Kommentare unserer Leserinnen und Leser zum Gedicht

„Orthorexie, eine Ess-Störung“ von Robert Nyffenegger

Das Gedicht lesen - oder weitere Beiträge und Infos von Robert Nyffenegger anzeigen.

Beiträge anderer Autorinnen und Autoren aus der Kategorie „Satire“ lesen

Bild Leser

FranzB (eMail senden) 12.01.2019

Da ich persönlich gutes und vernünftiges Essen liebe Robert, so stimme ich Dir zu! Grüße Franz
*Ich denke oft, Einbildung versaut zu vieles!

 

Antwort von Robert Nyffenegger (12.01.2019)

Danke Dir, die Alten wollte ich auch nicht besonders ansprechen. sondern vorwiegend die Jungen, nur werden sie es nicht lesen. Gute Nacht, lieber Gruss Robert


Bild Leser

rainer (rainer.tiemann1gmx.de) 11.01.2019

Dem, lieber Robert, ist nichts hinzuzufügen, außer: Eine gelungene Satire! Ein schönes Wochenende wünscht dir RT.

 

Antwort von Robert Nyffenegger (12.01.2019)

Danke Dir herzlich, komme eben von einem Laientheaterstück auf dem Lande. War lustig und unterhaltend. Dir auch ein schönes Wochenende, Robert


Bild Leser

Goslar (karlhf28hotmail.com) 10.01.2019

Lieber Robert,

wunderbar dargebracht, zu dem man nur "Bravo" sagen kann. Das heutige Essen ist zu vielseitig und vielfach mit Pestiziden behaftet. Sogar das vielgepriesene organische Gemüse ist auf diesem Erdteil nur zu 80% ok. Ich sehe Menschen in den Supermärkten wie sie hinter vollbepackten Einkaufskarren watscheln und wenn man ihre Auswahl näher betrachtet, dann entdeckt man darunter viel Junkfood. Ist ist schon wahr: Derr Menschist, was er ißt.

Herzlich Karl-Heinz

 

Antwort von Robert Nyffenegger (10.01.2019)

Danke Dir, kann Dir nur beipflichten. Mein Freund in Kamloops hat alles Gemüse aus eigenem Garten, seine Frau hat einen grünen Daumen und das Fleisch kriegt er als Jäger aus den wunderschönen Wäldern in BC. Seine Rehwürste, die er, wie alles Fleisch, selber zubereitet, sind ein echter Leckerbissen. Herzlich Robert


Renate Tank (renate-tankt-online.de) 10.01.2019

Hallo Robert,

ich befrag' meinen Bauch
auf was er Lust denn hätte.
Und jede Wette,
er sagst mir auch
- hat abrufbare Wunschkette.
Damit fühl ich mich wohl,
erfülle mein Soll;
- alles andere ist wie 'ne Klette...

Amüsierte und liebe Grüße - Renate

 

Antwort von Robert Nyffenegger (10.01.2019)

Absolut zutreffender Kommentar, ganz herzlichen Dank.Unser Körper ist kein Dubel und sagt uns exakt was wir brauchen und was nicht, aber man muss ihm zuhören und seine Sprache verstehen. Alles andere ist dummes Geschwafel, wenn nicht eine echte Krankheit vorliegt und das merkt man. Herzlich Robert


Bild Leser

chriAs (christa.astla1.net) 10.01.2019

Kann dir nur recht geben, lieber Robert! Besonders was vegan, aber auch bio betrifft... Die sind öfter krank als ich mit "Omas Küche" :-))
Aus dem Schnee grüßt dich Christa

 

Antwort von Robert Nyffenegger (10.01.2019)

Richtig und herzlichen Dank. Das meiste, was so erzählt und gefummelt wird, ist Geldmacherei, Glaubenssache oder einfach nur Blödsinn. Natürlich gibt es bei bestimmten Krankheiten Diäten usw. aber der gesunde Durchschnittsmensch muss nur auf seinen Körper horchen. Schächten von Tieren ist auch so ein religiöser Blödsinn. Lieber Gruss Robert


Nicht vergessen: Eigenen Kommentar zum Gedicht verfassen!

 

Die Rechte und die Verantwortlichkeit für die Leserkommentare liegen bei den jeweiligen Einsendern.
Die Betreiber von e-Stories.de übernehmen keine Haftung für die Beiträge oder von den Einsendern verlinkte Inhalte.
Infos zum Urheberrecht / Haftungsausschluss (Disclaimer).