Kommentare unserer Leserinnen und Leser zum Reisebericht

„Pilgertour XVII“ von Rüdiger Nazar

Reisebericht lesen - oder weitere Beiträge und Infos von Rüdiger Nazar anzeigen.

Beiträge anderer Autorinnen und Autoren aus der Kategorie „Reiseberichte“ lesen

Heidemarie Rottermanner (rottermanneraon.at) 08.09.2010

bin ein STückchen mitgewandert.....

und schon gespannt auf die Fortsetzung

liebe Grüße
Heidemarie


Bild Leser

Margit Farwig (farwigmweb.de) 07.09.2010

Lieber Rüdiger,
ein gutes aber anstrengendes Ende eurer Pilgertour, ich höre die Rucksäcke fallen und die Erleichterung schwingt mit. Herzlichen Dank für dieses Mitteilen uns daran teilhaben zu lassen. Eine Schilderung so hautnah an der Erschöpfungsgrenze habe ich bisher noch nicht gelesen. Alles Gute für euch bis zur Pilgerung zum Ziel.
Liebe Grüße von Margit


Klaus van de zoon (kwittlichgmx.net) 07.09.2010

Wie immer sehr gerne gelesen lieber Rüdiger

glg<de Klaus


heideli (heideli-mgmx.de) 05.09.2010

Lieber Rüdiger, zur Zeit bin ich "abwesend". Aber schau öfter mal unter Gedichte. Nur kommentieren kann ich gerade nicht. Dann dachte ich: ob Rüdiger inzwischen vielleicht zuende geschrieben hat? Also Kurzgeschichten! Udn ich hab mich so gefreut, als ich deinen namen las!
Gleich gemerkt, da müssen noch andere Folgen vorher sein. So schnell kann er nicht im Bus zitzen! Also ins Profil und dann der reihe nach. Bei dir kann man sich h´ja bestens erinnern, was man zuletzt gelesen hat. Tut mir Leid, wenn ich nicht jedesmal kommentiert habe, das tu ich jetzt. Schreckliche Erlebnisse! Wirklich! Diese Sintflut, diese Müllhalde, die Scheinwerfer! Nirgens eine Möglichkeit zu nächtigen! kein geld! Polizei dein Freund und Helfer! Hat ja endlich mal WAS geklappt. Und, ein Wunder kommt niemals allein: Geld! Endlich! Man habt Ihr was durch gemacht! Also ich sag aber auch noch was: der Polizist, der Euch einlud! Und Ihr so wie die letzten Penner! Das ist Menschlichkeit! Ein Samariter als Poizist! Das ist etwas, was Ihr nie vergessen werdet! Ein kleiner Fehler, der zum Missverständnis führt: 199 Euro. Okay, 2 Karten! Das macht 400 Euro! Erst dann sagt man sich: acher meinte für 2 Personen. Aber egal.
Und so nennt man Berlin in Frankreich? Weißt Du, dass die Türken meinen: wenn Deutschland unser ist, dann nennen wir die hauptstadt "Birlin"! ;-)))
Ich merke eine gewisse Müdigkeit in deinen Geschichten. Ein Drängen, endlich zuende zu schreiben! Aber dazu muss man die anderen Folgen mit größter Aufmerksamkeit gelesen haben und sich gern daran erinnern, wie wunderbar du schriebst. Immer noch toll, aber nicht so wie die ersten - sagen wir mal 15 Folgen. Voll zu verstehen! Außerdem hab ich auch ein letztes Gedicht gelesen von Dir, wo du deinen Rückzug ankündigst...weil kein Schwein nach Dir kräht! Rüdiger, auch nach mir...nach uns allen kräht kein Hahn mehr, solange wir nicht was reinbringen! Jeder hat mit sich zu tun. Du wirst auch nicht allen nachlaufen, wenn sie mal eine Pause machen...also sei wieder lieb.
Ich habe mich sehr sehr gefreut, wieder was von dir lesen zu können. Ich mag es sehr wie du schreibst! Das weißt Du!
Was mich angeht, ich arbeite meinen Schmoll ganz neu zum Buch um. Viel zu tun. Aber jetzt mach ich schon die Illustrationen dazu! Deshalb findest Du mich kaum mal hier. Und wenn ich mal was reisetze, nehm ich es unten aus meinem Archiv. Damit ich nicht ganz den Kontakt verliere.
Ich wünsche Dir alles alles Gute! Ich freu mich noch auf den letzten Bericht aus Börlön und nachhause an kommen!
Liebe Grüße sendet Dir Heide


Bild Leser

chriAs (christa.astla1.net) 05.09.2010

Lieber Rüdiger!
So richtig lebensnah, so echt, deine Berichte, man fühlt sich völlig mit dabei. (Rechtschreibfehler übersieht man einfach) Werde nun mal zurückgehen und eure Pilgerreise von Anfang an lesen. Lieben Gruß, christa


cwoln (chr-wot-online.de) 04.09.2010

Lieber Rüdiger,
nach so einem ereignisreichen Tag mit den vielen Eindrücken wäre ich auch hundemüde gewesen, auch wenn du sie beim Schreiben nur geistig gewandert bist. Und die Freude auf ein weißes, sauberes Bett.
Hoffe, dass du gut ausgeruht morgen weiter schreibst, damit ich die aufregende Pilgerreise als für mich beendet ansehen kann.
Hat Freude gemacht, geistig mitzuwandern.
Grüße an euch beide, Chris


hansemann (wendelkenonline.de) 04.09.2010

Lieber Rüdiger.

Schade, dass es nun bald zu ende ist, mit deinem Reisebericht. Ich habe deine Folgen gerne gelesen.
Aber Du hast sicherlich noch viiiiiiiiiel mehr zu erzählen. Da bin ich mir sicher. ;-))

Liebe Grüße an dich, Helmut


Traumlandfliegerin (Gabipower03web.de) 04.09.2010

Lieber Rüdiger,

hm nun habe ich alles gelesen und bin schon fast traurig das Ihr bald daheim angekommen sein, seufz. Aber ich kann Deine Wölfin verstehen, Es war schon mutig von Iht mit Dir auf diese Reise zu gehen. Für Euch beide wirklich nicht leicht und einfach gewesen. So freu ich mich auf das was ich noch lesen darf.

Sei Herzlich lieb gegrüßt von mir, Gabi


Nicht vergessen: Eigenen Kommentar zum Reisebericht verfassen!

 

Die Rechte und die Verantwortlichkeit für die Leserkommentare liegen bei den jeweiligen Einsendern.
Die Betreiber von e-Stories.de übernehmen keine Haftung für die Beiträge oder von den Einsendern verlinkte Inhalte.
Infos zum Urheberrecht / Haftungsausschluss (Disclaimer).