Kommentare unserer Leserinnen und Leser zum Gedicht

„Als wärst Du ein Stück auch von mir...💗“ von Ursula Rischanek

Das Gedicht lesen - oder weitere Beiträge und Infos von Ursula Rischanek anzeigen.

Beiträge anderer Autorinnen und Autoren aus der Kategorie „Gefühle“ lesen

Bild Leser

freude (bertlnagelegmail.com) 30.12.2019

Es ladet oft schon förmlich ein,
ein Stück vom Anderen zu sein;
dazu gehören immer zwei,
denn sonst ist einer nie dabei.

Uschi, feinste Liebeslyrik, die du uns da serviert hast.
LG Bertl.

 

Antwort von Ursula Rischanek (30.12.2019)

Ich danke Dir für Deinen Reim - es ist schon so wenn man zu zwein - s´ ist besser allemal, als wäre man allein ;-))) Immer augenzwinkernd, freu mich wenn es euch gefällt! Herzlich bedanke lG Uschi


Bild Leser

FranzB (eMail-Adresse privat) 30.12.2019

Sehr schöne Poesie liebe Uschi! Gefällt mir immer dies Thema, doch mir war nach Poesie dem Wetter bezogen! Grüße Franz

 

Antwort von Ursula Rischanek (30.12.2019)

Das freut mich lieber Franz, herzlichen Dank und liebe Grüße - Uschi


Bild Leser

Monika Schnitzler (eMail-Adresse privat) 29.12.2019

wenn man liebt, ist es so, as wäre man ein teil vom anderen. Schön geschrieben, liebe Uschi. LG von Monika

 

Antwort von Ursula Rischanek (29.12.2019)

Liebe Monika, es freut mich wenn Du es ebenso empfindest, schön wenns gefällt, herzlichen Dank! Mit lieben Grüßen - Uschi


Bild Leser

Lyrikus (eMail-Adresse privat) 29.12.2019

Liebe rote ROSENLADY Uschi...
Welch pflanzlich gründliches Gefühl
In Rosenwasser ich gern Händ´ spül
Doch im Bett nur auf nackter Haut?
Ein wenig schmerzhaft mir´s graut ;-))
Richtig gut getippt, meine liebe Rosenlady:
Auf Feld und Flur mit Herbstzeitlosen red i :-))
P.S.: Die letzten blumigen
65 Stunden im alten Jahr verduften bald!!
Herzl. schmunzelnde Sonntagmorgengrüße
aus dem arschkalt geschüttelten Ländle vom Jürgen
(leider kein großer Rosenkavalier ;-))

 

Antwort von Ursula Rischanek (29.12.2019)

Lieber Jürgen, ein herzlich liebes Merci zu Dir aus dem ebenfalls bitterkalten jedoch schneelosen Wien! Schön wenn es gefällt, und im Bett nur mit nackter Haut - wie könnte es anders sein ;-))) Liebe augenzwinkernde Grüße vom Wienermädel Uschi


Bild Leser

Horst Fleitmann (h.fleitmanngmail.com) 29.12.2019

Liebe Uschi,

Deine Verse sind mal wieder umwerfend schön. Spontan fallen mir bei Deinen Gedichten immer eigene kurze Vese ein, die ich Dir nicht vorenthalten möchte:

Man mag auf Deinen zarten Zeilen
mit denen Du zum Liebsten sprichst
wohl gern verträumt und lang verweilen.

Wenn aus dem "wärst" wird ein "Du bist"
und Du es schreibst weil's dann so ist,
wird er ganz sicher zu Dir eilen.

Ich lese aus Deinen Zeilen eine ungestillte Sehnsucht... vielleicht liege ich falsch, vielleicht richtig... wer weiß das schon außer Dir?

Herzlich grüßt Horst

 

Antwort von Ursula Rischanek (29.12.2019)

Lieber Horst, was wäre die Dichtkunst, ohne Wünsche, Sehnsüchte und dem Verlangen.....Für mich Inspiration - da gebe ich Dir absolut Recht, daher in diesem Sinne mit einem "Hoch Der Lyrik" zu Dir mit lieben Grüßen - Uschi


Nicht vergessen: Eigenen Kommentar zum Gedicht verfassen!

 

Die Rechte und die Verantwortlichkeit für die Leserkommentare liegen bei den jeweiligen Einsendern.
Die Betreiber von e-Stories.de übernehmen keine Haftung für die Beiträge oder von den Einsendern verlinkte Inhalte.
Infos zum Urheberrecht / Haftungsausschluss (Disclaimer).