Kommentare unserer Leserinnen und Leser zum Gedicht

„Die ganze Wahrheit“ von Andreas Vierk

Das Gedicht lesen - oder weitere Beiträge und Infos von Andreas Vierk anzeigen.

Beiträge anderer Autorinnen und Autoren aus der Kategorie „Gebrauchslyrik“ lesen

Goslar (karlhf28hotmail.com)

27.10.2020
Bild vom Kommentator
Lieber Andreas,

es wird gelogen und betrogen,
die Wahrheit durch den Dreck gezogen.
Besonders in der Politik
macht die Wahrheit Forzmusik.

Sehr gefällig dein Gedicht.
Herzlich Karl-Heinz

Andreas Vierk (28.10.2020):
Guten Morgen Karl-Heinz, vielen Dank für deinen wohlwollenden Kommentar! LG Andreas

freude (bertlnagelegmail.com)

27.10.2020
Bild vom Kommentator
Die ganze Wahrheit gibt es wohl nie,
sollt es sie geben, frag ich nur wie?

Aber du hast schon Recht Andreas!

Wahr ist, dass mir heute drei Zähne gezogen wurden und das war mühsam.

LG Bertl.

Andreas Vierk (27.10.2020):
Lieber Bertl, dann hoffe ich nur, dass deine Schmerzen bald aufhören, und dass du dich an die Situation ohne die drei Zähne erstmal gewöhnst. Gute Besserung und liebe Grüße von Andreas

tryggvason (olaf-lueken2web.de)

27.10.2020
Bild vom Kommentator
Dein Gedicht sagt mehr als 1000 Worte !
Einfach mal LESEN und die ausgesprochenen
GEDANKEN auf sich wirken lassen!
Unsere Altvorderen haben beim Wort
LESEN ans AUFLESEN gedacht, was der
Bedeutung des Wortes im wahrsten Sinne
auch entspricht, denke ich.
HG Olaf

Andreas Vierk (27.10.2020):
Na Hauptsache du denkst bei meinen Gedichten nicht immer ans Auflesen (von Krümeln z.B.) LG von Andreas

rnyff (drnyffihotmail.com)

27.10.2020
Bild vom Kommentator
Eine herrliche vielgestaltige Wahrheit, eine wunderbare Auslage. Jeder darf sich eine Wahrheit aussuchen. Für jeden steht eine Wahrheit bereit. Ich bevorzuge die Wahrheit die entlastet und sich leicht entfernen lässt. Lieber Gruss Robert

Andreas Vierk (27.10.2020):
Aha, lieber Robert, du möchtest also eine Wahrheit als Dosenfutter. Truth light sozusagen. Kastriert. Ohme Fähme. Es gibt doch hier genug Leute, die meinen , die Wahrheit gepachtet zu haben. Frag doch mal da. Ich krieg die Wahrheit jedenfalls nicht vom WC. Da zeigt sie mir immer im Rasierspiegel mein stoppeliges Kinn. Liebe Grüße von Andreas

readysteadypaddy (onkel.merlinweb.de)

27.10.2020
Bild vom Kommentator
Will die Wahrheit bei dir kacken,
nerv sie mit Musik aus Wacken.

Das meint Patricius Fröhlich zu deinem durchaus gelungenen Weltverbesserergedicht.

Liebe Grüße aus Hamburg,

und jage Herbstblätter. Die Mark Brandenburg ruft. Vielleicht triffst du sogar Fontane.

Andreas Vierk (27.10.2020):
Ob Fon Tane oder Fon Goethe, egal. Manchmal kommt die Wahrheit auch einher Vi Valdi. Weiße Bescheid! Liebe Grüße Fon Andreas

Bild vom Kommentator
Moiiiin Andreas. Was ist Wahrheit? Ich denke, immer dies, was jeder für sich in Anspruch nimmt! Richtig? Dir viele Grüße in den Morgen!
Tolles Wetter für Bilder heute und so gehe ich auf Tour. Wahrheit! Grüße Franz

Andreas Vierk (27.10.2020):
Lieber Franz, Wahrheit blüht im ganzen Land. / Doch kein Mensch hat sie erkannt, / bis er in ihr selber nicht / schaut sein gräulich Angesicht. Liebe Grüße und gute Bilderausbeute! LG Andreas

Nicht vergessen: Eigenen Kommentar zum Gedicht verfassen!

 

Die Rechte und die Verantwortlichkeit für die Leserkommentare liegen bei den jeweiligen Einsendern.
Die Betreiber von e-Stories.de übernehmen keine Haftung für die Beiträge oder von den Einsendern verlinkte Inhalte.
Infos zum Urheberrecht / Haftungsausschluss (Disclaimer).