Karl-Heinz Fricke

Der reinste Hohn

Der reiche Geschäftsmann Naben
wurde ganz plötzlich begraben.
Nun war der Halsabschneider stumm,
nur Fünf standen ums Grab herum.

Er hatte keine Freunde in der Welt,
und war stets auf der Jagd nach dem Geld.
Zu Armhäuslern hat er viele gemacht,
und Menschen um Haus und Hof gebracht.

Oftmals stand der Wucherer vor Gericht,
manche Geschäfte erlaubte man nicht.
Advokaten hatte er gebeten,
 
ihn doch am Gerichtshof zu vertreten.

Nun gaben sie ihm das letzte Geleit,
keine Minute tat er ihnen leid.
Die Beide sahen sich ungläubig an,
als der Pastor mit der Predigt begann:

"Unser beliebter Ferdinand Naben,
den wir heute feierlich begraben,
wird über uns leuchten wie ein Stern,
wenn er droben bei unserem Herrn.

Sein ganzes arbeitsreiches Leben
war einzig' Fleiß und emsig Streben.
Seine Hände stets Gutes erschafften,
sein Verlust ist schwer zu verkraften !"

Da sagte ein Advokat zum andern:
"Empor wird seine Seele wandern,
auch Gauner in den Himmel kommen,
seine Vergebung hat schon begonnen.

Karl-Heinz Fricke  9.2.2009

Vorheriger TitelNächster Titel
 

Die Rechte und die Verantwortlichkeit für diesen Beitrag liegen beim Autor (Karl-Heinz Fricke).
Der Beitrag wurde von Karl-Heinz Fricke auf e-Stories.de eingesendet.
Die Betreiber von e-Stories.de übernehmen keine Haftung für den Beitrag oder vom Autoren verlinkte Inhalte.
Veröffentlicht auf e-Stories.de am 09.02.2009. - Infos zum Urheberrecht / Haftungsausschluss (Disclaimer).

Der Autor:

  • Autorensteckbrief
  • karlhf28hotmail.com (Spam-Schutz - Bitte eMail-Adresse per Hand eintippen!)
  • 3 Leserinnen/Leser folgen Karl-Heinz Fricke

  Karl-Heinz Fricke als Lieblingsautor markieren

Buch von Karl-Heinz Fricke:

cover

Isidor was machst du da? von Karl-Heinz Fricke



Eine poetische Reise durch den Humor.
Ein Mutterwitz, der beabsichtigt nicht nur ein Lächeln auf das Gesicht des Lesers zu zaubern, sondern der die Bauch- und Gesichtsmuskeln nicht verkümmern lässt.

Möchtest Du Dein eigenes Buch hier vorstellen?
Weitere Infos!

Leserkommentare (18)

Alle Kommentare anzeigen

Deine Meinung:

Deine Meinung ist uns und den Autoren wichtig!
Diese sollte jedoch sachlich sein und nicht die Autoren persönlich beleidigen. Wir behalten uns das Recht vor diese Einträge zu löschen!

Dein Kommentar erscheint öffentlich auf der Homepage - Für private Kommentare sende eine Mail an den Autoren!

Navigation

Vorheriger Titel Nächster Titel

Beschwerde an die Redaktion

Autor: Änderungen kannst Du im Mitgliedsbereich vornehmen!

Mehr aus der Kategorie "Allgemein" (Gedichte)

Weitere Beiträge von Karl-Heinz Fricke

Hat Dir dieser Beitrag gefallen?
Dann schau Dir doch mal diese Vorschläge an:

Unser Bett von Karl-Heinz Fricke (Allgemein)
GEBURTSTAG EINES GRANDSEIGNEURS von Heidi Schmitt-Lermann (Allgemein)
du mußt nicht bezahlen von Marija Geißler (Gefühle)

Diesen Beitrag empfehlen:

Mit eigenem Mail-Programm empfehlen