Roland Drinhaus

Lebenswege

Wie Wolken ziehen Lebenswege, die begleitet nur vom Wind

und getroffen von der Sonne, manchmal hell, mal dunkel sind.

Manche Wolken ziehn alleine, manche einen sich im Flug,

manche trennt der Wind auch wieder; Leben ist kein Gleis mit Zug.

Wenn Wolken hell sind, sehn sie schön aus; Regen bringen sie uns nicht.

Helle Wolken sind wie Freundschaft.....sorglos, frei,   ...wie ein Gedicht.

Diesen Beitrag empfehlen:

Mit eigenem Mail-Programm empfehlen

 

Die Rechte und die Verantwortlichkeit für diesen Beitrag liegen beim Autor (Roland Drinhaus).
Der Beitrag wurde von Roland Drinhaus auf e-Stories.de eingesendet.
Die Betreiber von e-Stories.de übernehmen keine Haftung für den Beitrag oder vom Autoren verlinkte Inhalte.
Veröffentlicht auf e-Stories.de am 30.01.2010. - Infos zum Urheberrecht / Haftungsausschluss (Disclaimer).

 

Der Autor:

Bücher unserer Autoren:

cover

Der Mensch denkt, der Tod lenkt von Waltraud Wickinghoff



Ein Ruhrgebietskrimi mit Blick über den Tellerrand (Mordversuch, Mord und Kidnapping eines Kindes)

Möchtest Du Dein eigenes Buch hier vorstellen?
Weitere Infos!

Leserkommentare (1)

Alle Kommentare anzeigen

Deine Meinung:

Deine Meinung ist uns und den Autoren wichtig!
Diese sollte jedoch sachlich sein und nicht die Autoren persönlich beleidigen. Wir behalten uns das Recht vor diese Einträge zu löschen!

Dein Kommentar erscheint öffentlich auf der Homepage - Für private Kommentare sende eine Mail an den Autoren!

Navigation

Vorheriger Titel Nächster Titel

Beschwerde an die Redaktion

Autor: Änderungen kannst Du im Mitgliedsbereich vornehmen!

Mehr aus der Kategorie "Allgemein" (Gedichte)

Weitere Beiträge von Roland Drinhaus

Hat Dir dieser Beitrag gefallen?
Dann schau Dir doch mal diese Vorschläge an:

Tot im Ziel wär auch gewonnen von Roland Drinhaus (Aktuelles)
Vollmond... von Walburga Lindl (Allgemein)
Banküberfall (aus der Sicht einer Überwachungskamera) von Uwe Walter (Parallelgedichte)