Kommentare unserer Leserinnen und Leser zum Gedicht

„Frühe Vorsorge“ von Rainer Tiemann

Das Gedicht lesen - oder weitere Beiträge und Infos von Rainer Tiemann anzeigen.

Beiträge anderer Autorinnen und Autoren aus der Kategorie „Lebensermunterung“ lesen

Bild Leser

Margit Farwig (farwigmweb.de) 15.08.2019

Wahre Worte, lieber Rainer, wenn die Rente kaum das jetzige Lebensmaß ausfüllt. So mancher weiß nicht mehr weiter, ihm gelingt das Zauberwort nicht heute und nicht morgen. Wie sollen die jetzigen Arbeitnehmer etwas zurücklegen, sie verdienen ja viel zu wenig und wer etwas gespart hat, zehrt nicht lange davon. Du hast es auf den schwierigen Punkt gestellt.

Liebe Grüße von Margit

 

Antwort von Rainer Tiemann (16.08.2019)

Denke, dass es die jungen Menschen derzeit sehr schwer haben, Rücklagen zu schaffen. Die jetzige Zinspolitik ist nichts, um anzusparen. Danke und herzliche Grüße von RT.


Bild Leser

Elin (hildegard.kuehneweb.de) 15.08.2019

Lieber Rainer,
deinem Gedankengang konnte ich folgen, doch nicht vielen
ist es vergönnt frühe Vorsorge zu greffen. Das Leben geht
oft seltsame Wege.
Liebe Grüße von Hildegard

 

Antwort von Rainer Tiemann (16.08.2019)

In der Tat ist es für viele Menschen schwierig geworden - bei der jetzigen Zinspolitik - noch groß etwas zur Seite zu legen, wenn jemand sein Leben leben möchte. Danke, liebe Hildegard, und freundliche Grüße von RT.


Silberfee (daisy1190a1.net) 14.08.2019

Lieber Rainer,

du hast es verstanden die Problematik in gar treffliche Worte zu fassen.

Leider geht es vielen so, die sich oftmals ein ganzes Leben `abgerackert` haben um den wohlverdienten Ruhestand zu genießen, um feststellen zu müssen, wenn es dann soweit ist, vielleicht auch krankheitsbedingt, nun all jene Dinge doch nicht mehr umsetzen zu können, von denen sie ihr Leben lang geträumt haben. Auch relativiert sich vieles im Laufe eines Lebens, bekommt andere Gewichtungen und Wertigkeiten.

Wer dies imstande ist, rechtzeitig zu erkennen, der wird den für ihn richtigen Weg finden.

Herzliche Grüße, Uschi

 

Antwort von Rainer Tiemann (16.08.2019)

Wie du weißt, liebe Uschi, bemühe ich mich, besonders Themen der Zeit lyrisch anzupacken. Manchmal gelingt es, manchmal nicht. Danke mit freundlichen Grüßen. RT


Bild Leser

FranzB (eMail senden) 14.08.2019

Von der Arbeit (Rentenbeiträge) allein lieber Rainer, da kann man in Zukunft nicht leben im Alter! So gesehen sollte man gut überlegen, wie man seine Zukunft absichert und da gefällt mir im sozialen Bereich vieles nicht. Wie auch immer, meine Personalsachbearbeiterin meinte als meine Rente begann, dass ich noch sehr gut ein Geschäft gemacht habe und so ist es auch. Zufriedenheit gehört auch dazu und für mich, ist diese sehr gewichtig! Grüße Dir der Franz
*Gerne gelesen!

 

Antwort von Rainer Tiemann (16.08.2019)

Wichtig erscheint mir vor allem, dass Menschen bei allem Eifer nicht vergessen zu leben, lieber Franz. Danke. Wünsche dir ein schönes WE. RT


Bild Leser

Horst Fleitmann (h.fleitmanngmail.com) 14.08.2019

Weise Zeilen wieder, voller Wahrheit, lieber Reiner.
Gefällt mir sehr.

LG Horst

 

Antwort von Rainer Tiemann (16.08.2019)

Lieber Horst, es ist halt ein Thema der Zeit. Darum schrieb ich es. Danke für deine Einschätzung. Viel Spaß in der neuen BuLi-Saison wünscht dir RT.


Bild Leser

freude (bertlnagelegmail.com) 14.08.2019

...Rainer, Arbeit hat noch früher viel gebracht,
heut, da wirst als Arbeitsmensch du ausgelacht;
die Gerechtigkeit ist heute nicht mehr da,
manche schöpfen immer fleißig Jahr für Jahr,
dafür andre sind zum Faulenzen nur da.

Ein lobenswertes Gedicht Rainer, für all jene, die sich mit Arbeit, Leistung und Vorsorge identifizieren.

LG Bertl.

 

Antwort von Rainer Tiemann (16.08.2019)

Du kannst es drehen wie du willst, Bertl. Für viele kommt beim "Frühzeitigsparen" das Leben zu kurz. Danke und freundliche Grüße. RT


rnyff (drnyffihotmail.com) 14.08.2019

Ein ganz wichtiges Kapitel im Leben hast Du bravourös beschrieben. Ich kann nur zusammenfassend sagen:
Arbeit das ist Zeitvertreib,
Wenn geschrieben auf den Leib.
Tust du sie mit Musse teilen,
Wird die Zeit dir davon eilen.
Fragt sich dann wie lang wirst leben,
Um den Armen Brot zu geben.
Je nachdem und dem Verlauf,
Ist es aus mit deinem Schnauf.
Herzlich Robert

 

Antwort von Rainer Tiemann (16.08.2019)

Mein herzliches Danke für deinen fix gereimten Kommentar, lieber Robert. Wünsche dir ein schönes Wochenende. RT


Nicht vergessen: Eigenen Kommentar zum Gedicht verfassen!

 

Die Rechte und die Verantwortlichkeit für die Leserkommentare liegen bei den jeweiligen Einsendern.
Die Betreiber von e-Stories.de übernehmen keine Haftung für die Beiträge oder von den Einsendern verlinkte Inhalte.
Infos zum Urheberrecht / Haftungsausschluss (Disclaimer).