Petra Mionso-Bendig

Zauberland

Zauberland

 

In einem Wald so märchenhaft verschneit.

Seh ich auf einer Lichtung ... gar nicht weit.

Ein kleines Mädchen mit blondem Haar.

Mit traurigem Blick steht es nur da.

Mein Herz es ruft ganz laut nach Ihr.

Nur ein paar Schritte, dann bin ich bei Dir.

 

Ich nehm es langsam in den Arm.

Warte nur gleich wird es warm.

Sag ... warum stehst du hier im Schnee

und warum tut dein Herz so weh?

Ich hatte nur einen Wunsch .... Jahr für Jahr,

doch niemals wurde „Dieser“ wahr.

 

Sag ... kann ich deinen Wunsch erfüllen

und deine Sehnsucht endlich stillen?

Ich nehm sie einfach an die Hand

und geh mit ihr ins Zauberland.

Von weitem sieht man ein riesiges Tor.

Ein großer Engel steht davor.

 

Was führt Euch denn so weit hinaus?

Ich bringe mein inneres Kind nach Haus.

Das Tor öffnet sich ganz weit.

Mein liebes Kind bist du bereit?

Vor uns ein mächtiger Weihnachtsbaum,

Plätzchenduft erfüllt den Raum.

 

Geschenke werden verteilt von Elfen und Feen

und überall kann man die Engel sehen.

Sie tanzen vergnügt, sie lachen und singen.

Da hört man plötzlich ein Glöckchen klingen.

Die Stille ist ganz sonderbar,

doch manchmal werden Wunder wahr.

 

Das Christkind erscheint im hellen Licht,

mit einem fast schon kindlichem Gesicht.

Es hat ein kleines Geschenk dabei.

Dies ist für Dich ... dann bist du frei.

So oft musste ich an dich denken ...

Jetzt endlich kann ich es dir schenken!

 

Das Geschenk war reine Fantasie.

Das Lachen des Mädchen vergesse ich nie.

Es blieb noch lange an diesem Ort.

Tränen und Sehnsucht waren fort.

Jede Weihnacht denke ich gern daran zurück.

In unserem Herzen da liegt das Glück.

 

Auch genannt ...

das Zauberland

 

 

 

 

 

Diesen Beitrag empfehlen:

Mit eigenem Mail-Programm empfehlen

 

Die Rechte und die Verantwortlichkeit für diesen Beitrag liegen beim Autor (Petra Mionso-Bendig).
Der Beitrag wurde von Petra Mionso-Bendig auf e-Stories.de eingesendet.
Die Betreiber von e-Stories.de übernehmen keine Haftung für den Beitrag oder vom Autoren verlinkte Inhalte.
Veröffentlicht auf e-Stories.de am 11.12.2009. - Infos zum Urheberrecht / Haftungsausschluss (Disclaimer).

 

Die Autorin:

Bücher unserer Autoren:

cover

Rebel Crusade 2. Dunkler Schatten von Werner Gschwandtner



Im zweiten Band seiner Trilogie beschreibt Werner Gschwandtner den Angriff einer unbekannten Macht auf die Menschheit.

In seinem spannenden Science-Fiction-Roman verwirklicht der Autor seine Vorstellungen vom 6. Jahrtausend. Der Leser gewinnt Einblicke in die künftige Technik und wird gepackt von der Frage, ob die Menschen die Konfrontation mit dieser gewaltigen Bedrohung und den vernichtenden Angriffen überstehen.

Möchtest Du Dein eigenes Buch hier vorstellen?
Weitere Infos!

Leserkommentare (3)

Alle Kommentare anzeigen

Deine Meinung:

Deine Meinung ist uns und den Autoren wichtig!
Diese sollte jedoch sachlich sein und nicht die Autoren persönlich beleidigen. Wir behalten uns das Recht vor diese Einträge zu löschen!

Dein Kommentar erscheint öffentlich auf der Homepage - Für private Kommentare sende eine Mail an den Autoren!

Navigation

Vorheriger Titel Nächster Titel

Beschwerde an die Redaktion

Autor: Änderungen kannst Du im Mitgliedsbereich vornehmen!

Mehr aus der Kategorie "Weihnachten" (Gedichte)

Weitere Beiträge von Petra Mionso-Bendig

Hat Dir dieser Beitrag gefallen?
Dann schau Dir doch mal diese Vorschläge an:

Sieben Tage ... von Petra Mionso-Bendig (Gefühle)
> > > H e k t i k < < < von Ilse Reese (Weihnachten)
Frühlingshoffnung von Ingrid Drewing (Lebensfreude)