K.N.Klaus Hiebaum

S I N N E _ sinnig-sinnvolle-lose SINNE_ I _ S E H - S I N N

S I N N E

Sinnig – sinnvolle – lose – Sinne

 

 

Bin ich denn VON Sinnen

aber nein doch

bin weder VON

noch gehöre ich dem geistigen Hochadel an

trotzdem bin ich ständig am Sinnieren

 

Seh-Sinn

 

Über die Reize

die meine Augen empfangen:


die Farbenwunder der Natur nehmen mich gefangen

meine Augen saugen sich fest an ihrer Schönheit

sie durchdringt meinen Sinn

er hält sie fest

speichert sie ab

tausend Blumen, tausend Formen

Wälder, Wiesen, Felder, Seen, Meer und Himmel

bleiben unauslöschlich abrufbar verewigt


bleiben mir im Sinn

füllen meinen Sinn

sinnvoll-sinnerfüllt

 

Ich sehe dich an

sinnig streifst du deine Kleider vom Leib

mein Sehsinn sinnt sinnlose Träume

bin wie von Sinnen, so erregst du meine Sinne

Sinnlichkeit streckt sich aus nach mir

überfällt mich, zieht mich in ihren Bann, fesselt mich

löst meine Sinne

im Begehren nach sinnesfreudiger

sinnvoller Verschmelzung mit dir

 

Tausend Bilder strömen täglich auf mich ein

unbewusst, ungewollt, -  überfallen sie mich

strecken ihre gierigen Klauen nach mir,

nach uns allen

um uns zu verschlingen

um unsere Sinne zu gewinnen

 

beugen sich uns

sinnbetörend, einnehmend, vereinnehmend

von Plakatwänden entgegen

strömen mit elektrisierendem Strom auf uns ein

durch die Bildschirme von TV und PC

betrügerische, verlogene Schirme

die niemals abschirmen,

keinen Schutz gewähren

vor den Bildern

die uns beströmen,

um uns im Strom mitzureißen

damit wir alle mit dem Strom schwimmen.

dem Strom der Mode, des Konsums, der Gewalt,

im Strom der Zeit

 

Sinnvoller, sinnbewusster,
gewollter Reiz der Sinne

damit wir viel sinnloses

sinnverworren, sinnverdorben

erwerben, uns aneignen

im Glauben unserer Sinne sinnvoll verwendet zu haben

sinnig? unsinnig – sinnlos – von Sinnen

 

Diesen Beitrag empfehlen:

Mit eigenem Mail-Programm empfehlen

 

Die Rechte und die Verantwortlichkeit für diesen Beitrag liegen beim Autor (K.N.Klaus Hiebaum).
Der Beitrag wurde von K.N.Klaus Hiebaum auf e-Stories.de eingesendet.
Die Betreiber von e-Stories.de übernehmen keine Haftung für den Beitrag oder vom Autoren verlinkte Inhalte.
Veröffentlicht auf e-Stories.de am 23.02.2005. - Infos zum Urheberrecht / Haftungsausschluss (Disclaimer).

 

Der Autor:

Bücher unserer Autoren:

cover

Blinzle mit den Augen ... und alles kann anders sein von Martin Huber-Siegl



Blinzle mit den Augen … und alles kann anders sein

Seine Lebenssituation zu verändern von jetzt auf gleich,
das wäre manchmal ganz praktisch.
Auch für Gunther Marsch.

Burn-out, Probleme mit Frauen, die Frage nach dem Sinn …

Spielt Gott eine Rolle?

Möchtest Du Dein eigenes Buch hier vorstellen?
Weitere Infos!

Leserkommentare (2)

Alle Kommentare anzeigen

Deine Meinung:

Deine Meinung ist uns und den Autoren wichtig!
Diese sollte jedoch sachlich sein und nicht die Autoren persönlich beleidigen. Wir behalten uns das Recht vor diese Einträge zu löschen!

Dein Kommentar erscheint öffentlich auf der Homepage - Für private Kommentare sende eine Mail an den Autoren!

Navigation

Vorheriger Titel Nächster Titel

Beschwerde an die Redaktion

Autor: Änderungen kannst Du im Mitgliedsbereich vornehmen!

Mehr aus der Kategorie "Gedanken" (Gedichte)

Weitere Beiträge von K.N.Klaus Hiebaum

Hat Dir dieser Beitrag gefallen?
Dann schau Dir doch mal diese Vorschläge an:

M o d E x P O ______________________________________________x von K.N.Klaus Hiebaum (Allgemein)
Harmonie von Edeltrud Wisser (Gedanken)
Was mach ich mit all dem Geld? von Lizzy Tewordt (Humor - Zum Schmunzeln)