Irina Brenner

Ein guter Rat

 


Menschen, arm und reich,

Menschen weinen Kummerkissen.

Darüber läßt sich reden.

Am Leben läßt sich weben.

Schneid den Strick ab.

Mache weiter, strick am Leben.

 

Menschen, arm und reich,

Jeder vermisst die Liebestat.

Bleib am Leben,

Ohne Belehrung und ohne Wut

Gib denen die es brauchen deine Zeit,

Und mache ihnen Mut.

Pfeif auf deinen Bankauszug

Noch kannst Du an Deinem Schicksal weben

Schneid den Strick durch

Du hast die Kraft zum Leben.

 

Diesen Beitrag empfehlen:

Mit eigenem Mail-Programm empfehlen

 

Die Rechte und die Verantwortlichkeit für diesen Beitrag liegen beim Autor (Irina Brenner).
Der Beitrag wurde von Irina Brenner auf e-Stories.de eingesendet.
Die Betreiber von e-Stories.de übernehmen keine Haftung für den Beitrag oder vom Autoren verlinkte Inhalte.
Veröffentlicht auf e-Stories.de am 19.12.2019. - Infos zum Urheberrecht / Haftungsausschluss (Disclaimer).

 

Die Autorin:

Bücher unserer Autoren:

cover

Neue und erotische Gedichte von Huberti Jentsch



Vom zärtlichen Betrachten einer Blume am Straßenrand.. , hin bis zur wörtlichen Gestaltung intimster erotischen Gefühle, finden wir in diesem Gedichtband Gedanken, die den Leser nicht unberührt lassen..

Möchtest Du Dein eigenes Buch hier vorstellen?
Weitere Infos!

Leserkommentare (2)

Alle Kommentare anzeigen

Deine Meinung:

Deine Meinung ist uns und den Autoren wichtig!
Diese sollte jedoch sachlich sein und nicht die Autoren persönlich beleidigen. Wir behalten uns das Recht vor diese Einträge zu löschen!

Dein Kommentar erscheint öffentlich auf der Homepage - Für private Kommentare sende eine Mail an den Autoren!

Navigation

Vorheriger Titel Nächster Titel

Beschwerde an die Redaktion

Autor: Änderungen kannst Du im Mitgliedsbereich vornehmen!

Mehr aus der Kategorie "Lebensermunterung" (Gedichte)

Weitere Beiträge von Irina Brenner

Hat Dir dieser Beitrag gefallen?
Dann schau Dir doch mal diese Vorschläge an:

Déjà vu von Irina Brenner (Erinnerungen)
Die Zimmer Begonia von Adalbert Nagele (Lebensermunterung)
Der Schläfer von Detlef Heublein (Aktuelles)