Kommentare unserer Leserinnen und Leser zum Gedicht

„Schlecht geträumt“ von Horst Fleitmann

Das Gedicht lesen - oder weitere Beiträge und Infos von Horst Fleitmann anzeigen.

Beiträge anderer Autorinnen und Autoren aus der Kategorie „Allgemein“ lesen

Bild Leser

rainer (rainer.tiemann1gmx.de) 08.10.2019

Lieber Horst, ich denke, dass dies vielen von uns im Laufe des Lebens ähnlich geschah. Einfach toll, wie du das festgehalten hast. Rundum locker und gelungen. Herzlichst RT


rnyff (drnyffihotmail.com) 07.10.2019

Deine guten und stets willkommenen Gedichte haben die ganz spezielle Eigenschaft bei mir Erinnerungen zu wecken. Sie sind aus dem Leben gegriffen.
Dieses weckt Erinnerungen an einen Karneval in Fribourg im Üechtland, ungefähr so ist es mir einmal vor sechzig Jahren ergangen. Lieber Gruss, Robert

 

Antwort von Horst Fleitmann (07.10.2019)

Wenn man einen langen Weg hinter sich hat, lieber Robert, dann hat man viel erlebt und da sind solche Erinnerungsgedichte nicht das Schlechstete. :-)) Dank für's Lesen und für Deinen Kommentar LG Horst


Silberfee (daisy1190a1.net) 07.10.2019

Lieber Horst,

Gerade hier beim Tanz kommt` s an,
wie einstmal alles doch begann,
ein Schluck in Maßen auch genossen,
der macht jedoch nur unverdrossen.

Und so kann` s doch nur aufwärts geh`n,
wenn zwei im Rhythmus sich nun dreh' n
und spüren um die Leibesmitte,
dass hier kein Platz wär auch für Dritte!

Die Übereinkunft war gefunden,
ganz selbstverständlich unumwunden,
so schritt man danach schnell zur Tat,
dies führte auch nicht zum Eklat,

im Gegenteil man stellte fest,
auch waagrecht man bestand den Test
und kam daher schnell überein,
es wird nicht nur dies einmal sein!

Könnt` nun gar weiterplaudern noch,
würd` zuweit führen dies jedoch,
ein Schelm wer nunmehr Böses denkt,
Gedanken mir den Stift gelenkt.......... ;-))))

Einen fröhlich augenzwinkernden beschwingten Wochenstart lieber Horst zu Deinen `Bad Dreams` die Dich hoffentlich nicht wirklich heimgesucht haben! Herzlich liebe Grüße, Uschi

 

Antwort von Horst Fleitmann (07.10.2019)

Hallo Uschi. Der Traum war ein sehr gutes Omen dem schöne Stunden innewohnen. Nur wissen leidrr sie noch er wegen des Suff's davon nichts mehr. Doch sicher werden bei Erwachen die Zwei recht fröhlich weitermachen bei dem was beide in der Nacht ganz sicher Freude hat gebracht. Sowas passiert in manchen Leben... auch noch viel schön'res soll es geben. Wer nun benutzt die Phantasie weiß erstens was und zweitens wie. Deine hervorragenden Kommentare spornen mich immer wieder an, noch einen draufzusetzen:-))) Dank an Dich und auch Dir einen tollen Wochenstart. LG Horst


Nicht vergessen: Eigenen Kommentar zum Gedicht verfassen!

 

Die Rechte und die Verantwortlichkeit für die Leserkommentare liegen bei den jeweiligen Einsendern.
Die Betreiber von e-Stories.de übernehmen keine Haftung für die Beiträge oder von den Einsendern verlinkte Inhalte.
Infos zum Urheberrecht / Haftungsausschluss (Disclaimer).