Sonja Soller

Offener Brief: Muss es einmal sagen; mir platzt langsam der K

Offener Brief:

Muss es einmal sagen,
mir platzt langsam der Kragen.......

Lockdown-Verlängerung, Ausgangssperren, Impfungen, Inzidenzzahlen; ich kann es nicht mehr hören.
Zumal trotz Impfungen die Inzidenzzahlen steigen, wer soll das noch ertragen, wer kann es verstehen? Sind wir nur noch Zahlen? Die niemand so richtig erklären kann? Sind sie das Maß aller Dinge? Schützen die Impfungen wirklich?
Es sind Menschen durch die Impfung gestorben, waren ja bis jetzt nur 113 Personen; werden als Kollateralschaden angesehen bei über sieben Million geimpften Personen. Das sehen die Angehörigen sicher anders. Es könnte also jeden von uns treffen.

Die Impfung soll jedes Jahr wiederholt werden, genau wie bei der Grippe! Jetzt gegen Grippe und Corona impfen lassen???
Durch die Verlängerung des Lockdown's wird es weitere Pleiten und Insolvenzen geben, Existenzen werden vernichtet. Menschen werden durch die Isolierung krank, vereinsamen, verlieren die Lust am Leben.
Die ganzen Maßnahmen richten mehr Schaden an, als das Virus selber.

Zum Einkaufen Termine machen, das ist gar nicht mehr zum Lachen.

Im sozialen Bereich: Schulen, Kindergärten,
Lehrer und Betreuer/innen, Eltern und Kinder leiden unter diesen beschwerlichen, oft scheint es willkürlich angeordneten Maßnahmen.
Die Kultur geht den Bach hinunter, viele Künstler stehen vor dem psychischen und finanziellen Bankrott, soll das wirklich so weitergehen?
Es ist mir auch ein Rätsel, warum einige Geschäfte öffnen dürfen und andere sollen geschlossen bleiben.
Bei Frisören und Nagelstudios kann ich die Beschränkung verstehen, wegen dem Körperkontakt. Ja und die dürfen wieder arbeiten?????
Das ist doch ein Zirkus, der da stattfindet.

Die Politiker halten uns für unmündige Bürger, die wie die Wackeldackel immer brav mit dem Kopf nicken.

Haben sich doch (fast) alle an die vorgegeben Regeln gehalten. Tragen Masken, halten Abstand. Gastronomie, Geschäfte und andere Gewerbetreibende haben sich auf die neue Situation eingestellt und eingerichtet, Geld in die Hand genommen, um weiter ihren Lebensunterhalt verdienen zu können. Soll das alles umsonst gewesen sein?
Überbrückungsgelder, einige wurden ausgezahlt, doch ist das genug? Wo sind die vollmündigen Versprechungen geblieben "Keiner wird im Stich gelassen"? Wo ist das Geld geblieben?
Seit Monaten gibt es eine Lockdownverlängerung nach der anderen, da fehlt mir langsam das Verständnis für. Das ganze Leben wird lahm gelegt, die Wirtschaft,
die Bildung läuft mit stark angezogener Handbremse.
Freunde und Familie wohnen weit weg, man darf sich nicht besuchen.

Auch ich habe gesagt: Für eine kurze Zeit, da geht das schon, gibt ja Telefon und Internet. Dieses Rauf und Runter, wie im Theater, Vorhang auf, Vorhang zu. Komme mir vor wie ein Schaf in einer Herde, das einem Oberschaf hinterher läuft, keine Ahnung wohin.
Reisebeschränkungen im Inland, aber die Reise
nach Mallorca ist erlaubt. Wer soll das noch verstehen? Kann mir einer das mal erklären???

Die Politiker verstecken hinter den, von hochbezahlten Beratern und Experten vorgegebenen „Empfehlungen“ ihre eigene Unwissenheit, Unorganisation und Unflexibilität. Die Uneinigkeit der Bundesländer ist mir unverständlich. Hieß es nicht mal: wir müssen zusammenhalten/ näher zusammenrücken (mit Abstand, ist schon klar). Von den Bürgern wird erwartet die vorgegebenen Regeln und Maßnahmen einzuhalten.
Die Politiker dagegen verwirren und enttäuschen die Bürger nur mit ihren wischiwaschi Aussagen. Viel Worte, wenig ausgesagt!!!

Viele Köche verderben den Brei, das haben schon unsere Vorfahren gewusst. Je mehr verboten wird, um so mehr wird dagegen verstoßen!!!!!!

 

Erklärung:

Bin ein friedliebender Mensch und lasse mich auch von anderen Meinungen, wenn sie für mich nachvollziehbar sind, überzeugen. Doch die derzeitige menschliche und wirtschaftliche Situation lässt mich am Vertrauen zu den Politikern zweifeln. Es steht außer Frage, dass ich nur für mich sprechen kann; und mir platzt jetzt wirklich der Kragen!!!!!


23.03.2021
© Soso
 

Diesen Beitrag empfehlen:

Mit eigenem Mail-Programm empfehlen

 

Die Rechte und die Verantwortlichkeit für diesen Beitrag liegen beim Autor (Sonja Soller).
Der Beitrag wurde von Sonja Soller auf e-Stories.de eingesendet.
Die Betreiber von e-Stories.de übernehmen keine Haftung für den Beitrag oder vom Autoren verlinkte Inhalte.
Veröffentlicht auf e-Stories.de am 23.03.2021. - Infos zum Urheberrecht / Haftungsausschluss (Disclaimer).

 

Die Autorin:

Bücher unserer Autoren:

cover

Nacht der Gefühle – Tag voll Leben von Karin Keutel



Gefühlvolle Gedichte und spannende Geschichten, Gedankenspiele aus dem Leben, der Natur, Liebe, Leidenschaft und Vergänglichkeit, facettenreich eingefangen.

Ein Lesevergnügen, das Herz und Seele berührt in Text und Bildern.

Möchtest Du Dein eigenes Buch hier vorstellen?
Weitere Infos!

Leserkommentare (3)

Alle Kommentare anzeigen

Deine Meinung:

Deine Meinung ist uns und den Autoren wichtig!
Diese sollte jedoch sachlich sein und nicht die Autoren persönlich beleidigen. Wir behalten uns das Recht vor diese Einträge zu löschen!

Dein Kommentar erscheint öffentlich auf der Homepage - Für private Kommentare sende eine Mail an den Autoren!

Navigation

Vorheriger Titel Nächster Titel

Beschwerde an die Redaktion

Autor: Änderungen kannst Du im Mitgliedsbereich vornehmen!

Mehr aus der Kategorie "Corona / Coronavirus (SARS-CoV-2)" (Kurzgeschichten)

Weitere Beiträge von Sonja Soller

Hat Dir dieser Beitrag gefallen?
Dann schau Dir doch mal diese Vorschläge an:

Das Geschenk X von Sonja Soller (Historie)
Pariser Stippvisite von Rainer Tiemann (Impressionen)