Adalbert Nagele

Weihnachten steht vor der Tür

 

Weihnachten steht vor der Tür

Der letzte Sonntag im Advent,
bereits die vierte Kerze brennt,
ein jeder hat schon das Gespür,
dass Weihnachten steht vor der Tür.

Geschenke werden noch verpackt
und ein paar Nüsse aufgeknackt,
vom Glühwein duftet es im Raum,
die Zeit verrinnt, man merkt es kaum.

Wir werden vor dem Christbaum stehn,
bald fröhlich Kinderaugen sehn,
wie jedes Jahr zur gleichen Zeit,
sind zur Bescherung wir bereit.

Die Kinder freu'n sich, jeder lacht,
was hat das Christkind wohl gebracht?
Wir denken an die alte Zeit,
und endlich ist es nun soweit.


© Adalbert Nagele

Am Christkindlmarkt in Leoben - Foto © by Adalbert Nagele

 

Diesen Beitrag empfehlen:

Mit eigenem Mail-Programm empfehlen

 

Die Rechte und die Verantwortlichkeit für diesen Beitrag liegen beim Autor (Adalbert Nagele).
Der Beitrag wurde von Adalbert Nagele auf e-Stories.de eingesendet.
Die Betreiber von e-Stories.de übernehmen keine Haftung für den Beitrag oder vom Autoren verlinkte Inhalte.
Veröffentlicht auf e-Stories.de am 20.12.2015. - Infos zum Urheberrecht / Haftungsausschluss (Disclaimer).

 

Der Autor:

Bücher unserer Autoren:

cover

Baum der Tränen von Dr. Manfred Korth



In seinem neusten Buch "Baum der Tränen" widmet sich der mehrfache Litertaurpreisträger Dr. Manfred Korth der Romantik. Gemäß dieser Epoche arbeitet er mit Lyrik und Prosa, möchte jedoch keine Rezepte anbieten.

"Ohne Handlungsziele oder Botschaften versuche ich das Lebensgefühl der Wanderschaft - wohl besser des Kopfwanderers - aufzugreifen und ähnlich der Romantik lassen die folgenden Texte vielfältige Interpretationen zu. Sie sollen mitunter verzaubernd oder auf die Unvereinbarkeit von Wirklichkeit und Ideal hinweisen."

Ein sinnliches Buch, in dem sich Kopf und Herz auf Wanderschaft begeben.

Möchtest Du Dein eigenes Buch hier vorstellen?
Weitere Infos!

Leserkommentare (16)

Alle Kommentare anzeigen

Deine Meinung:

Deine Meinung ist uns und den Autoren wichtig!
Diese sollte jedoch sachlich sein und nicht die Autoren persönlich beleidigen. Wir behalten uns das Recht vor diese Einträge zu löschen!

Dein Kommentar erscheint öffentlich auf der Homepage - Für private Kommentare sende eine Mail an den Autoren!

Navigation

Vorheriger Titel Nächster Titel

Beschwerde an die Redaktion

Autor: Änderungen kannst Du im Mitgliedsbereich vornehmen!

Mehr aus der Kategorie "Weihnachten" (Gedichte)

Weitere Beiträge von Adalbert Nagele

Hat Dir dieser Beitrag gefallen?
Dann schau Dir doch mal diese Vorschläge an:

Lass die Sonne in dein Herz von Adalbert Nagele (Ratschlag)
6. Dezember - Nikolaus von Christina Wolf (Weihnachten)
Selbst…. von Edeltrud Wisser (Aphorismen)