

Antwort von Karin Grandchamp (20.12.2017)

Lieber Gerhard! Bei mir brauch kein Tier Hunger leiden, dafür liebe ich sie zu sehr. Es macht mir sogar Freude , wenn ich sie bei mir im Garten sehe. Vorrat habe ich genügend gekauft im Falle es wieder schneit. Lieben Dank und herzliche Grüsse Karin


Bild Leser

Paule (paul-uhlweb.de) 19.12.2017

Da haben wir heute dasselbe Thema, Karin!
LG vom Paul

 

Antwort von Karin Grandchamp (20.12.2017)

Lieber Paul! Ist doch manchmal ganz interessant, wenn zwei Leute über das gleiche Thema schreiben. Ich wünsche dir frohe Festtage, da ich jetzt erstmal nach Südfrankreich verreise, herzlichst Karin


Bild Leser

FranzB (eMail senden) 19.12.2017

Schön Deine Gedanken liebe Karin und ich als Naturmensch denke gerne an unsere Freunde! Sie sagen oft genug mir Dank! Grüße Franz

 

Antwort von Karin Grandchamp (19.12.2017)

Lieber Franz! Ich habe gerade erst Grosseinkauf fûr alle Tiere im Garten gemacht. So habe ich Vorrat und keiner muss hungern. Ich freue mich immer wieder, wenn ich alle meine Gâste sehe. Herzlichen Dank und liebe Grüsse Karin


Nicht vergessen: Eigenen Kommentar zum Gedicht verfassen!

 

Die Rechte und die Verantwortlichkeit für die Leserkommentare liegen bei den jeweiligen Einsendern.
Die Betreiber von e-Stories.de übernehmen keine Haftung für die Beiträge oder von den Einsendern verlinkte Inhalte.
Infos zum Urheberrecht / Haftungsausschluss (Disclaimer).