Ferdinand Hanke

Als gäb es keinen Morgen

Als gäb es keinen Morgen
 
Still!
Still, Lena!
Nicht so fieberhaft.
Sieh mich nur an!
Augensterne
 
Sie 
Atmet regelmäßig.
Ihr warmer Geruch,
Haar in meinem Mund.
Morgennebel.
 
Nass,
Der Asphalt.
Blass, das Gesicht.
Lena, sie winkt Lebewohl.
Abschiedsschauer. 

Vorheriger TitelNächster Titel
 

Die Rechte und die Verantwortlichkeit für diesen Beitrag liegen beim Autor (Ferdinand Hanke).
Der Beitrag wurde von Ferdinand Hanke auf e-Stories.de eingesendet.
Die Betreiber von e-Stories.de übernehmen keine Haftung für den Beitrag oder vom Autoren verlinkte Inhalte.
Veröffentlicht auf e-Stories.de am 10.12.2007. - Infos zum Urheberrecht / Haftungsausschluss (Disclaimer).

Der Autor:

  Ferdinand Hanke als Lieblingsautor markieren

Bücher unserer Autoren:

cover

GedankenWelt von Eleonore Görges



92 Gedichte und 20 Farbfotos.

Gedichte, die die Herzen berühren, die unter die Haut gehen. Die Autorin befaßt sich mit allen Lebensbereichen und packt mit viel Gefühl auch kritische Themen an. Gedichte, wie sie nur das Leben schreibt!

Möchtest Du Dein eigenes Buch hier vorstellen?
Weitere Infos!

Leserkommentare (0)


Deine Meinung:

Deine Meinung ist uns und den Autoren wichtig!
Diese sollte jedoch sachlich sein und nicht die Autoren persönlich beleidigen. Wir behalten uns das Recht vor diese Einträge zu löschen!

Dein Kommentar erscheint öffentlich auf der Homepage - Für private Kommentare sende eine Mail an den Autoren!

Navigation

Vorheriger Titel Nächster Titel

Beschwerde an die Redaktion

Autor: Änderungen kannst Du im Mitgliedsbereich vornehmen!

Mehr aus der Kategorie "Elfchen" (Gedichte)

Weitere Beiträge von Ferdinand Hanke

Hat Dir dieser Beitrag gefallen?
Dann schau Dir doch mal diese Vorschläge an:

Nonsens von Ferdinand Hanke (Ironisches)
Wirtschaftsverwundet von Ingrid Drewing (Elfchen)
Sommer Bube Sonett von Heino Suess (Jahreszeiten)

Diesen Beitrag empfehlen:

Mit eigenem Mail-Programm empfehlen