Adalbert Nagele

Einst und jetzt

 
Als ich ein Kind war,
gab es noch keine Monsterwesen,
ich hatte nie Angst
und alles ist sehr schön gewesen. 

Doch heute weht ein andrer Wind,
und es wird eingeschüchtert jedes Kind,
was es da alles gibt im Handel,
erklärt eindeutig einen Zeitenwandel.

En Masse gibt es die Monsterkuschelwesen,
nicht nur die netten Fabelwesen,
und dazu gibt es viele wilde Monsterspiele,
um Kinder zu ereichen sind die Ziele.

Da fragt man sich, muss denn das sein,
fällt euch nichts Besseres mehr ein?
Die Aggressionen bei den Kindern nehmen zu,
sie finden mit Dämonen, Monstern keine Ruh.


© Adalbert Nagele

 

Vorheriger TitelNächster Titel
 

Die Rechte und die Verantwortlichkeit für diesen Beitrag liegen beim Autor (Adalbert Nagele).
Der Beitrag wurde von Adalbert Nagele auf e-Stories.de eingesendet.
Die Betreiber von e-Stories.de übernehmen keine Haftung für den Beitrag oder vom Autoren verlinkte Inhalte.
Veröffentlicht auf e-Stories.de am 03.02.2024. - Infos zum Urheberrecht / Haftungsausschluss (Disclaimer).

Der Autor:

Bild von Adalbert Nagele

  Adalbert Nagele als Lieblingsautor markieren

Bücher unserer Autoren:

cover

Das blaue Licht oder 13 Leben - Geschichten einer Seele von Regina Vogel



13 illustrierte Kurzgeschichten aus vergangenen Leben, deren Auswirkungen bis in die Gegenwart hineinreichen, vermitteln dem Leser einen tiefen Einblick in die Entwicklung der menschlichen Seele.

Möchtest Du Dein eigenes Buch hier vorstellen?
Weitere Infos!

Leserkommentare (11)

Alle Kommentare anzeigen

Deine Meinung:

Deine Meinung ist uns und den Autoren wichtig!
Diese sollte jedoch sachlich sein und nicht die Autoren persönlich beleidigen. Wir behalten uns das Recht vor diese Einträge zu löschen!

Dein Kommentar erscheint öffentlich auf der Homepage - Für private Kommentare sende eine Mail an den Autoren!

Navigation

Vorheriger Titel Nächster Titel

Beschwerde an die Redaktion

Autor: Änderungen kannst Du im Mitgliedsbereich vornehmen!

Mehr aus der Kategorie "Kinder & Kindheit" (Gedichte)

Weitere Beiträge von Adalbert Nagele

Hat Dir dieser Beitrag gefallen?
Dann schau Dir doch mal diese Vorschläge an:

Der Schein trügt von Adalbert Nagele (Aphorismen)
Der Teddybär von Nina Bade (Kinder & Kindheit)
Lindenlied von Ingrid Drewing (Natur)

Diesen Beitrag empfehlen:

Mit eigenem Mail-Programm empfehlen