Kommentare unserer Leserinnen und Leser zum Gedicht

„Die Geschichte vom kleinen Tannenbaum“ von Karin Grandchamp

Das Gedicht lesen - oder weitere Beiträge und Infos von Karin Grandchamp anzeigen.

Beiträge anderer Autorinnen und Autoren aus der Kategorie „Allgemein“ lesen

Hanns Seydel (rudiger160965gmx.de)

29.12.2020
Bild vom Kommentator

"Ein Tannenbaum bringt Freude,
das denken wohl die meisten Leute.
Und ists ein Bäumchen, das ist klein,
dann ists trotzdem schön und fein !"
(Hanns Seydel, 29.12.2020, für Karin Grandchamp)


Liebe Karin,

Dein Gedicht ist rührend, es geht zu Herzen !!!
Ich wünsche Dir einen guten Rutsch ins neue Jahr und alles erdenklich Gute für 2021 !

LG in den restlichen Abend von Hanns

Karin Grandchamp (01.01.2021):
Lieber Hanns! Zunächst wünsche ich dir ein gesundes und glückliches Neues Jahr. Die kleine Tanne, die ganz alleine zwischen den grossen stand, gab es wirklich. Wir hatten vor einigen Jahren einen heftigen Sturm und nur die kleine Tanne hatte ihn überlebt. So ist es zu diesem Gedicht gekommen. Es freut mich, wenn es dir gefallen hat und ich danke dir vielmals fürs Lesen und Kommentieren. Schicke dir herzliche Grüsse Karin

freude (bertlnagelegmail.com)

25.12.2020
Bild vom Kommentator
Karin, die Kleinen wirft so schnell nichts um.
LG Bertl.

Karin Grandchamp (25.12.2020):
Das ist richtig lieber Bertl aber die Grossen haben wieder andere Vorteile.Schicke dir mit Dank herzliche Grüsse Karin

Bild vom Kommentator
Liebe Karin,

das ist aber ein Tannengedicht; schmunzel.

Ich habe eine Karte bekommen, auf der ein Kater zu sehen ist, der verbrechermäßig ein Schild vor sich hält mit der Aufschrift: "Weihnachtsbaum umgehaun". Das ist meine Weihnachtsdeko in diesem Jahr; sehr minimalistisch und tief beglückend; grins.

Alles Liebe und Gute,
herzlichst,
Frank

Karin Grandchamp (25.12.2020):
Lieber Frank! Ich habe dieses Gedicht geschrieben, weil vor ein paar Jahren hatten wir einen heftigen Sturm, der mehrere Wälder zerstört hatte unter anderem auch einen Tannenwald. Dort sah ich eine kleine Tanne inmitten der großen, die wie ein Wunder überlebt hatte. Allein die kleine Tanne stand noch aufrecht nach dem Sturm. Alle anderen lagen am Boden. Ich danke dir herzlichst und schicke dir liebe Grüße Karin

Bild vom Kommentator
Ja, liebe Karin, manchmal ist es von Vorteil, wenn man zu den Kleinen gehört. Aber in wenigen Jahren ist der kleine Baum auch einer von den Großen ...
Wir kaufen alle paar Jahre einen kleinen Tannenbaum mit Wurzeln, der dann nach 5 oder 6 Jahren im Garten eingepflanzt wird. Ein paar von diesen Bäumchen durften zu Beginn ihrer "Karriere" einmal bei einem Theaterstück eine "tragende Rolle" spielen. (Ein kleines Mädchen wollte nicht, dass das Bäumchen für das Weihnachtsfest abgesägt wird. Deshalb feierte die Familie das Fest bei dem Bäumchen im Wald.) - Eine unserer ersten Tannen wurde nach 40 Jahren schließlich auserwählt, in der Adventszeit als Weihnachtsbaum unseren Dorfplatz zu schmücken.
Lies doch mal dazu meine KG "Ein Traum von Baum".
Ich wünsche Dir und Deiner Familie noch ein frohes Fest.
LG Siegfried

Karin Grandchamp (25.12.2020):
Lieber Siegfried! Ich finde es super, dass ihr die Bäumchen bei euch im Garten einpflanzt und noch dazu werden sie bei euch berühmt. Ich finde es immer traurig, wenn diese schönen Bäume auf dem Müll landen aber jeder hat auch keinen Garten. Ich persönlich schmücke jedes Jahr meinen Baum auf dem Grundstück. Da freuen sich immer die Kinder, wenn sie ihn sehen. Ich werde deine Geschichte lesen und bin schon gespannt. Schicke dir mit Dank liebe Weihnachtsgrüsse Karin

Trickie Wouh (trickie.bpgmail.com)

24.12.2020
Bild vom Kommentator
Liebe Karin.
Das ist ganz bezaubernd.so kam der kleine Baum ganz groß raus.
Ich wünsche dir ein schönes Weihnachtsfest und bleib gesund.
Ganz lieben Gruß von Brigitte

Karin Grandchamp (24.12.2020):
Liebe Brigitte! Lieben Dank für deinen Kommentar. Gross und Klein, beides ist fein und so ist es auch bei uns Menschen. Das Tannenbäumchen war letztendlich glücklich, dass es klein war. Herzliche Weihnachtsgrüsse und ein besinnliches und frohes Fest wünscht dir Karin

Bild vom Kommentator
Wundervoll liebe Karin, auch ich habe diese Tage ein Gedicht - Gedankengang zu einem Tannenbaum geschrieben! Den natürlichen Duft von einem Tannenbaum, diesen liebe ich sehr! Dir jedoch mit Familie liebe Festtagsgrüße Franz

Karin Grandchamp (24.12.2020):
Lieber Franz! Wir haben hier bei uns viele Tannen in den Wäldern und wenn es schneit, sehen diese himmlisch aus. Am Abend ist bei uns Schnee angesagt, Da wird sich der Weihnachtsmann mit seinen Renntieren freuen und ich auch. Ich wünsche mir jedes Jahr weisse Weihnacht.Herzliche Grüsse und vielen lieben Dank, Karin

Nicht vergessen: Eigenen Kommentar zum Gedicht verfassen!

 

Die Rechte und die Verantwortlichkeit für die Leserkommentare liegen bei den jeweiligen Einsendern.
Die Betreiber von e-Stories.de übernehmen keine Haftung für die Beiträge oder von den Einsendern verlinkte Inhalte.
Infos zum Urheberrecht / Haftungsausschluss (Disclaimer).