Angie Pfeiffer

So leb denn wohl ...

Es war auf Malle, vor X Jahren.
Ich hab’ mich so in dich verknallt.
Hab alle Schmerzen ausgehalten
und mich am Sessel festgekrallt.

Du warst mein Stolz und meine Liebe.
Hab öfter mich nach vorn gebückt
und sah ich einen Typen gucken,
so fühlte ich mich sehr beglückt.

Jetzt gehst du schrecklich auf die Nerven.
Denn unsere Jahre sind vorbei.
Nun werde ich dich lasern lassen,
so leb denn wohl, mein Arschgeweih.

Die Trennung wird bestimmt sehr teuer,
ich muss mein Konto überziehen.
Hab' auch mein Auto bei Mobile,
und alle Wertsachen beliehen.

Doch kommt mir plötzlich die Erleuchtung,
die Zukunft wird nun sorgenfrei.
Denn schließlich hab’ ich über’m Hintern
ne Menge Werbefläche frei.

;o)

 

Vorheriger TitelNächster Titel
 

Die Rechte und die Verantwortlichkeit für diesen Beitrag liegen beim Autor (Angie Pfeiffer).
Der Beitrag wurde von Angie Pfeiffer auf e-Stories.de eingesendet.
Die Betreiber von e-Stories.de übernehmen keine Haftung für den Beitrag oder vom Autoren verlinkte Inhalte.
Veröffentlicht auf e-Stories.de am 01.02.2024. - Infos zum Urheberrecht / Haftungsausschluss (Disclaimer).

Die Autorin:

Bild von Angie Pfeiffer

  Angie Pfeiffer als Lieblingsautorin markieren

Bücher unserer Autoren:

cover

Freitag Nacht von Lars D. Unger



Der Taxifahrer "Hannes" und seine Fahrgäste erzählen Schicksale, die sich bizarr und eigenwillig miteinander verknüpfen.
So beginnt mit der "Fünften Sternschnuppe" die Reise in eine Welt aus Kindheitswünschen und vergangenen Zeiten, das sich in "...heute schon tot!" schlagartig in die Richtung "Wahnsinn" und "Skurriles" bewegt.
Erotische und albtraumhafte Momente werden in den verschiedenen Episoden geschickt verbunden und beschreiben einfühlsam und erschreckend die Main-Metropole Frankfurt.
"Freitag Nacht" das Psychogramm einer Großstadt!

Möchtest Du Dein eigenes Buch hier vorstellen?
Weitere Infos!

Leserkommentare (8)

Alle Kommentare anzeigen

Deine Meinung:

Deine Meinung ist uns und den Autoren wichtig!
Diese sollte jedoch sachlich sein und nicht die Autoren persönlich beleidigen. Wir behalten uns das Recht vor diese Einträge zu löschen!

Dein Kommentar erscheint öffentlich auf der Homepage - Für private Kommentare sende eine Mail an den Autoren!

Navigation

Vorheriger Titel Nächster Titel

Beschwerde an die Redaktion

Autor: Änderungen kannst Du im Mitgliedsbereich vornehmen!

Mehr aus der Kategorie "Humor - Zum Schmunzeln" (Gedichte)

Weitere Beiträge von Angie Pfeiffer

Hat Dir dieser Beitrag gefallen?
Dann schau Dir doch mal diese Vorschläge an:

Gegen den Strom von Angie Pfeiffer (Liebesgedichte)
Eine Plastetube von Detlef Heublein (Humor - Zum Schmunzeln)
Erkenntnisreiches - Perspektiven von Rainer Tiemann (Aphorismen)

Diesen Beitrag empfehlen:

Mit eigenem Mail-Programm empfehlen