Kommentare unserer Leserinnen und Leser zum Gedicht

„REGENERGUSS“ von Renate Tank

Das Gedicht lesen - oder weitere Beiträge und Infos von Renate Tank anzeigen.

Beiträge anderer Autorinnen und Autoren aus der Kategorie „Humor - Zum Schmunzeln“ lesen

Hanns Seydel (rudiger160965gmx.de) 14.05.2020


Renate, zuerst nur ein einziges Wort : GENIAL !


Das Werk betrachte ich, ähnlich wie "Des Reihers Frust" (ebenfalls genial), als eine Metapher

Der Werktitel legt eindeutig fest, um welche Art von Regen es sich handelt:
Es geht hier nicht um einen leichten Nieselregen, sondern um einen ausgewachsenen Platzregen ("Ergüsse spalten Blätter").

In der "Tücke" des Regens sehe ich das (leider) Heimtückische mancher Menschen. So ist auch der Ausdruck des Bedauerns bei solchen Leuten nicht ehrlich, sondern geheuchelt. Hierzu gehört auch die Aussage des Regens, das nächste Mal behutsamer zu sein. Ein (leider) heimtückischer Mensch, der vorgibt, sich zu bessern, bleibt in den meisten Fällen unverändert.
In der letzten Strophe kommt Unsicherheit des Regens zum Ausdruck ("Bedenklichkeitsfalten"). So mancher Mensch, der sich arrogant/überheblich artikuliert, ist innerlich alles andere als selbstsicher.

Die Form ist - wie immer bei Renate - von ausgesucht durchdachter Originalität :
3 Strophen:
2 mit geradzahliger Zeilenanzahl (nämlich Strophen 2 und 3) und 1 mit ungerader Zeilananzahl (nämlich Strophe 1).
Wie bei anderen Meisterwerken von Renate, liegt auch bei diesem Gedicht der Schwerpunkt in der Mitte des Werkes (Mitte im Aufbau: von 3 Strophen die 2.), in der die Quintessenz des Gedichtes ausgesagt wird. Dies zeigt sich rein äußerlich immer schon daran, dass diejenige Strophe, die in der Mitte des Gedichtes liegt, den größten Umfang hat.

Sprachtechnik :
- überpotenzierter (mehr als verdoppelter) Paareim in der ersten Strophe (5 aufeinander folgende
Zeilen haben denselben Endreim - großartig !)
- erweiterter Paarreim in der zweiten Strophe (direkter Parreim von Zeilen 5 und 6, diese bilden
wiederum Endreim zu Zeile 2)
- Metrum und Syntax gewohnt formvollendet (also wie immer bei Renate)

Renate, wir, Deine "Fan-Gemeinde", sind schon wieder ganz gespannt, welches Werk Du als nächstes posten wirst ! Deine Werke zu studieren und hinterher zu kommentieren ist eine wahre Freude !

LG
Hanns (Seydel)


Bild Leser

Karinmado (eMail-Adresse privat) 14.05.2020

Liebe Renate! Also bei uns hatte es lange nicht geregnet und dann auf einmal kam endlich etwas vom Himmel runter.Ich bin dafür dankbar auch, wenn es den Blümchen zum Teil zuviel war. Alles ist im Garten wieder schôn grün und neue Blümchen sind erwacht. Leider ist es jetzt ziemlich kühl geworden aber zum Wochenende hin steigen wieder die Temperaturen. Dir einen schönen Tag , herzlichst Karin


Bild Leser

freude (bertlnagelegmail.com) 14.05.2020

...Renate, nicht jeder Erguss ist ein Genuss,
doch von mir gibt es einen schönen Gruß.
Bertl.


Bild Leser

FranzB (eMail-Adresse privat) 14.05.2020

Liebe Renate. Die Welt spielt derzeit verrückt, somit manch Regen mich mehr entzückt! Denn Regen, ist oft Segen! Wir hatten wahrlich kräftigen Regen über das letzte Wochenende! Grüße Franz bei „SONNENSCHEIN“!


Nicht vergessen: Eigenen Kommentar zum Gedicht verfassen!

 

Die Rechte und die Verantwortlichkeit für die Leserkommentare liegen bei den jeweiligen Einsendern.
Die Betreiber von e-Stories.de übernehmen keine Haftung für die Beiträge oder von den Einsendern verlinkte Inhalte.
Infos zum Urheberrecht / Haftungsausschluss (Disclaimer).