Stephan Buhla

Auf die Tage goldener Triste




In all den Tagen funkelnde Melodien
 das Leben im Laben prachtvolle Synphonie
Hoch die Tage goldener Tristes
das Wesentliche die goldenen Reben
 im Martyrium des einstigen Leben

All das Raunen in den Bächen
frohes Gemüt ein Glanz im Lächeln
Froh die Weite und das Herrliche
die Zeit verläuft an all den Sternen
goldener Verlauf der Sinne eben 

Die Tristes das einfache erleben
kein Tanz und keine Ruhe
wonach die Reben streben
im Kleinlot der wandelnde Erde
es ist ein Gemüt der Zeiten 

Diesen Beitrag empfehlen:

Mit eigenem Mail-Programm empfehlen

 

Die Rechte und die Verantwortlichkeit für diesen Beitrag liegen beim Autor (Stephan Buhla).
Der Beitrag wurde von Stephan Buhla auf e-Stories.de eingesendet.
Die Betreiber von e-Stories.de übernehmen keine Haftung für den Beitrag oder vom Autoren verlinkte Inhalte.
Veröffentlicht auf e-Stories.de am 27.01.2011. - Infos zum Urheberrecht / Haftungsausschluss (Disclaimer).

 

Der Autor:

Bücher unserer Autoren:

cover

Tagebuch "Nr. 13" von Brigitte Wenzel



Lebensgeschichte, Erwartungen und Träume waren bisher planbar bis an einen bestimmten Punkt…

Möchtest Du Dein eigenes Buch hier vorstellen?
Weitere Infos!

Leserkommentare (0)


Deine Meinung:

Deine Meinung ist uns und den Autoren wichtig!
Diese sollte jedoch sachlich sein und nicht die Autoren persönlich beleidigen. Wir behalten uns das Recht vor diese Einträge zu löschen!

Dein Kommentar erscheint öffentlich auf der Homepage - Für private Kommentare sende eine Mail an den Autoren!

Navigation

Vorheriger Titel Nächster Titel

Beschwerde an die Redaktion

Autor: Änderungen kannst Du im Mitgliedsbereich vornehmen!

Mehr aus der Kategorie "Allgemein" (Gedichte)

Weitere Beiträge von Stephan Buhla

Hat Dir dieser Beitrag gefallen?
Dann schau Dir doch mal diese Vorschläge an:

Hundert tausend Sachen von Stephan Buhla (Besinnliches)
mein Versprechen von Rüdiger Nazar (Allgemein)
SEGELN von Christine Wolny (Erinnerungen)