Klaus Heinzl

Mein Magen lässt mich klagen...

Mein Magen tut heut blöde weh.

Da ich nicht wirklich darauf steh,

werd ich schön langsam echt verrückt...

(der blöde Magen zwickt und drückt.)

 

Ich drück zurück... dort in die Mitte,

doch schmerzt es stärker... also BITTE !!!

Ich kriech geplagt in eine Ecke,

(wo ich nun kümmerlich verrecke...)

 

Okay, es ist nicht ganz so arg,

bestellt nicht gleich den Eichensarg.

Ich werd mir jetzt ein Schnäpslein holen,

dann wird er sich schon bald erholen.

 

Doch nach dem Schluck vom Alkohol,

ist mir nicht wirklich pudelwohl...

Nun hab ich auch noch dieses Stechen,

es ist wohl besser... zu erbrechen...

 

So wälz ich mich zum stillen Ort

und übergebe mich auch dort.

Danach ist mir bedeutend besser.

Nun ja, ich bin ein guter Esser.

 

So hab ich wohl – mir wurd ´s geraten,

beim leckerkrossen Schweinebraten,

(und das war wohl total verkehrt)

vier Knödelchen zu viel verzehrt.

 

So lagen diese hier wohl auch,

zu schwer in meinem kleinen Bauch.

Die Dehnung, die der Magen tat,

war schuld... da hamma* den „Salat“.

 

Es lag – so hier die Diagnose –

nicht am verengten Bund der Hose,

es lag (für die, die Knödel mögen)

heut wohl am Magenfüllvermögen.

 

Die Masse hatte keinen Platz,

drum schließ ich hier mit jenem Satz:

 

Wenn es dir noch so lecker schmeckt,

iss nie zu viel, ich habs gecheckt,

weil man am Ende noch verreckt !!!

(Ab Morgen, da wird abgespeckt) 



*hamma = bayuwarisch und heißt soviel wie: „haben wir“ (was sich aber nicht wirklich metisch reimt)

 

 

© kh.06.04.2010

 

 

Diesen Beitrag empfehlen:

Mit eigenem Mail-Programm empfehlen

 

Die Rechte und die Verantwortlichkeit für diesen Beitrag liegen beim Autor (Klaus Heinzl).
Der Beitrag wurde von Klaus Heinzl auf e-Stories.de eingesendet.
Die Betreiber von e-Stories.de übernehmen keine Haftung für den Beitrag oder vom Autoren verlinkte Inhalte.
Veröffentlicht auf e-Stories.de am 06.04.2010. - Infos zum Urheberrecht / Haftungsausschluss (Disclaimer).

 

Der Autor:

Buch von Klaus Heinzl:

cover

Humorvolle Gedichte von Klaus Heinzl



Gedichte können romantisch sein, gesellschaftskritisch aber auch mal witzig und satirisch. In einer Zeit des Comedy ist dieses Buch ein herrlicher Zeitvertreib und lässt Heinz Erhardt und Ringelnatz wieder neu aufleben. Auch wurden bewusst fast alle Werke mit Grafiken ergänzt, die ebenfalls der Feder des Lyrikers entsprangen und den Unterhaltungswert steigern.

In 255 Seiten wurden 141 Gedichte vorgestellt, die sicher unterhaltungswertig sind und als Geschenkidee optimal geeignet. Lassen Sie sich vom Inhalt überraschen und bereichern Sie Ihr Archiv um dieses lesenswerte literarische Werk.

Möchtest Du Dein eigenes Buch hier vorstellen?
Weitere Infos!

Leserkommentare (9)

Alle Kommentare anzeigen

Deine Meinung:

Deine Meinung ist uns und den Autoren wichtig!
Diese sollte jedoch sachlich sein und nicht die Autoren persönlich beleidigen. Wir behalten uns das Recht vor diese Einträge zu löschen!

Dein Kommentar erscheint öffentlich auf der Homepage - Für private Kommentare sende eine Mail an den Autoren!

Navigation

Vorheriger Titel Nächster Titel

Beschwerde an die Redaktion

Autor: Änderungen kannst Du im Mitgliedsbereich vornehmen!

Mehr aus der Kategorie "Autobiografisches" (Gedichte)

Weitere Beiträge von Klaus Heinzl

Hat Dir dieser Beitrag gefallen?
Dann schau Dir doch mal diese Vorschläge an:

Der Mann in Rot. ... von Klaus Heinzl (Humor - Zum Schmunzeln)
Friedliche Gedanken von Franz Bischoff (Autobiografisches)
Weidenkätzchen von Hartmut Pollack (Jahreszeiten)