Kommentare unserer Leserinnen und Leser zum Gedicht

„Weihnachten: einst, jetzt und später“ von Jürgen Berndt-Lüders

Das Gedicht lesen - oder weitere Beiträge und Infos von Jürgen Berndt-Lüders anzeigen.

Beiträge anderer Autorinnen und Autoren aus der Kategorie „Weihnachten“ lesen

Gerechtigkeit (arrachuh1yahoo.de) 05.12.2012

Solche Anläße machen Stress, haben aber auch ihren Reiz. Ein schönes Gedicht.
Schöne Grüße von Rachida aus Marokko


Bild Leser

Ralph Bruse (ralphbrusefreenet.de) 04.12.2012

Du triffst es passgenau, Jürgen...die
ganze Schose...je mehr Wind um Konsum
und Völlerei gemacht wird, desto mehr
törnt mich das ab - und deshalb steht
mir der ganze Weihnachtsrummel auch
jetzt schon bis zur Halskrause.

Bleib munter.

Grüße
schickt
Ralph


Bild Leser

chriAs (christa.astla1.net) 04.12.2012

Das kann ich gut nachvollziehen, lieber Jürgen. Kinder suchen ihre eigenen Wege, brauchen den Papa nur mehr "fürs Grobe", wie zum Übersiedeln... Ja, und dann ist man allein, mit der Erinnerung... und der Freude, dass Weihnachten nur einen Tag währt...
LG, ch.


Bild Leser

ketti (hans-j.kettelerosnanet.de) 04.12.2012

Hallo Jürgen, mir hat Dein warmherziges und zugleich realistisches Gedicht sehr gefallen. Und doch gehe ich davon aus, dass, egal
ob Mann oder Frau,die "Sache" im Alter
ein Happyend haben wird. Wenn man Kinder und später Enkel hat und nicht alles falsch machte, wird man Heiligabend nicht allein zu Hause sein
müssen.

LG Hans-Jürgen


Bild Leser

rainer (rainer.tiemann1gmx.de) 04.12.2012

In bekannt guter Reimtechnik, lieber Jürgen, malst du ein tolles Weihnachtsbild. Schau auch mal in mein "Anonyme Weihnachten". Ich würde mich freuen, wenn es dir ebenso gut gefiele wie mir deins. Herzlichst RT

 

Antwort von Jürgen Berndt-Lüders (04.12.2012)

Du meinst sicher die "Anonyme Weihnachtszeit", Rainer. Ich habe sie gelesen. Ja, sie gefällt mir sehr gut. Es ist alles ritualisiert, das kennen wir doch. Ich mag sowas auch nur, wenn die Kinder Freude dran haben, aber meine sind inzwischen nahezu groß.


cwoln (chr-wot-online.de) 04.12.2012

Lieber Jürgen,

ein Gedicht, das mir sehr gut gefällt, weil es das Leben zeigt. Es läuft nicht bei jedem gleich, aber es kann so enden.
Gruß von Chris


Nicht vergessen: Eigenen Kommentar zum Gedicht verfassen!

 

Die Rechte und die Verantwortlichkeit für die Leserkommentare liegen bei den jeweiligen Einsendern.
Die Betreiber von e-Stories.de übernehmen keine Haftung für die Beiträge oder von den Einsendern verlinkte Inhalte.
Infos zum Urheberrecht / Haftungsausschluss (Disclaimer).