Kommentare unserer Leserinnen und Leser zur Kurzgeschichte

„Der Sultan übernimmt Deutschland“ von Norbert Wittke

Kurzgeschichte lesen - oder weitere Beiträge und Infos von Norbert Wittke anzeigen.

Beiträge anderer Autorinnen und Autoren aus der Kategorie „Satire“ lesen

Bert (egbert.m.schmittgmx.de) 01.10.2017

.. . da hast du ausnahmslos Recht, Norbert. Als ich als Wehrdienstleistender 1976 in Erding (Flughafen und Versorgung) zwangsverpflichtet wurde, hatten WIR keine Angst (lasiv-eingeredet) vor Gastmigranten, sondern mehr von der Tschechoslowakischen Grenze-Nähe zu den kalten Kriegern aus der UDSSR. Eigentlich mehr von den Vereinigten Helfern aus Übersee mit Ihren Raketen. Am Wochenende war eh nur (wie du trefflich bemerktest) eine Notmannschaft stationiert. Dieter Hildebrand riet damals im Scheibenwischer, WENN der Feind kommt, vorher an jede Hausfassade, eine imaginäre Russentüre anzubringen, und dahinter eine BETONWAND zu installieren. So verteilen sich alle Angreifer auf alle Häuser und können nicht als Kollektiv auftreten. HEUTE kaufen alle eingewanderten GUSler der letzten beiden Immigrationsschübe, die Häuser und Eigentumswohnungen auf und wählen AFD, weil Sie jetzt bereits Angst haben, dass In den - die Fremden - den Integration-Besitzstand abluchsen könnten ...
Gruß vom Egbert, der sich freut mal wider was zu lesen, von Dir ...

 

Antwort von Norbert Wittke (01.10.2017)

Hallo Egbert! Wenn wir dann erst alle Türken sind, werden wir die Döner noch mehr genießen. Aber die Übernahme wäre schon einfach an einem Wochenende. Wir fühlen uns immer noch gut in Bayern. Hier in Bad Kissingen wird doch viel geboten. Herzliche Grüße nach Nürnberg und alles Gute für euch.Norbert


Nicht vergessen: Eigenen Kommentar zur Kurzgeschichte verfassen!

 

Die Rechte und die Verantwortlichkeit für die Leserkommentare liegen bei den jeweiligen Einsendern.
Die Betreiber von e-Stories.de übernehmen keine Haftung für die Beiträge oder von den Einsendern verlinkte Inhalte.
Infos zum Urheberrecht / Haftungsausschluss (Disclaimer).