Kommentare unserer Leserinnen und Leser zum Gedicht
„Memento mori😢“ von Ursula Rischanek


Das Gedicht lesen - oder weitere Beiträge und Infos von Ursula Rischanek anzeigen.

Beiträge anderer Autorinnen und Autoren aus der Kategorie „Erinnerungen“ lesen

Margit Farwig (farwigmweb.de)

27.05.2021
Bild vom Kommentator
Liebste Uschi,

Du hast ihm das Beste an Trauer und Verlust in den Himmel geschickt. Das wird Dich in nächster Zeit trösten, wenn auch nicht loslassen.

Tröstende Grüße von Margit

Ursula Rischanek (28.05.2021):
Liebste Margit, vielleicht sitzt er ja im Dichterhimmel unter Gleichgesinnten um mir ab und an wohlwollend über die Schulter zu schauen oder eine seiner 'drei' fiktiven Persönichkeiten, die er 'Klugscheisserle' nannte, zu Wort kommen zu lassen. Es entlockt mir ein wehmütiges Lächeln wenn ich mich daran erinnere.... Herzlichen Dank mit lieben Grüßen in Dein Wochenende! Uschi

KarinKlara06 (karin.ogonline.de)

27.05.2021
Bild vom Kommentator
Liebe Uschi,
sehr zu Herzen gehende Zeilen hast du deinen Poetenfreund gewidmet. Abschied nehmen braucht seine Zeit, es werden immer Fragen offen bleiben, aber es ist schön wenn man dem Verstorbenn einen Platz im Herzen gibt. Auch ich habe vor nicht allzu langer Zeit einen sehr guten Freund verloren und kann gut mit dir fühlen.

Liebe Grüße
Karin

Ursula Rischanek (28.05.2021):
Liebbe Karin, ja den Platz in meinem Herzen hat er zweifelsfrei, ein großartiger Mensch und mir ein wirkiicher Freund - ich durfte mich glücklich schätzen, ihm begegnet zu sein. Da wirst du ja sicherlich ähnliche Gedanken in dir tragen..... Liebe Grüße, Uschi

Elin (hildegard.kuehneweb.de)

27.05.2021
Bild vom Kommentator
Liebe Uschi,
mit emotionalen Gedanken hast du deinem lieben Poetenfreund,
der dir nicht mehr nah ist, dankend Rückschau gehalten.

Liebe Grüße von Hildegard

Ursula Rischanek (28.05.2021):
Liebe Hildegard, ein von mir vielleicht ungewohntes Thema bislang, es entstand in der Nacht und ich schrieb es in einem Guss nieder. Weißt Du, manchesmal denke ich, wir kompensieren halt auf diese unsere Art und Weise in dem wir einfach niederschreiben.... Herzlichen Dank mit lieben Grüßen in deinen Tag! Uschi

freude (bertlnagelegmail.com)

27.05.2021
Bild vom Kommentator
Ist ein Dichterfreund gestorben,
so bereitet das auch Sorgen;
man würd dafür vieles geben,
wär er bloß nur noch am Leben.

Uschi, eines sicher doch,
zum Glück leben wir zwei noch!

Ich find sehr schön ist dein Gedicht,
das dir aus voller Seele spricht,

LG Bertl.

Ursula Rischanek (27.05.2021):
Bertl, ja das tut es, ich unterhielt mich erst dieser Tage mit einer lieben Freundin über ihn die ihn ebenso gekannt hat. In der Nacht sind mir dann diese Zeilen eingefallen! Danke für Deinen Reimkommi, schönen Abend, Uschi

Bild vom Kommentator
Einer meiner besten Schulfreunde liegt 2 Gräber neben meiner Mutter und noch immer nach vielen Jahren trauere ich um ihn! Uschi, Dir liebe Grüße Franz

Ursula Rischanek (27.05.2021):
Ja das kann ich mir sehr gut vorstellen lieber Franz, es sind die Erinnerungen an solche Menschen, denen wir in unseren Herzen jedenfalls immer einen Platz einräumen! Herzlichen Dank mit lieben Grüßen in deinen Abend! Uschi

Anschi (Anschipostweb.de)

27.05.2021
Bild vom Kommentator
Sehr liebevolle und emotionale Zeilen für einen Poeten-Freund, der auch Seelenfreund gewesen ist...

Lieben Gruß! Anschi

Ursula Rischanek (27.05.2021):
Ja liebe Anschi das war er wirklich, man trifft nur äußerst selten auf solche Menschen in seinen Leben - sie sind rar und es gilt zu bewahren, wenn einem ein solch wertvoller Mensch begegnet! Herzlichen Dank auch dir, Uschi

Bild vom Kommentator
Liebe Uschi,

einen Freund an den Tod zu verlieren, mit dem man so viel hat teilen können, hinterläßt eine Narbe auf der Seele, die immer wieder schmerzt und einen doch auch an das Gute erinnert, das man hat erleben dürfen. - Einen Freund zu verlieren, der lebt, aber trotzdem so weit entfernt ist wie der Mond, ist anders schmerzhaft...

Liebe Grüße,
Frank

Ursula Rischanek (27.05.2021):
Lieber Frank, er war einer der mich begleitete, zwar 'nur' virtuell und auch in seiner ganz besonderen Art und Weise. Selbst ein ganz großartiger Poet, durfte ich soviel von und durch ihn lernen. Er war an MS erkrankt, an den Rollstuhl gebunden und trotzdem voller Lebensmut und auch zutiefst gläubig. Mit ihm konnte ich nächtelang im wahrsten Sinne des Wortes 'über Gott und die Welt' diskutieren, wobei wir uns auch dabei 'nichts schuldig blieben'. Er war einfach eine Bereicherung für mich und ich sehe gerne und voll Dankbarkeit auf diese Zeit zurück die leider viel zu kurz war. Er verstarb unerwartet nach einem schweren Herzinfarkt vergangenen November, von dem er sich ob seiner anderen Erkrankungen, unglücklicherweise nicht mehr erholt hatte mit 68. Sein Credo war es immer: Nicht geschimpft ist gelobt genug! (er kam aus dem Polizeidienst). Du siehst also, ich ging bei ihm durch eine harte Schule. Ziemlich zum Schluss meinte er einmal zu mir, er könne mir nun nicht mehr viel beibringen - ich hätte das jedoch noch gerne viele viele weitere Jahre diskutiert und infragegestellt mit ihm. Er fehlt mir sehr, jeden Tag, als Mentor und aber vorallem als wirklicher Freund! Herzlichen Dank mit lieben Grüßen, Uschi

Michael Reissig (mikel.reiiggmail.com)

27.05.2021
Bild vom Kommentator
Liebe Uschi,
das Loslassen ist leider so verdammt schwer, zumal die Bilder einer großen Liebe ohnehin unsterblich sind und immer wieder in verschiedenen Formen in Erscheinung treten. Da ich dich aber als eine feinsinnige Poetin sehr schätze, bin ich überzeugt, dass du einem Seelenverwandten begegnen wirst! Denn auch Männer können sehr sensibel sein, was aber bei mir sich als Nachteil erwiesen hätte. Ich "musste" leider 7 Jahre mit dem Schicksal Einsamkeit mich abfinden! Sehr gut in Worte gefasste Gefühle!
LG. Michael

Ursula Rischanek (28.05.2021):
Lieber Michael, er war mir väterlicher Freund und ein großer Lehrmeister. Gnadenlos in seiner Kritik und manchesmal direkt umbarmherzig mit seinen Anmerkungen, sodass ich oft schon recht arg verzagt war. Und trotzdem konnte ich von diesem wirklich genialen Poeten aber auch vorallem Menschen, so viel lernen, leider viel zu kurz und viel zu wenig! Ich blicke dankbar auf die Zeiti zurück, er fehlt mir jeden Tag! Herzlichen Dank auch dir mit lieben Grüßen, Uschi

Nicht vergessen: Eigenen Kommentar zum Gedicht verfassen!

 

Die Rechte und die Verantwortlichkeit für die Leserkommentare liegen bei den jeweiligen Einsendern.
Die Betreiber von e-Stories.de übernehmen keine Haftung für die Beiträge oder von den Einsendern verlinkte Inhalte.
Infos zum Urheberrecht / Haftungsausschluss (Disclaimer).