Michael Buck

“Endlich“

 

 

 

 

Nun sollt´ ich endlich meine müden Augen schließen,
des Tages Müh´n fordern schon lange ihr´n Tribut,
ein Mond erscheint noch spät um mich zu grüßen,
ein letzter Blick, bevor auch dieser in mir ruht.

Doch selbst in Dunkelheit trägt sich noch eine Weile,
was sich von heute übrig, in mir halten will,
nimmt sich genügend Zeit, doch kennt die keine Eile,
drängt dicht ans schwere Herz, denn dieses steht nie still.

So liegend werd´ ich dieser Wirklichkeit entrinnen,
flieh´n mit dem Atem, der den Weg ins Ferne sucht,
dort wo noch Unbekanntes wartet zu beginnen,
und mich des Traumes Wahrheit endlich zu sich ruft.

(C) MEB 2009 

Diesen Beitrag empfehlen:

Mit eigenem Mail-Programm empfehlen

 

Die Rechte und die Verantwortlichkeit für diesen Beitrag liegen beim Autor (Michael Buck).
Der Beitrag wurde von Michael Buck auf e-Stories.de eingesendet.
Die Betreiber von e-Stories.de übernehmen keine Haftung für den Beitrag oder vom Autoren verlinkte Inhalte.
Veröffentlicht auf e-Stories.de am 15.03.2009. - Infos zum Urheberrecht / Haftungsausschluss (Disclaimer).

 

Der Autor:

Bücher unserer Autoren:

cover

flüchtige Schatten im Winter von Franz Preitler



Kurzgeschichten einer stürmischen Zeit
136 Seiten, 1 Abb. Kurzgeschichten beruhend auf Träumereien und Wahrheit.
Mit Zeichnungen aus Tusche.

Möchtest Du Dein eigenes Buch hier vorstellen?
Weitere Infos!

Leserkommentare (8)

Alle Kommentare anzeigen

Deine Meinung:

Deine Meinung ist uns und den Autoren wichtig!
Diese sollte jedoch sachlich sein und nicht die Autoren persönlich beleidigen. Wir behalten uns das Recht vor diese Einträge zu löschen!

Dein Kommentar erscheint öffentlich auf der Homepage - Für private Kommentare sende eine Mail an den Autoren!

Navigation

Vorheriger Titel Nächster Titel

Beschwerde an die Redaktion

Autor: Änderungen kannst Du im Mitgliedsbereich vornehmen!

Mehr aus der Kategorie "Allgemein" (Gedichte)

Weitere Beiträge von Michael Buck

Hat Dir dieser Beitrag gefallen?
Dann schau Dir doch mal diese Vorschläge an:

Ein Löffel Mond von Michael Buck (Erinnerungen)
Der Hut von Ernst Dr. Woll (Allgemein)
Volkstrauertag von Ingrid Drewing (Besinnliches)