Kommentare unserer Leserinnen und Leser zum Gedicht

„Drogen - Fanatismus“ von Franz Bischoff

Das Gedicht lesen - oder weitere Beiträge und Infos von Franz Bischoff anzeigen.

Beiträge anderer Autorinnen und Autoren aus der Kategorie „Aphorismen“ lesen

Musilump23 (eMail senden) 26.02.2019

Franz, kränkelnder Verstand und hinein gestreute Verrücktheiten liegen heut zutage dicht beieinander, obwohl das Leben täglich an gesunden Menschen-Verstand appelliert.
Mit frdl. GR. Karl-Heinz

 

Antwort von Franz Bischoff (27.02.2019)

Dir lieber Karl - Heinz meine volle Zustimmung! Wünsche von uns, vor allem der Gesundheit Dir! Ich denke, hier muss man nicht viel sagen, denn was oft in der letzten Zeit hier ersichtlich ist, da kann man nur den Kopf schütteln! Vielen Dank dem Kommentar und Grüße Franz


Bild Leser

Michael Reissig (mikel.reiiggmail.com) 26.02.2019

Lieber Franz,
leider fehlt es an einer Antwort seitens der Politik, was dem gesellschaftlichen Zusammenhalt auch nicht förderlich ist!
Meine volle Zustimmung!
LG. Michael

 

Antwort von Franz Bischoff (27.02.2019)

Auch Dir lieber Michael wieder mein Dank! Ich denke, hier muss man nicht viel sagen, denn was oft in der letzten Zeit hier ersichtlich ist, da kann man nur den Kopf schütteln! Vielen Dank dem Kommentar und Grüße Franz


Andreas Vierk (Andreasvierkgmx.de) 26.02.2019

Lieber Franz,
ich bezeichne mich selber als gläubigen Menschen. Wenn man sich selber Sorgen macht um sein Seelenheil, andere aber leben lässt, wie sie möchten, dann finde ich das Ok. Umgekehrt kann das leicht psychopatische Formen annehmen. Aber es kann auch eine Art Sucht sein. (Siehe mein heutiger Kommentar zum neusten Beitrag von du weißt schon.)
LG und gute Besserung wünscht dir Andreas

 

Antwort von Franz Bischoff (26.02.2019)

Hallo Andreas. Wir beide haben die gleiche Denkweise! Ich glaube ich stimme Dir mit den psychopathischen Formen zu gerne zu! Was mir bei Dir gefällt, Du denkst wahrlich nach! Grüße Dir der Franz *Mit der Erkältung wird es besser!


Bummi (Millozartgmx.de) 26.02.2019

Lieber Franz, schließe mich ohne viel Worte an.
LG Monika

 

Antwort von Franz Bischoff (26.02.2019)

Hallo liebe Monika. Ich stimme Dir absolut zu, hier muss man nicht viel sagen, denn alles ist ersichtlich! Dir jedoch mein Dank und vor allem viele liebe Grüße der Franz


Renate Tank (renate-tankt-online.de) 26.02.2019


Lieber Franz, ich glaube, der muss vordem schon
ziemlich angekratzt/beschädigt gewesen sein...

Gedankengrüße von mir - Renate

 

Antwort von Franz Bischoff (26.02.2019)

Liebe Renate. Bekanntlich gehören ja zu den Drogen auch Alkohol sowie Nikotin, dennoch denke ich immer wieder, viel mehr Menschen als wir uns vorstellen, diese neigen zu härteren Formen und dabei auch noch „schlechte Ware“ die sie sich einwerfen! So haben bekanntlich auch Medikamente ihre Nebenwirkungen, die nicht immer von Nutzen sind und da versaut sich so mancher den Verstand! Dir jedoch herzlichen Dank und vor allem viele Grüße bei traumhaftem Sonnenschein und ich gehe jetzt in den Garten mit einer Kanne Tee, da ich „Schnupfen“ habe! Schmunzel! Franz


MarleneR (HRR2411AOL.com) 26.02.2019

Lieber Franz,

da hast du meine volle Zustimmung, so ist es, immer wieder.

Liebe Grüße dir von Marlene

 

Antwort von Franz Bischoff (26.02.2019)

Hallo liebe Marlene. Wie immer und überall im Leben ist Vernunft und Sachlichkeit vorteilhaft und so frage ich mich immer wieder, was läuft in manchen – verwirrten Köpfen täglich nur ab! Radikale Denkweisen waren noch nie von Nutzen und gerade im Glauben ist dies verankert, wozu diese Nörgler selbst nicht fähig sind. So überlasse ich jedem selbst die Entscheidung ob er sich zur Religion bekennt oder nicht und beurteile keinen Menschen danach, ob dieser an Gott glaubt oder nicht glaubt! Dies steht mir auch nicht zu Marlene. Mir sind viele Atheisten wahrlich lieber, als so mancher der sich zur Gläubigkeit bekennt, jedoch selbst sein Glaube an Gott nicht lebt! Ich denke Du verstehst was ich meine und so Dir mein Dank dem Kommentar und liebe Grüße der Franz


Bild Leser

Lichtschatten (eMail senden) 26.02.2019

Vorurteile bestehen allerdings auch. Hier und da z. B. das eine oder andere zu verwechseln bzw. manches über einen Kamm zu scheren. Frdl, Gruß! LS

 

Antwort von Franz Bischoff (27.02.2019)

Man sollte immer mit Vernunft reagieren! Ich denke, hier muss man nicht viel sagen, denn was oft in der letzten Zeit hier ersichtlich ist, da kann man nur den Kopf schütteln! Vielen Dank dem Kommentar und Grüße Franz


Nicht vergessen: Eigenen Kommentar zum Gedicht verfassen!

 

Die Rechte und die Verantwortlichkeit für die Leserkommentare liegen bei den jeweiligen Einsendern.
Die Betreiber von e-Stories.de übernehmen keine Haftung für die Beiträge oder von den Einsendern verlinkte Inhalte.
Infos zum Urheberrecht / Haftungsausschluss (Disclaimer).