Gerhard Christen

Glück

 

Dem Zauber stiller Stunden

gebe Dich ganz hin.

Was Du dann empfunden,

das hält ewig hin.


Wenn in Deinem Herzen

die Ruhe leis erklingt,

verschwinden alle Schmerzen

und Freude Dich durchdringt.

 

 

Dann öffne Deine Seele ganz

der Wahrheit hellem Licht.

Horch bei klarem Sternenglanz,

wie sie zu Dir spricht.

 

 

Sie spricht vom ewigen Sphärengang,

vom Walten der Natur,

vom Werden und vom Untergang

beim Klang der Weltenuhr.

 

 

Dann hebt empor die Seele sich

zu göttergleichem Sein

und tiefstes Glück kehrt ewiglich

in Deinem Herzen ein.

 

 

© 4. Mai 1964
(überarbeitet September 2009)

Ein frühes und etwas schwärmerisches Gedicht, das für mich aber inhaltlich immer noch gültig ist.Gerhard Christen, Anmerkung zum Gedicht

Vorheriger TitelNächster Titel
 

Die Rechte und die Verantwortlichkeit für diesen Beitrag liegen beim Autor (Gerhard Christen).
Der Beitrag wurde von Gerhard Christen auf e-Stories.de eingesendet.
Die Betreiber von e-Stories.de übernehmen keine Haftung für den Beitrag oder vom Autoren verlinkte Inhalte.
Veröffentlicht auf e-Stories.de am 20.09.2009. - Infos zum Urheberrecht / Haftungsausschluss (Disclaimer).

Der Autor:

  Gerhard Christen als Lieblingsautor markieren

Bücher unserer Autoren:

cover

Nicht alltägliche Hausmannspost: Scherzartikel, Wortspüle und Küchenzeilen aus Valencia von Siegfried Fischer



Lehrerin C. wird an die Deutsche Schule Valencia nach Spanien vermittelt. Etwas unvermittelt wird dadurch der mitausreisende Ehegatte S. zum Hausmann und hat nun mit Küche, Haus, Garten, Pool und der spanischen Sprache zu kämpfen.

Eines schönen Vormittags beginnt er seinen ersten Haushaltsbericht zu verfassen und als E-Mail an Freunde und Verwandte zu versenden.

Möchtest Du Dein eigenes Buch hier vorstellen?
Weitere Infos!

Leserkommentare (3)

Alle Kommentare anzeigen

Deine Meinung:

Deine Meinung ist uns und den Autoren wichtig!
Diese sollte jedoch sachlich sein und nicht die Autoren persönlich beleidigen. Wir behalten uns das Recht vor diese Einträge zu löschen!

Dein Kommentar erscheint öffentlich auf der Homepage - Für private Kommentare sende eine Mail an den Autoren!

Navigation

Vorheriger Titel Nächster Titel

Beschwerde an die Redaktion

Autor: Änderungen kannst Du im Mitgliedsbereich vornehmen!

Mehr aus der Kategorie "Besinnliches" (Gedichte)

Weitere Beiträge von Gerhard Christen

Hat Dir dieser Beitrag gefallen?
Dann schau Dir doch mal diese Vorschläge an:

Gier ist geil von Gerhard Christen (Gesellschaftskritisches)
Im Hafen der Gedanken.... von Gabriele A. (Besinnliches)
bedrohliche nähe von Ginette Rossow (Gedanken)

Diesen Beitrag empfehlen:

Mit eigenem Mail-Programm empfehlen