Kommentare unserer Leserinnen und Leser zum Gedicht

„Ich habe nicht resigniert...habe gekämpft...“ von Rüdiger Nazar

Das Gedicht lesen - oder weitere Beiträge und Infos von Rüdiger Nazar anzeigen.

Beiträge anderer Autorinnen und Autoren aus der Kategorie „Allgemein“ lesen

Bild Leser

Malerin (reese-horstt-online.de) 17.04.2010

Lieber Rüdiger!
Ich kann dir nur beipflichten.
Die Tiefs in meinem Leben haben mich
nur noch stärker denn je gemacht.
Gern gelesen sagen dir mit herzlichen
Abendgrüßen
Horst + Ilkse


Bild Leser

hansl (eMail-Adresse privat) 17.04.2010

Lieber Rüdiger,

diese Eintsellung ist jedem schwer Erkrankten zu wünschen... aber auch dazu braucht er Kraft, die er vielleicht nicht mehr hat ...oder sogar nie hatte...

Liebe Grüße
Faro


Traumlandfliegerin (Gabipower03web.de) 16.04.2010

Lieber Rüdiger,

das Leben ist das kostbarste was wir auf Gottes Erden haben. Du hast es ganz wunderbar in Worte gefasst und beschrieben.
Darum sollten wir auch wann immer es notwendig ist um dieses kostbarste Gut welches wir besitzen kämpfen.

Viele liebe Herzensgrüße in Deinen Abend von mir, Gabi

 

Antwort von Rüdiger Nazar (17.04.2010)

Liebe Gabi...ja das Leben ist kostbar...verdammt kostbar sogar...wir merken es selber täglich nicht...aber wehe wenn man mal schwer krank ist...oder sehr alt.Das Leben ist ein Kampf...und das ist auch gut so.Danke für dein lesen und herzliche Grüße und ein schönes Wochenende,Rüdiger


Bild Leser

rainer (rainer.tiemann1gmx.de) 16.04.2010

Wenn es autobiografisch wäre, hätte ich gesagt: Nochmal Glück gehabt! So, Rüdiger, meine ich, hast du ein schwieriges Thema erstaunlich gut aufbereitet. Herzliche Grüße von RT.

 

Antwort von Rüdiger Nazar (17.04.2010)

Danke dir lieber Rainer...habe im Krankenhaus auch den Patienten immer in den "Hintern" getreten wenn sie sich hängen ließen.Danke für dein lesen und ein schönes Wochenende,Rüdiger


Bild Leser

Gundel (edelgundeeidtner.de) 16.04.2010

Lieber Rüdiger,
Dein Titel sagt es und Dein Gedicht ein gelungenes Werk, man sollte bis zum Ende kämpfen, irgendwie lohnt es sich immer, das Leben ist lebenswert und jeder Tag zählt.
Liebe WE-Grüße schickt Dir Gundel

 

Antwort von Rüdiger Nazar (17.04.2010)

Liebe Gundel...man muß einfach kämpfen um in diesem Leben bestehen zu können...wer aufgibt...hat schon verloren...bevor er tot ist.Danke für dein lesen...herzliche Grüße und ein schönes Wochenende,Rüdiger


Simone Wiedenhoefer (eMail-Adresse privat) 16.04.2010

Lieber Rüdiger,
sehr beeindruckend geschrieben. Bin
wieder mal sehr fasziniert von Deinen
Zeilen. Man muss immer kämpfen.
Es gibt doch diesen Spruch.
Wer kämpft kann verlieren, wer nicht
kämpft hat schon verloren.
Ganz lieb grüßt Dich Simone

 

Antwort von Rüdiger Nazar (17.04.2010)

Liebe Simone...das ganze Leben ist irgendwie ein Kampf...genau...wer nicht kämpft hat verloren...ist schon im innern tot.Danke für dein lesen.Herzliche Grüße,Rüdiger


Bild Leser

freude (bertlnagelegmail.com) 16.04.2010

Ein wichtiges, aufbauendes Thema, immer wichtiger in uns'rer Zeit, Rüdiger, sehr gekonnt rübergebracht;-))) lG Adalbert.

 

Antwort von Rüdiger Nazar (16.04.2010)

Danke dir lieber Adalbert. Kampflos gehen wir nicht unter...auch nicht wenn es der Sensemann ist.Herzliche Grüße,Rüdiger


Bild Leser

Theumaner (walteruwehotmail.com) 16.04.2010

Lieber Rüdiger, dieses Kämpfen hast du super beschrieben. Es sollte Mut machen, weil das Leben sich lohnt.

Herzlich grüßt dich Uwe

 

Antwort von Rüdiger Nazar (16.04.2010)

Das Leben lohnt sich immer lieber Uwe...auch wenn es mitunter Kampf ist.Danke für dein lesen...herzliche Grüße,Rüdiger


Bild Leser

norbert wittke (norbertwittkelyrikhotmail.com) 16.04.2010

Lieber Rüdiger, sehr gut von dir geschrieben, man sollte in jedem Falle weiter kämpfen und nicht gleich aufgeben,
so lange eine Möglichkeit noch bestehen kann. Liebe Grüße Norbert

 

Antwort von Rüdiger Nazar (16.04.2010)

Das sehe ich auch so lieber Norbert...jeden Tag den man dann länger lebt...bringt einem Freude...und wenn es doch geschieht...unabänderlich...kann man zu Gevatter Tod sagen...so leicht habe ich es dir doch nicht gemacht.Danke für dein lesen.Herzliche Grüße,Rüdiger


Heidemarie Rottermanner (heidirottermanner.at) 16.04.2010

lieber Rüdiger

meine liebste Freundin hat den Kampf verloren, sieben Jahre lang gegen Krebs,
aber ihre Liebe zu den Menschen, zur Natur und zur Umwelt hat sie sich immer bewahrt. Ihr Vater sagte mir bei meinem letzten Besuch: Wäre nicht ihre schreckliche Krankheit gewesen, wir hätten nicht soviele wunderbare Zeiten miteinander verleben dürfen......
wie seltsam ist doch unser Leben.
Ich habe durch ihren Kampf gelernt, jede
Sekunden und Minute des Lebens zu leben....

schönes WE
Heidemarie

 

Antwort von Rüdiger Nazar (16.04.2010)

Liebe Heidemarie...sie hatte gekämpft und dadurch ihr Leben verlängert...hatte wunderbare Zeiten und teilte sie auch mit anderen...das ist schön...ja das Leben ist seltsam...geht manchmal eigenartige Wege...jede Minute sollte in Dankbarkeit und Liebe gelebt werden.Herzliche Grüße,Rüdiger


Bild Leser

FranzB (eMail-Adresse privat) 16.04.2010

Oft hört es sich sehr einfach an Rüdiger! Doch der Kampf muss sein sonst geht alles in die Hose!!! Habe dies zu oft erlebt, wie gesagt! Der Wille ist der erste Erfolg!!!!!!!
Grüße Herzblattteam
Franz und Monika

 

Antwort von Rüdiger Nazar (16.04.2010)

Lieber Franz...ich weiß das es sich einfach anhört...habe ja auch nicht gesagt...daß es einfach ist.Es ist ein Kampf und man muß den inneren Schweinehund überwinden. Viele lassen sich einfach hängen und fügen sich in ihr Schicksal.Herzliche Grüße,Rüdiger


manana28 (klausheinzlgmx.de) 16.04.2010

Respekt, lieber Rüdiger!
Du hast Dich hier in beeindruckender Weise in die Gedanken von Kranken versetzen können und ihnen viel Hoffnung gegeben! Ich hatte Gänsehaut beim Lesen! Klasse! Note 1****

Wünsch Dir ein schönes Wochenende
Herzlichst Klaus

 

Antwort von Rüdiger Nazar (16.04.2010)

Lieber Klaus...ich danke dir für deinen netten Kommentar. Ich habe in meinem Leben schon in meheren Krankenhäusern gearbeitet...da war es nicht immer leicht...den totkranken Mut zuzusprechen...aber einige haben wirklich gekämpft...und einige konnten sogar ihre Krankheit eindämpfen...ihr Leben verlängern...herzliche Grüße,Rüdiger


jutara (eMail-Adresse privat) 16.04.2010

...trotz allem...ich kenne dieses kämpfen,um Leben,Überleben, Krankheit,Hölle....
Ein gutes Gedicht!
Drück Dich, Jutti

 

Antwort von Rüdiger Nazar (16.04.2010)

Dank`dir Jutti...das Leben ist ein stetiger Kampf...aber das ist auch gut so...sonst wird man träge.Danke für dein lesen...herzliche Grüße,Rüdiger


hansemann (wendelkenonline.de) 16.04.2010

Lieber Rüdiger.

Ein Thema, mit dem ich mich im Bekanntenkreis auch beschäftigen musste.
Schlechte Diagnose, und schon ist das Leben vorbei. Wenn man sich hängen lässt, ist es so.
Den Kampf aufgeben, ist der größte Fehler, den man machen kann.
Diese Person hat es aber noch erkannt.


Liebe Grüße in den Morgen, Helmut

 

Antwort von Rüdiger Nazar (16.04.2010)

Ich kenne es auch so lieber Helmut...wenn man aufgibt...ist man bereits tot...kämpfen...man hat ja nichts zu verlieren.Danke für deinen Kommentar...herzliche Grüße,Rüdiger


Ruena (melvin6gmx.de) 16.04.2010

Nochmals lieber Karl-Heinz...die Diagnose ist vermutlich hart genug...das zieht runter...sie ist unabänderlich...also kann ich auch genauso gut kämpfen...was habe ich dann schon zu verlieren...nichts...es ist immer ein Versuch wert...und glauben und Kampf...bewirkt manchmal Wunder...ich würde bei einer solchen Diagnoise niemals aufgeben...und schon garnicht mich. wenn`s kommt...dann kommt`s eben...aber nicht kampflos.Rüdiger


Bild Leser

Goslar (karlhf28hotmail.com) 16.04.2010

Lieber Rüdiger,

Eine Diagnose kann niederschmetternd sein. Mir ging es so, als man mir sagte ich habe Blasenkrebs. Einer meiner besten Freunde war ein Jahr vorher daran gestorben, weil Metastasen in die Lunge vorgedrungen waren.Bei mir war es am Anfang und der Krebs konnte entfernt werden.
Ein guter Wille allein kann den Krebs nicht besiegen, wenn er zu weit fortgeschritten ist.

 

Antwort von Rüdiger Nazar (16.04.2010)

Du hast absolut recht lieber Karl-Heinz...aber sich dann hängen lassen und stumpfsinnig dahinleben...und abwarten...bringt auch nichts.Jeden Tag genießen der noch bleibt...absolut positiv...stärkt den Abwehrmechanismus.Danke für deinen Kommentar...herzliche Grüße,Rüdiger


Nicht vergessen: Eigenen Kommentar zum Gedicht verfassen!

 

Die Rechte und die Verantwortlichkeit für die Leserkommentare liegen bei den jeweiligen Einsendern.
Die Betreiber von e-Stories.de übernehmen keine Haftung für die Beiträge oder von den Einsendern verlinkte Inhalte.
Infos zum Urheberrecht / Haftungsausschluss (Disclaimer).