Wilhelm Westerkamp

Keine Ruhe in der Nacht?

Nachts in meinem Zimmer auf meiner Couch sitzend, leuchtet meine Leselampe in die Dunkelheit hinein
und blendet mich zudem ein wenig, just in dem Augenblick wo ich ein paar Zeilen schreiben wollte. Nachts,
so meine Einschätzung, ist es zumindest stiller als am Tage, was wohl auch so sein mag, einzige Ausnahme
jedoch, es wäre Krieg und Bomben fielen vom fernen Himmel, die dann unter lautem Getöse explodieren, so
dass die „Nachtruhe“ empfindlich gestört würde. Da es jedoch als unwahrscheinlich gilt, das wir in einen Krieg
geraten (sei er größerem Ausmaßes oder eher kleinerem) wird die „Nachtruhe“ in absehbarer Zeit nicht gestört
werden und alle „Nachteulen“ können wieder aufatmen. So gesehen bleibt die Nacht ein Refugium um abzuschalten,
auch wenn die meisten Menschen um diese nachtschlafende Zeit, vermutlich längst zu Bett gegangen sein werden.

Vorheriger TitelNächster Titel
 

Die Rechte und die Verantwortlichkeit für diesen Beitrag liegen beim Autor (Wilhelm Westerkamp).
Der Beitrag wurde von Wilhelm Westerkamp auf e-Stories.de eingesendet.
Die Betreiber von e-Stories.de übernehmen keine Haftung für den Beitrag oder vom Autoren verlinkte Inhalte.
Veröffentlicht auf e-Stories.de am 01.07.2016. - Infos zum Urheberrecht / Haftungsausschluss (Disclaimer).

Der Autor:

  Wilhelm Westerkamp als Lieblingsautor markieren

Bücher unserer Autoren:

cover

Der Wichtel und das Schwein der Waisen von Holger Gerken



In diesem ironischen Fantasy-Roman begeben sich der Wichtel Puck und der Rabe Muhugin auf die Suche nach der Goldenen Waldsau, die Trolle von ihrer Waldlichtung gestohlen haben. Dabei durchqueren sie Schauplätze und treffen auf Figuren, denen wir so ähnlich schon in verschiedensten Abenteuerromanen und –filmen begegnet sind. Aber irgendetwas ist immer ein bisschen anders als bei den bekannten Originalen.

Möchtest Du Dein eigenes Buch hier vorstellen?
Weitere Infos!

Leserkommentare (0)


Deine Meinung:

Deine Meinung ist uns und den Autoren wichtig!
Diese sollte jedoch sachlich sein und nicht die Autoren persönlich beleidigen. Wir behalten uns das Recht vor diese Einträge zu löschen!

Dein Kommentar erscheint öffentlich auf der Homepage - Für private Kommentare sende eine Mail an den Autoren!

Navigation

Vorheriger Titel Nächster Titel

Beschwerde an die Redaktion

Autor: Änderungen kannst Du im Mitgliedsbereich vornehmen!

Mehr aus der Kategorie "Satire" (Kurzgeschichten)

Weitere Beiträge von Wilhelm Westerkamp

Hat Dir dieser Beitrag gefallen?
Dann schau Dir doch mal diese Vorschläge an:

Mit gesenkten Häuptern von Wilhelm Westerkamp (Sonstige)
+ KREUZ + WEISE + von Siegfried Fischer (Satire)
Meine Bergmannsjahre (siebter Teil) von Karl-Heinz Fricke (Autobiografisches)

Diesen Beitrag empfehlen:

Mit eigenem Mail-Programm empfehlen