Robert Nyffenegger

Nachschlag zum Frauentag

Bereits seit meiner Sturzgeburt
Bin ich ein Frauenflüsterer.
Die Mama hat sofort gespürt,
Das ist ein echter Glüsteler. *
 
Sie gab mir ihre pralle Brust
-Ich konnt schon längstens laufen-
Ich hatte nämlich ständig Lust,
Zu Trinken und zu Saufen.
 
Auf Frauen bin ich drum fixiert,
Ich lieb sie über alles.
Ich werd von ihnen zwar dressiert,
Das ist mein Ein und Alles.
 
Sie fragt auch stets: «was darfs denn sein,
Was möchtest du heut essen?
Zum Trinken nimmst du doch den Wein,
Den hab ich nicht vergessen.»
 
Und wenn sie sagt, bleib heut im Bett,
Wir müssen putzen, waschen,
Dann sag ich bloss, denk ans Parkett,
Vergiss nicht unser Naschen.
 
Gehorcht der Mann den Frauen bloss,
Bleibt alles in der Butter.
Sie trägt pro forma zwar die Hos,
Doch sie bleibt unsre Mutter.


 
* Lüstling

Diesen Beitrag empfehlen:

Mit eigenem Mail-Programm empfehlen

 

Die Rechte und die Verantwortlichkeit für diesen Beitrag liegen beim Autor (Robert Nyffenegger).
Der Beitrag wurde von Robert Nyffenegger auf e-Stories.de eingesendet.
Die Betreiber von e-Stories.de übernehmen keine Haftung für den Beitrag oder vom Autoren verlinkte Inhalte.
Veröffentlicht auf e-Stories.de am 09.03.2020. - Infos zum Urheberrecht / Haftungsausschluss (Disclaimer).

 

Der Autor:

Bücher unserer Autoren:

cover

Lebenstüren von Edeltrud Wisser



Die Autorin lädt Sie ein Türen zu erschließen, und in unterschiedliche Lebensräume hineinzuschlüpfen.

Gehen Sie auf Tuchfühlung mit deren Farben- und Facettenreichtum.

Hier berühren sich Traum und Wirklichkeit, verschmelzen zu poetischen Wortgemälden.

Möchtest Du Dein eigenes Buch hier vorstellen?
Weitere Infos!

Leserkommentare (1)

Alle Kommentare anzeigen

Deine Meinung:

Deine Meinung ist uns und den Autoren wichtig!
Diese sollte jedoch sachlich sein und nicht die Autoren persönlich beleidigen. Wir behalten uns das Recht vor diese Einträge zu löschen!

Dein Kommentar erscheint öffentlich auf der Homepage - Für private Kommentare sende eine Mail an den Autoren!

Navigation

Vorheriger Titel Nächster Titel

Beschwerde an die Redaktion

Autor: Änderungen kannst Du im Mitgliedsbereich vornehmen!

Mehr aus der Kategorie "Satire" (Gedichte)

Weitere Beiträge von Robert Nyffenegger

Hat Dir dieser Beitrag gefallen?
Dann schau Dir doch mal diese Vorschläge an:

Das Weib von heute ist der Mann von gestern von Robert Nyffenegger (Satire)
Übernächstenliebe von Robert Nyffenegger (Satire)
Weibliche Sprache von Christiane Mielck-Retzdorff (Wortwörtliches-Wortspiele)