Kommentare unserer Leserinnen und Leser zur Kurzgeschichte

„Am Frühstückstisch ein Blick in die Zeitung“ von Klaus-Jürgen Langner

Kurzgeschichte lesen - oder weitere Beiträge und Infos von Klaus-Jürgen Langner anzeigen.

Beiträge anderer Autorinnen und Autoren aus der Kategorie „Satire“ lesen

nanita (c.a.mielckt-online.de) 30.01.2014

Lieber Klaus-Jürgen,
ich habe das morgendliche Gespräch über
Fußball, gestützt durch
Zeitungsinformationen, schon hinter mir.
Der von meinem Mann favorisierte HSV
biete ja zurzeit reichlich Stoff.
Wenigstens ist die Winterpause vorbei,
und die Sportschau liefert wieder
spannende Unterhaltung auch für mich.
Herzlich grüßt
Christiane

 

Antwort von Klaus-Jürgen Langner (30.01.2014)

Unbekannterweise ein Gruß an den HSV Fan. Ich hatte meine Anwaltskanzlei alle die Jahre in Hamburg und war damals auch ein HSV Anhänger. Was ist bloß mit diesem Urgestein der Bundesliga los? Er wird doch wohl nicht zweitklassig werden? Don


Bert (egbert.m.schmittgmx.de) 28.01.2014

... schreibst du noch, oder kommentierst du schon ist ein guter Spruch, finde ich, der zum Fußball in SPIELST du noch, oder kommentierst du schon (beim Privatsender)... prima passen könnte.

Früher war eben ein Länderspiel ein Länderspiel und keine Vorbereitung auf eine Vorbereitungs-Spiel.

Da gibt es Spieler mit 22 Jahren die eine komplette Fusbalbiografie veröffentlichen mit 80 bis 105 Berufungen in der Nationalmanschaft,
die UWE Seeler erst knapp um die 40 erreichte.

Gruß aus Max Morlock-Nürnberg, der Erfinder des gleichnahmigen FAN-Stadions, das aus WERBERtichnischen Gründen NICHT SO genannt werden darf ...

 

Antwort von Klaus-Jürgen Langner (29.01.2014)

Ach, das wusste ich auch noch nicht, dass das Nürnberger Stadion wie Du schreibst "aus Werbegründen so nicht genannt werden darf." Aber sag den Nürnberger Fußballern, dass sie mal dem Trainer besser zuhören sollen, damit sie wieder vom Abstiegsstrudel wegkommen.Da gehoren sie ja wohl nicht hin. Don


Nicht vergessen: Eigenen Kommentar zur Kurzgeschichte verfassen!

 

Die Rechte und die Verantwortlichkeit für die Leserkommentare liegen bei den jeweiligen Einsendern.
Die Betreiber von e-Stories.de übernehmen keine Haftung für die Beiträge oder von den Einsendern verlinkte Inhalte.
Infos zum Urheberrecht / Haftungsausschluss (Disclaimer).