Kommentare unserer Leserinnen und Leser zum Gedicht

„Mitleid“ von Adalbert Nagele

Das Gedicht lesen - oder weitere Beiträge und Infos von Adalbert Nagele anzeigen.

Beiträge anderer Autorinnen und Autoren aus der Kategorie „Humor - Zum Schmunzeln“ lesen

Bild Leser

Goslar (karlhf28hotmail.com) 27.03.2020

Hallo Bertl,

wenn die Frau dem Mann nicht traut dass eine Berührung anstecken könnte, dann soll er es ruhig bei einer Freundin ausprobieren.

Gib gut auf dich acht,
dass Virus dir kein Kummer macht.
Herzlich Karl-Heinz

 

Antwort von Adalbert Nagele (27.03.2020)

...das mach ich Karl-Heinz, nur die Vorsichtigen kommen durch. Auch euch das Beste und lG, Bertl.


Ursula Rischanek (daisy1190a1.net) 26.03.2020

...Bertl,

..und die Moral von der Geschicht,
das Fremdgehen wurd ihm zur Pflicht.
so schnell kanns gehen auch mitunter
wird selbst der bravste Mann dann munter,

selbst Endorphin welch nunmehr locker,
fegt nun die beiden schier vom Hocker,
es schützt ja auch vorm Virus gar,
Vergnügen macht es auch - na klar!

In diesem Sinne Bertl, Steirabua - halt die Ohren steif, gsund bleiben!
Vom Wienermadl - ;-))

 

Antwort von Adalbert Nagele (26.03.2020)

Die Steirermen san very good, das nicht nur mal in Hollywood; auch Weaner Maderl hob'n an Grips, mitunter a scho moi an Spitz. Servas Uschi, bleib schön g'sund und munter, da Bertl.


henri (ingeborg.henrichsarcor.de) 26.03.2020

So stecken in jeder Krise Chancen, wie es heisst, und nicht unangenehme*, wie hier amüsiert zu lesen ist. Heiteres Gedicht, Bertl, mit diesem " was es alles gibt/geben könnte..."
LG Ingeborg

 

Antwort von Adalbert Nagele (26.03.2020)

...Ingeborg, Gutes muss Böses und Böses muss auch Gutes haben. So ist es einmal auf unserer Welt. Besten Dank und lG, Bertl.


rnyff (drnyffihotmail.com) 26.03.2020

Gut erzählt und unterhaltend, man sieht nur, was Corona alles für Vorteile und Gelegenheiten bietet, man muss sie nur am Schopf packen.Muss Dir aber ehrlich sagen, ich bin stinksauer über die Politiker und Kollegen, die diesen völligen Unsinn in Gang gesetzt haben. Mein Sohn in Portugal, der im Tourismus arbeitet, hat rein gar nichts zu tun. Keine Touris, tote Hose und dieselben irren Verhältnisse in Portugal, wie in Deutschland, Oesterreich und Schweiz. Ich wage nicht nach Portugal zu fliegen, weil man möglicherweise bereits am Flughafen Faro in Quarantäne gesetzt wird. Lieber Gruss Robert

 

Antwort von Adalbert Nagele (26.03.2020)

...Robert, ich bin mir gar nicht sicher, ob du eine Ausreiseerlaubnis bekommst und ob es noch eine Flugverbindung gibt? Das Andre, wie Quarantäne müsste zu erkunden sein. Alles Beste wünscht dir Bertl.


Bild Leser

Karinmado (eMail-Adresse privat) 26.03.2020

Lieber Bertl! Da hatte der Mann ja noch Glück im Unglück. Das Virus hat ihm sogar Gutes gebracht. Liebe Grüsse Karin

 

Antwort von Adalbert Nagele (26.03.2020)

...ja Karin, das Fremdgehen stärkt das Immunsystem. Denn die Adrenalinausschüttung bewirkt so einiges. Wichtig dabei ist ein gesundes Herz. Schmunzelgrüße von Bertl.


Bild Leser

Lyrikus (eMail-Adresse privat) 26.03.2020

Lieber ungezwungen bangender Sportsfreund Bertl...
D er Seitensprung in der NOT zu der einen KRISEN-PERLE
A krobatisch wird´s auch medial nun angepriesen, KERLE ;-))
N atürliche Auslese um´s HAIBECKEN...
K ontaktfreudig unter SALBEIHECKEN
E in HANSDAMPF in allen Gassen? oder ein Schmuse-BÄRLE!!!
---->>> für diese echt virale ER kenntnis:
Man(n) lebt stets untreu- GEWISS!!
Herzl. sonnig angstfreie Schmunzler
zum morgigen Welttag des Theaters
vom Schwabenfreund Jürgen
(P.s.: beim letzten AKT bangst ums N
Welch Heldentod- Angstbumsen!! ;-))

 

Antwort von Adalbert Nagele (26.03.2020)

...Jürgen, nur so überstehn wir die Krise. Ich seh dich schon Bumm - rumsen, beim ewigen rumbumsen. Es macht einen Bumm-Rumser, beim kraftvollen Rumbumser. LG von Bertl.


sifi (eMail-Adresse privat) 26.03.2020

Warum soll man mit dem Mann leiden?
Der Arme ist doch zu beneiden.
Grinsgruß vom Siegfried

 

Antwort von Adalbert Nagele (26.03.2020)

...stimmt Siegfried, aber Mitleid ist halt eine alt ritterliche Tugend und warum sollte man da nicht auch einmal die Mitleidsfrage stellen? Der Mann weiß ja gar nicht, was noch alles auf ihn zukommt. *Lach* LG von Bertl.


Bild Leser

FranzB (eMail-Adresse privat) 26.03.2020

Don Bertolucci. Auch in der "COVID-19 - Corona Zeit", da hat man ersichtlich seine Schwächen! Ein bek. ehem. Fußballtrainer sagte einmal, "Lebbe geht weider"! Es war der, Dragoslav Stepanovic! Auch ich habe zum Glück noch manche Leidenschaften. Schmunzelgrüße Dir Don Francesco

 

Antwort von Adalbert Nagele (26.03.2020)

...Don Francesco, das Fremdgehen stärkt das Immunsystem. Denn die Adrenalinausschüttung bewirkt so einiges. Wichtig dabei ist ein gesundes Herz. Schmunzelgrüße von Bertolucci.


Bild Leser

Elin (hildegard.kuehneweb.de) 26.03.2020

Lieber Bertl,

so ernst auch die Situation ist und das Virus sehr anhänglich ist, hat der
der Mann aus der Not eine Tugend gemacht.

Lieben sonnigen -Schmunzelgruß von Hildegard

 

Antwort von Adalbert Nagele (26.03.2020)

...genau Hildegard, das siehst du völlig richtig! LG Bertl.


Bild Leser

Gundel (edelgundeeidtner.de) 26.03.2020

Lieber Bertl,
muss schmunzeln, denn SCHÖNHEIT ist nicht ALLES:-))))
Liebe Morgengrüße schickt dir herzlich Gundel

 

Antwort von Adalbert Nagele (26.03.2020)

...ja Gundel, da hast du schon wieder recht. Ein guter Grund, diesen Mann zu bemitleiden. GlG Bertl.


Wolli (eMail-Adresse privat) 26.03.2020

Was dieser Virus nicht alles im Gepäck hat ;-)

Herzlich grüßt Wolfgang

 

Antwort von Adalbert Nagele (26.03.2020)

...ja, nicht zu glauben, gell! LG Bertl.


Sonnenfisch (sonnenfischlive.de) 26.03.2020

Hallihallo Adalbert!
Diese von dir bedichtete sicherlich wahre Geschichte gefällt mir sehr!
Zumal wenn man sich auf YouTube darüber
heimlich informierte, ob diese "Corona-Pandemie"
- wie behauptet -
wirklich eine Pandemie ist
oder nur eine neue Art der Grippe mit neuem,
ausgesprochen schönem Namen.
Nach den auf YouTube vorgetragenen Fakten,
ist es (in meiner bescheidenen Sicht)
auch in diesen Tagen
- virologisch gesehen -
völlig ungefährlich,
einmal gründlich fremdzugehen!
Und wenn man gar dazu genötigt wird
- wie dein in nächtliche Not geratener Protagonist -
dann mit doppelt
herzlichem Vergnügen.
Im übigen stärkt Fremdgehen
das Immunsystem ebenso wie das Freundgehen
(siehe dazu den Roman von Wilhelm Genazino:
DIE LIEBESBLÖDIGKEIT).
... Ich grüße dich
ebenso frühlingsbeglückt und satirebelustigt:
der August aus Baden
(wo gerade die öffentlichen Bäder geschlossen,
nicht aber die privaten)

 

Antwort von Adalbert Nagele (26.03.2020)

...August, dass Fremdgehen das Immunsystem stärkt, das glaub ich auch. Denn die Adrenalinausschüttung bewirkt so einiges. Wichtig dabei ist ein gesundes Herz. Wie auch immer, komm gut über die Runden und lG, Bertl.


Nicht vergessen: Eigenen Kommentar zum Gedicht verfassen!

 

Die Rechte und die Verantwortlichkeit für die Leserkommentare liegen bei den jeweiligen Einsendern.
Die Betreiber von e-Stories.de übernehmen keine Haftung für die Beiträge oder von den Einsendern verlinkte Inhalte.
Infos zum Urheberrecht / Haftungsausschluss (Disclaimer).