Karl-Heinz Fricke

Der Kohlenklau

Der Kohlenklau mit seinem Sack
schleicht spätabends durch die Stadt.
Er will zum fernen Gaswerk hin,
Kohlen sind in seinem Sinn.
 
Um Gas zu machen braucht man Kohlen,
die will der Kohlenklau sich holen.
Am Himmel nur ein fahles Licht,
man sieht den Kohlenklauer nicht.
 
Schwarze Hose, schwarze Jacke,
Schlägermütze, Augenklappe,
so zieht er jeden Abend aus,
holt sich Wintervorrat in das Haus.
 
Schnell gefüllt den Kohlensack,
und dann heimwärts huckepack.
Er hat in jeder Sommernacht
den Sack stets voll nach Haus gebracht.
 
Er lässt dabei viel Vorsicht walten,
er will die Kohlen doch behalten.
Im Winter sind sie Goldes wert,
wenn er sich wärmt am Küchenherd.
 
Karl-Heinz Fricke  26.04.2008
 
Anmerkung:  Die älteren Leser werden sich an die Kriegsjahre erinnern, als das 
                            Bild des Kohlenklaus auf Plakaten an Mauern zur Warnung
                            angebracht war. 

Diesen Beitrag empfehlen:

Mit eigenem Mail-Programm empfehlen

 

Die Rechte und die Verantwortlichkeit für diesen Beitrag liegen beim Autor (Karl-Heinz Fricke).
Der Beitrag wurde von Karl-Heinz Fricke auf e-Stories.de eingesendet.
Die Betreiber von e-Stories.de übernehmen keine Haftung für den Beitrag oder vom Autoren verlinkte Inhalte.
Veröffentlicht auf e-Stories.de am 26.04.2008. - Infos zum Urheberrecht / Haftungsausschluss (Disclaimer).

 

Der Autor:

Buch von Karl-Heinz Fricke:

cover

Isidor was machst du da? von Karl-Heinz Fricke



Eine poetische Reise durch den Humor.
Ein Mutterwitz, der beabsichtigt nicht nur ein Lächeln auf das Gesicht des Lesers zu zaubern, sondern der die Bauch- und Gesichtsmuskeln nicht verkümmern lässt.

Möchtest Du Dein eigenes Buch hier vorstellen?
Weitere Infos!

Leserkommentare (12)

Alle Kommentare anzeigen

Deine Meinung:

Deine Meinung ist uns und den Autoren wichtig!
Diese sollte jedoch sachlich sein und nicht die Autoren persönlich beleidigen. Wir behalten uns das Recht vor diese Einträge zu löschen!

Dein Kommentar erscheint öffentlich auf der Homepage - Für private Kommentare sende eine Mail an den Autoren!

Navigation

Vorheriger Titel Nächster Titel

Beschwerde an die Redaktion

Autor: Änderungen kannst Du im Mitgliedsbereich vornehmen!

Mehr aus der Kategorie "Allgemein" (Gedichte)

Weitere Beiträge von Karl-Heinz Fricke

Hat Dir dieser Beitrag gefallen?
Dann schau Dir doch mal diese Vorschläge an:

Mit Blut an den Händen von Karl-Heinz Fricke (Balladen)
Ich, ich, ich, immer nur ich !!!!!!! von Karin Grandchamp (Allgemein)
Es sah ein Mann ein Röslein steh´n von Adalbert Nagele (Humor - Zum Schmunzeln)