Fritz Reutemann

albgeträumtes

27.11.2019
albgeträumtes

fragmentiertes - wer sind wir denn wirklich
als seelensammler im buchstabengewirr
die kakofonie aus erlebtem
schwimmen auf perfekten oberflächen
getanzte momente auf brechenden
spiegeln das splittern
der gedanken in rätselhaftes
lyrifiziert die sehnsucht
nach psychotrip im ego vergittert
eine szenerie aus gigantischen
albträumen in den netzen
künstlicher intelligenzen
in fadenscheiniges das
den großen erfolg zelebriert
als wäre michelangelos davíds
gemächt ins abgründige designt
wie literatur zum verschenken
als künstlichkeit für die
unkunst von übermorgen
nach allen regeln - das ringen nach sprache

© fritz reutemann, poet * freihofstr. 1 * 88131 lindau * tel. 08382/73990 e-mail: frireu -at- AOL -dot- com

Diesen Beitrag empfehlen:

Mit eigenem Mail-Programm empfehlen

 

Die Rechte und die Verantwortlichkeit für diesen Beitrag liegen beim Autor (Fritz Reutemann).
Der Beitrag wurde von Fritz Reutemann auf e-Stories.de eingesendet.
Die Betreiber von e-Stories.de übernehmen keine Haftung für den Beitrag oder vom Autoren verlinkte Inhalte.
Veröffentlicht auf e-Stories.de am 01.12.2019. - Infos zum Urheberrecht / Haftungsausschluss (Disclaimer).

 

Der Autor:

Bücher unserer Autoren:

cover

Auf den Schwingen der Poesie von Ilse Reese



70 Gedichte mit schwarz/Weiß Fotos eigener Gemälde

Möchtest Du Dein eigenes Buch hier vorstellen?
Weitere Infos!

Leserkommentare (0)


Deine Meinung:

Deine Meinung ist uns und den Autoren wichtig!
Diese sollte jedoch sachlich sein und nicht die Autoren persönlich beleidigen. Wir behalten uns das Recht vor diese Einträge zu löschen!

Dein Kommentar erscheint öffentlich auf der Homepage - Für private Kommentare sende eine Mail an den Autoren!

Navigation

Vorheriger Titel Nächster Titel

Beschwerde an die Redaktion

Autor: Änderungen kannst Du im Mitgliedsbereich vornehmen!

Mehr aus der Kategorie "Gesellschaftskritisches" (Gedichte)

Weitere Beiträge von Fritz Reutemann

Hat Dir dieser Beitrag gefallen?
Dann schau Dir doch mal diese Vorschläge an:

mit einem schwupp von Fritz Reutemann (Kritisches)
Sein oder nicht sein von Adalbert Nagele (Gesellschaftskritisches)
Gesicht zeigen von Frank Guelden (Das Leben)