Astrid de Marchi

Die schöne Stadt Montreal

Montreal ist die Hauptstadt der Provinz Quebec in meiner Heimat Kanada. Jacques Cartier, der Kanada entdeckte, benannte im Jahr 1535 die Anhöhe auf einer Insel im Fluß St-Lorenz mit dem Namen Mont-Royal. Im Jahr 1575 war Francois de Belleforest der erste, der den Namen Montréal niedergeschrieben hat. Im Jahr 1642 fünfzig Franzosen kamen in "Nouvelle France" (Québec) und von Chomedey de Maisonneuve geführt, wurde "le village de Ville-Marie de Montréal gegründet.

Montreal liegt in der Ebene am St-Lorenz Fluß. Schöne Berge findet man außerhalb der Stadt wie z.B. den Mont St-Hilaire, den Mont Saint-Sauveur, den Mont St-Bruno und den Mont Sutton. Dies sind die bekanntesten Berge zum Skifahren im Winter und zum Wandern im Sommer.

Die Einwohneranzahl dieser interessanten, modernen und wirtschaftlich erfolgreichen Stadt beträgt ca. 3 Millionen und zieht immer wieder viele Touristen an.

Es gibt eine Menge zu unternehmen und zu besichtigen: Viele Museen, Theater, Kinos, Geschäfte, Boutiquen und internationalen Restaurants. Montreal ist die am meisten kosmopolitische Stadt.

Ein besonderes Viertel ist die "China Town" mit unzähligen chinesischen Geschäften, Boutiquen und Restaurants. Stundenlang kann man in "China Town" laufen und trotzdem hat man nicht alles gesehen. Es ist einfach faszinierend und man fühlt sich quasi wie in China.

Montreal wurde auch berühmt durch Ereignisse wie die internationale "Expo 1967", die olympischen Spiele von 1976, sowie das große Jazz Festival und den Grand-Prix Formel 1.

Das Klima in Montreal ist eigentlich feucht. Im Januar ist es besonders kalt und in manchen Jahren schon viel Schnee ab Anfang Dezember fällt. Im Sommer ist der Juli der heißeste Monat.

Außerhalb Montreal gibt es viele Wildtiere zu sehen wie z.B. Elche, Rehe, Kanninchen, Füchse, Schwarzbären, Stincktiere, Marder, Seeotter, Nerze, Wiesel und unglaubliche viele wunderschöne vielfarbige Vogelarten.

In der Stadt Montreal gibt es trotz viel Verkehr einige Fahrradwege und genügend Fußgängerzonen, sodass man gut durch die Stadt Fahrrad fahren oder laufen kann. Beachtenswert sind die Viertel wie der bekannte "Mont-Royal", Longueuil und die "Ile des Soeurs" am Rand der Stadt, wo man Picknicken kann und die Sonne genießen.

Als ich in dieser Stadt über 10 Jahre lang gelebt hatte, war es für mich ein Vergnügen mit meinem Sportfahrrad durch diese Stadt zu fahren und ins "Café" Pause zu machen.

Eine Reise nach Montreal ist sehr zu empfehlen.



Astrid Beatrice de Marchi
Autorin

Diesen Beitrag empfehlen:

Mit eigenem Mail-Programm empfehlen

 

Die Rechte und die Verantwortlichkeit für diesen Beitrag liegen beim Autor (Astrid de Marchi).
Der Beitrag wurde von Astrid de Marchi auf e-Stories.de eingesendet.
Die Betreiber von e-Stories.de übernehmen keine Haftung für den Beitrag oder vom Autoren verlinkte Inhalte.
Veröffentlicht auf e-Stories.de am 14.05.2017. - Infos zum Urheberrecht / Haftungsausschluss (Disclaimer).

 

Die Autorin:

Bücher unserer Autoren:

cover

Lyrische Facetten von Anette Esposito



Die Autorin schreibt Gedichte, deren Themen sie dem Leben entnimmt.
Ihre Lyrik beeindruckt durch ein ausgeprägtes Wechselspiel zwischen Heiterem und Besinnlichem, Leichtigkeit und verblüffendem Realitätsbewusstsein.

Möchtest Du Dein eigenes Buch hier vorstellen?
Weitere Infos!

Leserkommentare (0)


Deine Meinung:

Deine Meinung ist uns und den Autoren wichtig!
Diese sollte jedoch sachlich sein und nicht die Autoren persönlich beleidigen. Wir behalten uns das Recht vor diese Einträge zu löschen!

Dein Kommentar erscheint öffentlich auf der Homepage - Für private Kommentare sende eine Mail an den Autoren!

Navigation

Vorheriger Titel Nächster Titel

Beschwerde an die Redaktion

Autor: Änderungen kannst Du im Mitgliedsbereich vornehmen!

Mehr aus der Kategorie Reiseberichte Kanada

Weitere Beiträge von Astrid de Marchi

Hat Dir dieser Beitrag gefallen?
Dann schau Dir doch mal diese Vorschläge an:

Ein weibliches Eichhörnchen von Astrid de Marchi (Kinder- und Jugendliteratur)
Minibusse und Kinderbetreuung von Norbert Wittke (Reiseberichte)
Menschen im Hotel IX von Margit Farwig (Einfach so zum Lesen und Nachdenken)