Adalbert Nagele

Ein steirisch tierischer Konjunktiv



Ein steirisch tierischer Konjunktiv

( in steirischer Mundart )

 

I keint' im friah'ran Leb'n a Esel g'wesen sein,
wei, wos i scho ois trog'n hob, deis is neama fein;
es wa aa leicht mögli, dass i a Löwe wor,
wei i trog am gaunz'n Körper nou vüle Hoor.

Doch vielleicht warat i g'wesen sogor a Off,
wei, waun mi wer ärgert, i oft nou gaunz bled goff;
oder i wa gor g'wein a bunta Schmetterling,

wei i heit nou gern von Bleaml zu Bleaml spring.

 

( Übersetzung in die deutsche Hochsprache)

 

Ich könnte im früheren Leben ein Esel gewesen sein,
weil, was ich schon alles getragen hab, ist nicht mehr fein;
es wär auch möglich, dass ich ein Löwe war,
denn ich trag noch am ganzen Körper viele Haar'.

Doch vielleicht wäre ich gewesen sogar, ein Affe,
da ich, wenn mich wer ärgert, oft ganz blöd gaffe;

oder ich wär' gewesen ein bunter Schmetterling,
weil ich heut' noch ganz gern, von Blume zu Blume spring.

 

© Adalbert Nagele

 

 

...angeregt durch das Gedicht, Der Bayrische Konjunktiv, von Paul Uhl schrieb ich meinen steirischen Konjunktiv.
Adalbert Nagele, Anmerkung zum Gedicht

Diesen Beitrag empfehlen:

Mit eigenem Mail-Programm empfehlen

 

Die Rechte und die Verantwortlichkeit für diesen Beitrag liegen beim Autor (Adalbert Nagele).
Der Beitrag wurde von Adalbert Nagele auf e-Stories.de eingesendet.
Die Betreiber von e-Stories.de übernehmen keine Haftung für den Beitrag oder vom Autoren verlinkte Inhalte.
Veröffentlicht auf e-Stories.de am 03.01.2013. - Infos zum Urheberrecht / Haftungsausschluss (Disclaimer).

 

Der Autor:

Bücher unserer Autoren:

cover

Der Untergang der Allianz: Zukunft und Vergangenheit von Thalia Naran



Science Fiction Roman. Drei Freunde die einen Blick in die Zukunft werfen um dann in der Gegenwart, beschließen die Zukunft zu ändern.

Möchtest Du Dein eigenes Buch hier vorstellen?
Weitere Infos!

Leserkommentare (18)

Alle Kommentare anzeigen

Deine Meinung:

Deine Meinung ist uns und den Autoren wichtig!
Diese sollte jedoch sachlich sein und nicht die Autoren persönlich beleidigen. Wir behalten uns das Recht vor diese Einträge zu löschen!

Dein Kommentar erscheint öffentlich auf der Homepage - Für private Kommentare sende eine Mail an den Autoren!

Navigation

Vorheriger Titel Nächster Titel

Beschwerde an die Redaktion

Autor: Änderungen kannst Du im Mitgliedsbereich vornehmen!

Mehr aus der Kategorie "Humor - Zum Schmunzeln" (Gedichte)

Weitere Beiträge von Adalbert Nagele

Hat Dir dieser Beitrag gefallen?
Dann schau Dir doch mal diese Vorschläge an:

Auf der Alm von Adalbert Nagele (Humor - Zum Schmunzeln)
Freibier von Paul Rudolf Uhl (Humor - Zum Schmunzeln)
Weihnachten von Helmut Wendelken (Weihnachten)