Kommentare unserer Leserinnen und Leser zum Gedicht

„?????? ....aber sowas von meschugge!“ von Roland Drinhaus

Das Gedicht lesen - oder weitere Beiträge und Infos von Roland Drinhaus anzeigen.

Beiträge anderer Autorinnen und Autoren aus der Kategorie „Offene Fragen“ lesen

Bild Leser

Lyrikus (eMail senden) 08.05.2019

Lieber verrückt-fragender Roland...
S ogar der kleine ALPHA-KEVIN kriegt ´nen Preis,
W enn er sich fragend (am Kopf) kratzt- sehr leis ;-))
I rgendwie warten alle auf´s rosane Bonanza-RAD
N och ein Fuchsschwanz am Manta? wie schad!
G erne hätte man mehr Antworten als dumme Fragen
E ine Zwickmühle statt Beischlaf? vom Hörensagen
R ichtig rum trägt sich deine KULT-UHR
N iemals ERNST nach orgineller ABFUHR ;-))
--->>
krasses Vorspiel unter LILA KÜHEN?
aber nur wenn Brennesseln BLÜHEN!!
P.S.: Woher kam denn diese Redewendung?
Da lachen ja die Hühner...mit dem Brustton der
tierischen Überzeugung...!?! Genial daneben, oder??
Herzl. schmunzelnd + satierische Morgengrüße
vom eher fraglosen Schwabenblitz Jürgen

 

Antwort von Roland Drinhaus (08.05.2019)

Grüß dich, Jürgen! In deinen Schüttelreimen verwendest du auch gern Fragen; so das du mir so ganz fraglos nicht davonkommst; bei meinen Fragegedichten muss man aber etwas aufpassen; denn sie sind der Unterhaltung halber schon in der Hauptsache ausgefallen gewählt und zum Teil nicht alle beantwortbar. Da lachen ja die Hühner? Ich glaube das bei diesem Sprichwort die Hühner als Platzhalter für die Damenwelt fungieren sollen; genau weiss ichs aber nicht. Wie auch immer; danke für deine wieder mal lustige Wortmeldung und sauerländische Grüße ins Ländle vom Roland.


tryggvason (olaf-lueken2web.de) 07.05.2019

Großartig !!! Habe Satz für Satz gern gelesen.
Danke.
Olaf

 

Antwort von Roland Drinhaus (07.05.2019)

Aber gerne doch.... diese Gedichte machen auch beim schreiben Spaß. L.G. Roland


Renate Tank (renate-tankt-online.de) 07.05.2019


Hallo Roland,

hier darf man schmunzeln - doch auch denken;
das hast du alles fein witzig gemacht.
Deine Fantasie hat keine Enden,
deshalb sei dir Applaus gebracht...

Doch hätte ich auch was anzumerken,
in Strophe vier hat's mich angelacht.
Mistakes wollen unnötig werben,
da habe ich mir so gedacht:,
ich werde sie dir einfach melden:
(Hast du kein "ß" zur Verfügung?)

Sag wie lang wächst mancher Ärger ?
Nase juckt, ob ich gleich nies ?
Die Messeinheit von karg heißt kärger ?
Wer war's der's Verlies verließ?

Dein Selbstbewusstsein möge sein wie Stahl,
dann findest du meine Einwände nicht fies...

Liebe Grüße sendet ich dir - Renate

 

Antwort von Roland Drinhaus (07.05.2019)

Hallo Renate. Tatsächlich ist ss und ß sowieso schon lange eine Schwachstelle von mir; zumal ich mir halt auch etwas angewöhnt habe, statt ß wirklich ss zu schreiben. Bevor ich hier die Antwort schrieb, habe ich besonders das Wort heißt mehrfach im Gedicht verbessert. Ich freue mich aber, daß dir auch das heutige Gedicht gefallen hat. Ich glaube, daß vor mir auch niemand bewusst auf diese Art Gedicht gekommen ist; schon allein deshalb (und der vielen Möglichkeiten die sich daraus ergeben) erweitere ich die Serie immer mal wieder gern. L.G. Roland


Gaby (foerster-woebkeweb.de) 07.05.2019

Hallo Roland,

Du hast geschrieben "Wozu hab ich meine Leser, die die Lösung sicher kennen.....", daraufhin habe ich nun den halben Tag gegoogelt. Da steht nix. Sauerei. Wofür haben wir denn das Internet, wenn da nicht mal allgemeinbildende Fragen beantwortet werden. "Die Spreche" kenne ich. Die ist das, was man am Tage so alles an Blödsinn sagt (oder schreibt). Daraus leitet sich auch der Sprecher ab. Sarotti hab ich angemailt - als E-Mail-Adresse für die Antwort habe ich die Deine angegeben. Wunder Dich also nicht, wenn Du plötzlich Werbung bekommst, vielleicht ist da die Antwort versteckt.

Du siehst, ich habe mir alle Mühe gegeben Deine Fragen zu beantworten. Aber raus kam dabei nix. Auch ich bin zu meschugge.

LG
Gaby

 

Antwort von Roland Drinhaus (07.05.2019)

Liebe Gaby. Ich bin begeistert; denn selten erscheint soviel Action in einem Kommentar. Gegoogelt haben bislang auch noch nicht viele danach..... aber immerhin: Das es tatsächlich eine Spreche gibt? Das habe ich auch noch nicht gewusst. Ein Verliess verlaßen zu haben, wird sicher früher auch oft passiert sein; meine hinterlistige Frage nach den Personen die dort rauskamen ist allerdings auch recht tricky und würde sicher ne lange Liste ergeben. Und Sarotti.... vielleicht kriege ich ja eine Werbeprämie, hihi. Hat mich sehr amüsiert, dein Kommentar. Wenn du noch weiter googeln willst: Das Gedicht hat schon 9 Vorläufer; ich glaube (genau weiss ichs natürlich nicht) dass ich sie als erstes bewusst benannt habe; mit den Fragezeichen in der Überschrift. Es macht Spaß sie zu schreiben; da kommt man dann manchmal selbst zum lachen. Versuchs einfach mal.... Fragen fallen immer ein. L.G. Roland


Klaus lutz (clicks1freenet.de) 07.05.2019

Das ist ein wirklich meisterliches Gedicht! Ich meine: Es ist einfach gut zu lesen! Lustig und ernst! So ein gelungenes Spiel mit Gedanken und Worten! Und das ergibt dann so herrliche Texte! Klaus

 

Antwort von Roland Drinhaus (07.05.2019)

Hallo Klaus. Packt man Fragen in Gedichte, ist das Wortspiel nicht weit. Hab vorhin mal gezählt: 10 Stück gibt es schon von den Dingern. Aber ich hab gesehen, dass du auch heute was geschrieben hast; ich gucke gleich mal. L.G. Roland


Nicht vergessen: Eigenen Kommentar zum Gedicht verfassen!

 

Die Rechte und die Verantwortlichkeit für die Leserkommentare liegen bei den jeweiligen Einsendern.
Die Betreiber von e-Stories.de übernehmen keine Haftung für die Beiträge oder von den Einsendern verlinkte Inhalte.
Infos zum Urheberrecht / Haftungsausschluss (Disclaimer).