Kommentare unserer Leserinnen und Leser zum Gedicht
„Hand in Hand“ von Janna Ney


Das Gedicht lesen - oder weitere Beiträge und Infos von Janna Ney anzeigen.

Beiträge anderer Autorinnen und Autoren aus der Kategorie „Erinnerungen“ lesen

rainer (rainer.tiemann1gmx.de)

12.05.2021
Bild vom Kommentator
Liebe Janna, dein Gedicht hat Format, sagt es mit wenigen Worten so viel aus. Es hat mich tief berührt. Herzlichst RT

Janna Ney (17.05.2021):
Danke und Gruß Janna

Anschi (Anschipostweb.de)

11.05.2021
Bild vom Kommentator
Wunderschöne und schlichte Abschiedszeilen, die auch mich sehr berührt haben. So möchte ich mich einst von meiner Mama verabschieden können...

Lieben Gruß! Anschi

Janna Ney (17.05.2021):
Hallo Anschi, ja, das wäre der optimalste Abschied. Mein Bruder und ich begleiteten unsere Mutter in den letzten 32 Stunden ihres Lebens, wobei ich erst ihre Hand hielt. Als ich das Zimmer kurz verließ und wieder zurück kehrte, hatte man ihre Arme unter das Laken gesteckt und ich habe mich nicht getraut, das wieder zu korrigieren, weil sie an Geräte angeschlossen war. Das schmerzt heute noch. Lieben Gruß und danke! janna

Andreas Vierk (Andreasvierkgmx.de)

11.05.2021
Bild vom Kommentator
Liebe Janna,
wahre Gedichte sind oft ergreifend in ihrer Schlichtheit. Das hier ist so ein Gedicht.
Liebe Grüße von Andreas

Janna Ney (17.05.2021):
Hallo Andreas, lieben Dank für den wohlwollenden Kommentar. Meist spreche ich eine Sprache, die jeder versteht. Auf meinem alten Lyrikforum gab es einige verdammt gute Autoren, aber oft sprachen sie in einer Sprache, die kaum einer verstand. Sehr gerne schreibe ich aber Gedichte, die mehrere Ebenen haben. Aber auch hier tun sich viele schwer und erkennen das nicht. Mir tut das manchmal richtig weh, denn es zeigt ja auch, dass oft nur oberflächlich gelesen wird. Du bist übrigens ein sehr guter Interpret. Lieben Gruß Janna

Renate Tank (renate-tankt-online.de)

11.05.2021
Bild vom Kommentator

Wenn Sterbende Trostworte sprechen...
Berührendes Erleben.

Liebe Grüße - Renate

Janna Ney (11.05.2021):
Hallo Renate, die erste Strophe spielt sich in der Kindheit des Lyrischen ichs ab, die zweite später. Lieben Gruß Janna

Michael Reissig (mikel.reiiggmail.com)

11.05.2021
Bild vom Kommentator
Liebe Janna,
Hand in Hand Abschied zu nehmen, das finde ich zutiefst menschlich, obwohl der Übergang vom Leben in eine Reise zum Himmel aus Ewigkeit verdammt schwer zu bewältigen ist.
Dies hast du auf emotional berührende Art stark in Worte gefasst!
LG. Michael

Janna Ney (11.05.2021):
Hallo Michael, vielen Dank für den schönen Kommentar. Alles Liebe Janna

Nicht vergessen: Eigenen Kommentar zum Gedicht verfassen!

 

Die Rechte und die Verantwortlichkeit für die Leserkommentare liegen bei den jeweiligen Einsendern.
Die Betreiber von e-Stories.de übernehmen keine Haftung für die Beiträge oder von den Einsendern verlinkte Inhalte.
Infos zum Urheberrecht / Haftungsausschluss (Disclaimer).