Inge Hoppe-Grabinger

Allein?



Wenn du denkst, du bist allein,
kann das nur ein Irrtum sein.
Du vergisst die Millionen,
die teils auf, teils in dir wohnen,
und auch die, die drumherum,
Hölle und Elysium,
all die Wesen, winzig-kleine,
krumme Beine oder keine,
alle die, die in dir krabbeln
und in fremden Sprachen brabbeln,
deren Welt so mikroskopisch,
die Erfassung ganz utopisch,
leben in dir, bilden Staaten
ungezählt und ohne Daten,
feiern, kämpfen, reisen weiter,
nutzen dich als Himmelsleiter ...
    Siehst du auch den Zweck nicht ein,  *)
    sag mir nicht, du bist allein!!!

(streng wissenschaftliches Gedicht...)

Diesen Beitrag empfehlen:

Mit eigenem Mail-Programm empfehlen

 

Die Rechte und die Verantwortlichkeit für diesen Beitrag liegen beim Autor (Inge Hoppe-Grabinger).
Der Beitrag wurde von Inge Hoppe-Grabinger auf e-Stories.de eingesendet.
Die Betreiber von e-Stories.de übernehmen keine Haftung für den Beitrag oder vom Autoren verlinkte Inhalte.
Veröffentlicht auf e-Stories.de am 12.11.2017. - Infos zum Urheberrecht / Haftungsausschluss (Disclaimer).

 

Die Autorin:

Bücher unserer Autoren:

cover

Dämonische Lovestory von Doris E. M. Bulenda



„… Leute ohne Orientierungssinn sollten nicht zu einem einsamen Trip allein durch einen unübersichtlichen Wald aufbrechen. Dieser Gedanke plagte mich nun bereits eine ganze Weile – genauer gesagt, gleich nachdem ich mich auf diese komische Wanderung eingelassen hatte. Es war eine Wette gewesen mit mehreren Freunden. Wir hatten jeder einen eigenen Weg zugeteilt bekommen, dem wir durch einen dunklen, unbekannten Wald folgen mussten. Wer als Erster am Ziel war, bekam einen Preis, ein großes Abendessen mit allen Schikanen …“

Möchtest Du Dein eigenes Buch hier vorstellen?
Weitere Infos!

Leserkommentare (5)

Inge Hoppe-Grabinger hat die Funktion für Leserkommentare deaktiviert

Navigation

Vorheriger Titel Nächster Titel

Beschwerde an die Redaktion

Autor: Änderungen kannst Du im Mitgliedsbereich vornehmen!

Mehr aus der Kategorie "Escapistenlyrik" (Gedichte)

Weitere Beiträge von Inge Hoppe-Grabinger

Hat Dir dieser Beitrag gefallen?
Dann schau Dir doch mal diese Vorschläge an:

Es gibt Worte (für Cordelia Lear) von Inge Hoppe-Grabinger (Besinnliches)
Schwarze und weiße Tasten von Frank Guelden (Escapistenlyrik)
Gekritzeltes von Margit Farwig (Humor - Zum Schmunzeln)