Kommentare unserer Leserinnen und Leser zum Gedicht

„Unersättliche Elfchen“ von Adalbert Nagele

Das Gedicht lesen - oder weitere Beiträge und Infos von Adalbert Nagele anzeigen.

Beiträge anderer Autorinnen und Autoren aus der Kategorie „Wortwörtliches-Wortspiele“ lesen

Bild vom Kommentator
Lieber "sauglatter" Elfie-Poet Bertl...
ELFIE´s
ÖLESSENZEN auf
WADEN- Birken...wie
sauglatt die nach´m BADEN
wirken! ;-))
Ein
Dutzend mal
sexy Elfenweibe? ganz
dezent verteilt hinter einer
Welfeneibe...!
(hoffe, daß Dir solch Öl und Eiben
lustvoll samt 11chen die Zeit vertreiben!!)
Herzl. Abendgrüße trotz Maskenzwang
vom schüttelfreudigen Genießer Jürgen
(mir tät eine langen...dafür zwölf MAL!)


Adalbert Nagele (17.11.2020):
Mein lieber Lyrikus! Maßgeschneidert auch für dich, ist's Gedicht ganz sicherlich. Ein Elfchen und das gleich zwölf mal, das wär für dich ein glatter Fall. Das glaube ich dir auf der Stelle, du schwebst auf der Midlife-Welle. Jürgen, alter Schüttelmeister, vertreib mir die Novembergeister! GN8 und lG, Bertl.

Bild vom Kommentator
Elfi
und Elf
haben gestern Nacht
noch schnell kleine Elfchen
gemacht.

GG Siegfried

Adalbert Nagele (17.11.2020):
Das war zwar nicht gewollt, somit der Elf jetzt grollt. Perfekt Siegfried, schnell kann's gehn und es ist gescheh'n. LG Bertl.

Michael Reissig (mikel.reiiggmail.com)

16.11.2020
Bild vom Kommentator
Lieber Adalbert,
und nach dem 12. schlägt es Herrn Elf in unerbittlicher Härte 13! Herrlicher Humor zum Totlachen!
LG. Michael

Adalbert Nagele (16.11.2020):
...ja Michael, da droht dem Elf ein Herzinfarkt;-)))))lach* lG von Bertl.

Andreas Vierk (Andreasvierkgmx.de)

16.11.2020
Bild vom Kommentator
Ein zartes Elfchen, nackt und munter, / kullerte den Hügel runter, / da kam ein Wolpertinger, / fing es und schlangs hinunter. -

So. Wie hieß eigentlich der jüngere Bruder von Elvis? Zwölvis! Ist doch logisch, oder?

Liebe Grüße von Andreas


Adalbert Nagele (16.11.2020):
Andreas, dir fehlt nicht Humor, du kommst mir gut aufgelegt vor. Merci und glG, Bertl.

Bild vom Kommentator
Manchem Elfchen und dies in Ehren,
darf den Respekt man nie verwehren
und hier, ja da sind es gleich drei,
"Bertolucci ich bin so frei"!

Erotik ist immer gut Don Bertoklucci! Grüße der Don Francesco mit einer 1!

Adalbert Nagele (16.11.2020):
Die Elfchen stehn in unsrer Gunst, sie zu beschreiben, das ist Kunst. Merci Francesco, dein Erotikkünstler Bertolucci.

rnyff (drnyffihotmail.com)

16.11.2020
Bild vom Kommentator
Habe jetzt mal nachgeguckt was diese Elferei eigentlich soll. Habe es begriffen und finde es Mist. Limericks sind viel anspruchsvoller und gelingen meist nicht und der Autor merkt es auch nicht. Aber Deine Elfchen lasse ich gelten. Lieber Gruss Robert

Adalbert Nagele (16.11.2020):
...das freut mich Robert, Spaß muss sein in diesen Zeiten! LG Bertl.

Bild vom Kommentator
Lieber Bertl,
das ist ja schon ein richtiges "Elfer raus".
Liebe Grüße in den sich langsam verabschiedenden Tag.
Herzlichst,
Frank

Adalbert Nagele (16.11.2020):
Das Spiel ist taktisch klug, Anhänger gibt's genug. Frank, eine humorvolle Woche und lG, Bertl.

Nicht vergessen: Eigenen Kommentar zum Gedicht verfassen!

 

Die Rechte und die Verantwortlichkeit für die Leserkommentare liegen bei den jeweiligen Einsendern.
Die Betreiber von e-Stories.de übernehmen keine Haftung für die Beiträge oder von den Einsendern verlinkte Inhalte.
Infos zum Urheberrecht / Haftungsausschluss (Disclaimer).