Klaus-Jürgen Langner

Du kannst

Du kannst
Du kannst die Palmen in meinem Garten
Lila anstreichen und darauf warten,
Dass jemand kommt und sie bewundert,
Und dem verkaufst Du sie dann für hundert,
Nein, besser noch für zweihundert Mark,
Denn lila Palmen, das ist wirklich stark.
Und das ganze Geld gibst Du anschließend aus
Für ein selbst gehäkeltes Schneckenhaus.
 
Du kannst mit dem Nordwind nach Helgoland fliegen
Und dort im Scheine des Leuchtturms liegen,
Du kannst mit Inbrunst in Nordseewellen
Mit den Seehunden um die Wette bellen,
Du kannst Dir `ne Pfeife am Nordlicht anzünden
Und alle vier Winde zusammenbinden –
Dann trinkst Du mit ihnen die ganze Nacht Bier
Und seit der Nacht duzen Dich alle vier.
 
Du kannst nachts mit zwölf silbernen Spangen
Im Haar das Mondlicht einfangen;
Dann kämmst Du es aus und wickelst es eng
Einer Hollentochter um´s  Handgelenk
Und seitdem kannst Du unterm Sternenzelt liegen
Und seh´n wie die Elfen im Tanze sich wiegen
Und wenn Du willst,  machst Du nur einen Schritt
Dann tanzt Du mit ihnen im Reigen mit.
 
Du kannst Dich zum Sonnen vor’ s Rathaus legen,
Sogar ohne Kleider, ich hätt´ nichts dagegen.
Du kannst von der Brücke herunter gucken
Und den Fußgängern auf die Köpfe spucken,
Du kannst die allerverrücktesten Sachen,
Die Dir nur einfallen – einfach machen,
Aber ein`s kannst Du nicht, und das musst Du versteh´n,
Du kannst mich nicht einfach überseh`n .
Don 1982

Vorheriger TitelNächster Titel
 

Die Rechte und die Verantwortlichkeit für diesen Beitrag liegen beim Autor (Klaus-Jürgen Langner).
Der Beitrag wurde von Klaus-Jürgen Langner auf e-Stories.de eingesendet.
Die Betreiber von e-Stories.de übernehmen keine Haftung für den Beitrag oder vom Autoren verlinkte Inhalte.
Veröffentlicht auf e-Stories.de am 31.01.2014. - Infos zum Urheberrecht / Haftungsausschluss (Disclaimer).

Der Autor:

  Klaus-Jürgen Langner als Lieblingsautor markieren

Bücher unserer Autoren:

cover

Gelebte Meeresträume von Gerhild Decker



Die Autorin versteht es, mit Worten Stimmungsbilder zu malen und den Leser an der eigenen Begeisterung am Land zwischen Meer und Bodden teilhaben zu lassen. In ihren mit liebevoller Hand niedergeschriebenen Gedichten und Geschichten kommen auch Ahrenshooper Impressionen nicht zu kurz. Bereits nach wenigen Seiten glaubt man, den kühlen Seewind selbst wahrzunehmen, das Rauschen der Wellen zu hören, Salzkristalle auf der Zunge zu schmecken und den feuchten Sand unter den Füßen zu spüren. Visuell laden auch die Fotografien der Autorin zu einer Fantasiereise ein, wecken Sehnsucht nach einem Urlaub am Meer oder lassen voller Wehmut an vergangene Urlaubstage zurückdenken.

Möchtest Du Dein eigenes Buch hier vorstellen?
Weitere Infos!

Leserkommentare (4)

Alle Kommentare anzeigen

Deine Meinung:

Deine Meinung ist uns und den Autoren wichtig!
Diese sollte jedoch sachlich sein und nicht die Autoren persönlich beleidigen. Wir behalten uns das Recht vor diese Einträge zu löschen!

Dein Kommentar erscheint öffentlich auf der Homepage - Für private Kommentare sende eine Mail an den Autoren!

Navigation

Vorheriger Titel Nächster Titel

Beschwerde an die Redaktion

Autor: Änderungen kannst Du im Mitgliedsbereich vornehmen!

Mehr aus der Kategorie "Lebensfreude" (Gedichte)

Weitere Beiträge von Klaus-Jürgen Langner

Hat Dir dieser Beitrag gefallen?
Dann schau Dir doch mal diese Vorschläge an:

Die Piloten mit dem Blindenhund von Klaus-Jürgen Langner (Satire)
Heute von Ingrid Bezold (Lebensfreude)
Stille von Ingrid Bezold (Gedankensplitter)

Diesen Beitrag empfehlen:

Mit eigenem Mail-Programm empfehlen