Norbert Wittke

Ferienbeginn


Die Ferien in den Schulen haben teilweise begonnen,
viele gehen jetzt wieder auf ihre Urlaubsreisen.
An das Meer fahren viele zum Erholen und Sonnen,
andere mehr den Urlaub in den hohen Bergen preisen.

Jedem jetzt der Urlaub, wie er ihm persönlich gefällt.
Schön das die Geschmäcker so ganz unterschiedlich,
sonst würde so manchem der Urlaub ziemlich vergällt,
alle an einem Urlaubsorte ginge allen gegen den Strich.

Auf den Autobahnen herrscht wieder der Wahnsinn,
die Flughäfen sind jetzt sehr stark überlaufen.
Jeder möchte seinen sofortigen Urlaubszeitgewinn,
doch leider kann man den nirgendwo kaufen.

Darum heißt es mit frohem Mut im Stau zu stehen,
in der Hitze die Kinder maulen, weil sie schwitzen,
doch von weitem schon kann man die Berge sehen.
Stop and go bringen fast jedem zum Erhitzen.

Auf dem Flughafen herrscht die innerliche Angst,
kommt der Flieger hoch und bleibt er oben?
Doch wenn du mit ihm an den Zielort gelangst,
kannst du endlich für den Flug die Crew loben.

Urlaub ist halt die Zeit zum eigenen bangen Erholen.
Du hast das ganze Jahr lange darauf gewartet.
Jetzt sitzt du schon wie auf heißen Kohlen,
hoffst dass alles gelingt und Urlaub endlich startet.

03.07.2009             Norbert Wittke

(heute haben in NRW die Schulferien begonnen)

 

Diesen Beitrag empfehlen:

Mit eigenem Mail-Programm empfehlen

 

Die Rechte und die Verantwortlichkeit für diesen Beitrag liegen beim Autor (Norbert Wittke).
Der Beitrag wurde von Norbert Wittke auf e-Stories.de eingesendet.
Die Betreiber von e-Stories.de übernehmen keine Haftung für den Beitrag oder vom Autoren verlinkte Inhalte.
Veröffentlicht auf e-Stories.de am 03.07.2009. - Infos zum Urheberrecht / Haftungsausschluss (Disclaimer).

 

Der Autor:

Bücher unserer Autoren:

cover

Samtige Nacht: Eine Auswahl lyrischer Texte von Marion Joch



Romantische, idyllische Reisen durch alle Jahreszeiten, teils heiter und hoffnungsvoll, teils nachdenklich und melancholisch - davon erzählen die 25 Gedichte von Marion Joch. Aber auch von verlorener Liebe, Krankheit und Tod.
Begeben Sie sich mit auf eine lyrische Reise und tauchen sie in die gefühlvolle Gedichtewelt von Marion Joch ein. Lassen Sie sich verzaubern

Möchtest Du Dein eigenes Buch hier vorstellen?
Weitere Infos!

Leserkommentare (16)

Alle Kommentare anzeigen

Deine Meinung:

Deine Meinung ist uns und den Autoren wichtig!
Diese sollte jedoch sachlich sein und nicht die Autoren persönlich beleidigen. Wir behalten uns das Recht vor diese Einträge zu löschen!

Dein Kommentar erscheint öffentlich auf der Homepage - Für private Kommentare sende eine Mail an den Autoren!

Navigation

Vorheriger Titel Nächster Titel

Beschwerde an die Redaktion

Autor: Änderungen kannst Du im Mitgliedsbereich vornehmen!

Mehr aus der Kategorie "Allgemein" (Gedichte)

Weitere Beiträge von Norbert Wittke

Hat Dir dieser Beitrag gefallen?
Dann schau Dir doch mal diese Vorschläge an:

Fliege Adler von Norbert Wittke (Tiere)
Nicht genug geschockt von Rüdiger Nazar (Allgemein)
Die Familie unter der Lupe von Karl-Heinz Fricke (Gedanken)