Harry Schloßmacher

11 Lobeshymnen auf die Stärken der Menschheit



 

Sehr klein, aber oho !   Wir imKosmos der Energie/Materie-Giganten



###########################################################################
... Zunächst ein Foto vom "Großen Roten Fleck" (Sturm-Komplex größer als die Erde, auf dem Jupiter)


Dann der 1. Kommentar dazu:
"Beeindruckend dieser Unterschied... wir sind vergleichsweise nicht mehr als ein kleines Steinchen .... "


Danach gleich ein zweiter Kommentar:
"Die Erde ist "vergleichsweise nicht mehr als ein kleines Steinchen".
Wir Menschen sind im Vergleich dazu nicht mal'n Staubkorn.
Und nehmen uns doch so wichtig."
###########################################################################


Wenn man nur das Äußere miteinander vergleicht, haben beide natürlich Recht ! Da sie aber wichtige Komponenten vergessen haben, hier mein Kommentar dazu:

Körperlich sind wir in der Tat nur "Kosmische Ameisen". Aber auch nur körperlich: Denn mit unserem Geist, Verstand + Ich-Bewußtsein toppen wir bislang alles, was da keucht + fleucht. "Klein, aber oho ! ! " wie es so schön heißt. __So imposant + interessant Erscheinungen wie der "Große Rote Fleck" (Sturm-Komplex größer als die Erde, auf dem Jupiter) auch sein mögen, dies sind ansonsten bzw. letztlich - pardon - nur Geistige Nieten, die noch nicht mal von sich wissen, daß sie existieren. In diesem Sinne dürfen wir uns durchaus viel wichtiger nehmen als ein nur-Fleck !


Für Mutter Natur ist "Stürme erzeugen" ein Kinderspiel - und seien sie noch so groß.
 
Die Evolution hat aber mit Millionen Tierarten Milliarden Jahre lang auf der Erde experimentiert, bis sie endlich + nochmals endlich "Intelligenzen" erschaffen hat. Ein Tor, der leugnet, daß wir da etwas besonderes sind !


Und noch ein Punkt:
Riesen-Stürme gibt es im Weltall wohl wie Sand am Meer - sie sind zwar ungemein eindrucksvoll (Keine Frage), aber als Massen-Phänomen eben nichts "Kosmos-Bewegendes". Im Gegensatz zu unserer Technischen Zivilisation mit zumindest dem Potential, den Weltraum langfristig zu besiedeln. Daß wir uns so schwer tun - trotz jahrzehntelanger Bemühungen - eine weitere Technische Zivilisation zu finden, läßt immer mehr vermuten, daß wir tatsächlich etwas Exklusives sind...im schier unendlichen Meer der Energie/Materie-Giganten.

 
Da können wir uns ruhig wichtig nehmen, gar mächtig stolz drauf sein...und es wäre besonders fatal + womöglich nicht mehr zu ersetzen, wenn etwas so Wertvolles sich selbst vernichten würde ...


###################################################################
###################################################################


 
Ebenbild Gottes können wir nie werden, aber zum Halbgott! /Teil-1



Wenn Homo sapiens seinen Intellekt und die hochtechnischen Möglichkeiten voll ausschöpft,
wird er zum Halbgott und kann seine tierische Herkunft vergessen !! - Es wäre sehr
schade, wenn diese großartige Spezies sich selbst irgendwie vernichtet oder
irgendwann ausstirbt (was schon unzähligen Tierarten widerfahren ist).

Ein riesiger Zeit- und Evolutionsaufwand sowie viele glückliche Zufälle brachten
uns Menschen hervor:

- Zunächst die kosmische Evolution: Vom Urknall über Galaxien- und Sonnenbildung bis zur Entstehung von Planeten

- Dann die chemische, die in langer Zeit auf bestimmten Planeten u.a. atmosphärische Lebensgrundlagen schafft

- Schließlich die biologische Evolution, die auf der Erde vom Einzeller übers Tier zum Menschen führt


...Zumindest drei große Gruppen sollten sich rechtzeitig
vorbereiten und spätestens bei Gefahr ins All starten - sich dort verbreiten -
damit das kostbare menschliche (Forschungs-)Feuer nie erlöscht. Denn keine Kuh,
kein Delphin, Krake und Adler können je das Universum erkennen, erkunden, analysieren,
bewerten und besiedeln. Und auch vom Mikro-Kosmos haben sie Null Ahnung...

Bereits zwischen der Pfeifsprache der als intelligent
angesehenen Delphine wie Blauwale (Säugetier) und dem Wort-
schatz des modernen Menschen liegen quantitative wie qua-
litative Welten! Von der Lautlosigkeit nahezu aller anderer
Fische und den Stammellauten unserer nahen Verwandten, den
Menschenaffen, ganz zu schweigen.

Auch kann keine Tierart mit der
kulinarischen Eß-Vielfalt, der enormen Getränkeauswahl und den
Sexmöglichkeiten von uns Menschen konkurrieren kann. Auch
ist das Drumherum (u.a. mit Gegenständen) beim Essen und
Trinken ganz anders. Unsere tierischen Vorfahren
haben auch keine zeitlichen wie lokalen Steuerungsmöglich-
keiten bei der Paarung, etc..

Und nun kommen wir zu Bereichen, die Tieren ganz verschlos-
sen sind und es wohl immer bleiben: die enormen Kultur-, Beschäf-
tigungs- und Technikmöglichkeiten des Menschen:

- Ob Tanz, Gesang, Malerei, Bildhauerei, Schauspielkunst,
Schriftstellern, etc.

- Ob hunderte Berufs-, Freizeit- und Sportaktivitäten

- Oder Raketen, Sonden, Teleskope, Mikroskope, Wolkenkratzer,
Schiffe und unzähliges mehr

...In diesen Disziplinen kann der Homo sapiens mehr göttlich
als tierisch sein. Wenn es auch zum 'Ebenbild des
Totalgottes' noch lange nicht reicht, es wohl auch nie reichen wird...

Uns trennt womöglich von der Spezies Tier soviel - wenn wir
die großen positiven intellektuellen Möglichkeiten voll
ausschöpfen! - wie wir auch dann noch von einem Totalgott
entfernt sind. Tiere haben nicht die geringste Chance, in
allen genannten Punkten auch nur einen Punkt zu machen, in
diesem Sinne nur einen Funken Göttlichkeit zu erlangen! Sie
bleiben immer nur Schöpfung, nur Werk, nur abhängig (von den
Gegebenheiten der Natur, von ihren Instinkten, von Menschen,
etc.)

Das kann uns auf dem verdammt schweren und langen Weg zum
Halbgott - wie dann auch zu den Nachbarsonnen - ein wenig
Trost, aber es sollte auch Verpflichtung sein.

Damit habe ich nichts gegen die meisten Tiere und möchte sie
auch nicht diffamieren. Zur Positionsbestimmung des Menschen
ist aber eine solche Gegenüberstellung von Tatsachen unerläßlich.
Jedenfalls in einer Zeit und Welt, wo einige Zeitgenossen ohne rot zu
werden behaupten:
Tiere sind intelligenter und besser als Menschen! (Denen habe ich mit
diesem Artikel wohl ausreichend den Wind aus den Segeln genommen...)

Totalgöttlich sein heißt auch und bevorzugt, nicht nur Zwängen
der Natur(gesetze) zu unterliegen - gar völlig abhängig von
ihr oder sogar sie selbst zu sein. Ein wahrer Gott ist für
mich ohnehin losgelöst von seinem Werk - der Schöpfung bzw.
Natur - ist über ihr stehend, weil...

...ein Steuermann ist nie Bestandteil seines Schiffs; ein
Fabrikbesitzer nie Teil seiner Maschinen; ein Zoodirektor
nie das Herz eines seiner Tiere; ein Michelangelo nie in
seinen Gemälden, etc.. Es wäre ja auch allzu lustig und eine
verkehrte Welt, bei der man nicht mehr wüßte, wo vorne und
hinten ist.


###################################################################
###################################################################


 
Ebenbild Gottes können wir nie werden, aber zum Halbgott! /Teil-2

 
Was wir Menschen schaffen müßten, um als Halbgott zu bestehen:


1) Den Tod überwinden

Zumindest potentielle Unsterblichkeit zu erlangen, müßte
biologisch-technisch machbar sein. Bei entsprechend langem
bzw. großem Zeit-, Menschen- und Mitteleinsatz.


2) Totalwissen ansammeln

Wir haben heute schon ein immenses Wissen. Sind vielleicht
nur Jahre, höchstens Jahrzehnte von der Weltformel entfernt.
Irgendwann haben wir alle Karten - zumindest die Trümpfe -
der Natur vor uns liegen. Jeder erkennt, was wo warum in der
Schöpfung geschieht. Wir wissen dann, was in der Natur Sache
ist und was nicht, und dies ist schlicht göttlich.
(Nebenbei: Spezielle Süppchen, die zur Zeit noch vielerorts
fleißig aus Nicht- und Halbwissen eingerührt werden, können
dann natürlich nicht mehr kredenzt werden. ;-) )


3) Auch fremde Planetensysteme erkunden und bewohnen

Der dritte Punkt ist der mit größtem Abstand härteste
Brocken. Da müssen wir ganz kleine
Brötchen backen und können froh sein, wenn Bio-Menschen in
absehbarer Zeit die nächste Nachbarsonne (4,1 Lichtjahre
entfernt) erreichen.

Erst mit dem Erscheinen der extrem robusten Kunstkörpermen-
schen - den potentiell Unsterblichen - und der Produktion
erheblich schnellerer Raumschiffe, würde der Raumfahrtradius
beträchtlich erweitert. Doch auch dann können die Erdintel-
ligenzen hier nicht viel mehr als einen Hauch Göttlichkeit
erlangen.


4) Einige Bereiche der Astronomie sind sehr bedeutend und
müssen entsprechend gefördert werden, um abzuklären, wieweit
der Mensch im Kosmos sozusagen "King" ist:

- Sind wir die einzige Intelligenz im Bereich nur unserer
Nachbarsonnen?

- Die einzige in dieser kosmischen Region?

- In diesem Milchstraßen-Spiralarm?

- Oder in unserer gesamten Galaxie?

- Oder gar die einzigen Bewußtseinsträger im gesamten
Universum?

Von der (annähernd) richtigen Antwort auf diese Fragen hängt
unser Status im Weltall ab! Sind wir - was ich zwar als
schier unglaublich halte - alleine im Kosmos; Primus oder
'Letzter' inter pares? Oder sind wir im Reigen zahlreicher
Aliens nur Durchschnitt? Zumindest etwas sollten wir darüber
in Erfahrung bringen.
.
Radioteleskope haben keine Signale von unseren Nachbar-
Planetensystemen empfangen. Man könnte daraus schließen, daß
wir die einzige bedeutende Technische Zivilisation zumindest
in diesem kosmischen Sektor sind. Wenn Menschen richtig
wollen, dann kann ihnen also weit und breit keine andere
Kreatur das Wasser reichen.

Wenn der Homo sapiens also seine positiven Möglichkeiten total
ausschöpft, wird er zum Halbgott und kann seine tierische
Herkunft alsbald vergessen...


###################################################################
###################################################################



 
RANKING LEBENS - Q U A L I T Ä T / LEISTUNG der Arten



Definiere auch hier "Leben" neu. Bisher waren u.a.  Stoffwechsel-Geschehen, Wachstum + Vermehrung  entscheidende Komponenten. Das mag für einen Teil des Lebens - nämlich dem biologischen - durchaus ausreichen. Wenn wir das ganze aber grundlegend  physikalisch-philosophisch betrachten, sieht das schon ganz anders aus. Dann ist nur noch das Kriterium  "Bewegung/Veränderung" maßgeblich !  
Und wieso ?  
Weil überall da, wo nicht die geringste Bewegung/Veränderung erkennbar ist, nur Tod, Starre + absolutes Nichts sein kann. Bewegung/Veränderung sind aber - und das in gigantischem Maße - bereits bei den masselosen Teilchen wie Quanten + Photonen zu finden. Diese sind äußerst lebhaft bzw. lebendig und somit alles andere als tot (Wie sie bislang eingestuft wurden). Und das gilt auch für viele weitere Phänomene.

Nach dem "RANKING  LEBENS - Q U A N T I T Ä T"   jetzt also auch das

 
"RANKING  LEBENS - Q U A L I T Ä T"


 
Menschen/Intelligenzen  (Biologisches Leben)   =   sehr selten  ( Als Gattung ! ! )   ( Zumindest auf der Erde und im Vergleich zu den Millionen Tierarten ! )
Auf den ersten Blick daher wohl ein eher ungewolltes Kind von Mutter Natur - mehr Abfallprodukt oder Collateral-Schaden der Evolution.   Kann man aber nur   zunächst   meinen :

 
 Denn diese Seltenheit macht diese Wesen andererseits sehr kostbar.


 Immerhin haben es viele Millionen Tierarten in gesamt  500  Millionen Jahren nicht geschafft, Intelligenzen hervorzubringen ! !   Der Werdegang hin zum Menschen war bereits auf der Erde extremst kompliziert + langwierig. Und hätten die Dino-Saurier bis heute überlebt, gäbe es uns nicht.
Im Kosmos dürfte es nicht viel anders sein. Ruhe-Bereiche, die eine etwa 4 Milliarden Jahre lange Lebens-Entwicklung zulassen, sind (Nach heutigem Erkenntnis-Stand) im Weltall sehr selten  - denn Katastrophen, Chaos, Kollisionen und Explosionen dominieren.
Es gäbe zumindest für mich eine plausible Erklärung dafür, warum unser Universum so unbegreiflich riesig ist  (Eben ca. 300 Milliarden Galaxien mit jeweils rund 300 Milliarden Sternen):

 
Womöglich können nicht genug Galaxien entstehen, damit es auch Exoten wie die Zivilisationen geben kann ?


Möglichkeit B:   Wir sind in einem Multiversum und unzählige Universen entstehen nur nach dem Motto  "try and error" / Versuch + Fehler. Dann wäre alles Zufall ...


Machen wir uns da nichts vor:
Ein Weltall ohne Wesen wie wir Menschen wäre schon unheimlich bis unverständlich. Wir sind die Bewunderer, die Erforscher, Bewerter und bereits weitgehend Wissenden des Weltalls. Von den unzähligen Elementar-Teilchen (So wichtig sie auch ansonsten sind), Meteoriten, Stürmen, Mikroben, Einzellern, Pflanzen, Bäumen, Kühen, Kraken, Delphinen, Meerschweinchen, etc., etc., kommt da ja garnichts !



############################################################################################################################################################


K A P I T E L



Aktions-Vielfalt

Aktions-Radius

Wissens-Horizont A
(Stellung im Kosmos)

Wissens-Horizont B
(Andere Bereiche)

ICH-Bewußtsein


############################################################################################################################################################

 
Aktions-Vielfalt

 
 
Masselose Energie-Teilchen  (NICHT-Biologisches Leben)
gering

Elementar-Teilchen mit Masse  (NICHT-Biologisches Leben)
gering




Mikroben  (Biologisches Leben)
gering

Einzeller  (Biologisches Leben)
gering

Flora/Pflanzen  
gering




Fauna/Tiere
Nur Standard, wie:   Beute fangen - fressen - trinken - sich vermehren




Intelligenzen-Vorstufen
Nur Standard, wie:   Beute fangen - essen/fressen - trinken - sich vermehren

Naturvölker
gering

Nomaden
gering

Seßhafte Intelligenzen
mittel bis hoch

Technische  Zivilisation
hoch

Hochtechnische Zivilisation
sehr hoch


############################################################################################################################################################

 
Aktions-Radius


 
Masselose Energie-Teilchen  (NICHT-Biologisches Leben)
kosmisch

Elementar-Teilchen mit Masse  (NICHT-Biologisches Leben)
 kosmisch




Mikroben  (Biologisches Leben)
womöglich kosmisch

Einzeller  (Biologisches Leben)
wohl global

Flora/Pflanzen  
global




Fauna/Tiere
global




Intelligenzen-Vorstufen
regional

Naturvölker
wohl global

Nomaden
global

Seßhafte Intelligenzen
global

Technische  Zivilisation
kosmisch_1

Hochtechnische Zivilisation
kosmisch_2


############################################################################################################################################################

 
Wissens-Horizont A
(Stellung im Kosmos)


 
Masselose Energie-Teilchen  (NICHT-Biologisches Leben)
völlig  unwissend

Elementar-Teilchen mit Masse  (NICHT-Biologisches Leben)
völlig  unwissend




Mikroben  (Biologisches Leben)
völlig  unwissend

Einzeller  (Biologisches Leben)
völlig  unwissend

Flora/Pflanzen  
völlig  unwissend




Fauna/Tiere
völlig  unwissend




Intelligenzen-Vorstufen
völlig  unwissend

Naturvölker
völlig  unwissend

  Nomaden
völlig  unwissend


 Seßhafte Intelligenzen
Astro-Technik Stufe   0   =   Zivilisation kennt keine Ferngläser/Teleskope und weiß so auch nicht, was außerhalb ihres Planeten/Großmondes geschieht. Falsche Vorstellungen wie "Die Sonne dreht sich um die Erde" können so auch nicht entkräftet werden. Man meint, der Mittelpunkt der Welt zu sein.

Astro-Technik Stufe   1   =   Zivilisation kennt erste Ferngläser und bemerkt, daß ihre Sonne sich nicht um den Planeten dreht, sondern umgekehrt. "Terra-Egozentrik" bekommt erste Risse ...

Astro-Technik Stufe   2   =   Zivilisation kennt erste Teleskope und erfährt, daß noch viele andere Planeten + Monde um die Sonne kreisen. Meint aber, nur dieses eine Sonnensystem existiert.

Astro-Technik Stufe   3   =   Zivilisation hat bessere Teleskope und weiß nun, daß es viele Sonnensysteme gibt, die eine Galaxie bilden. Meint aber wiederum: Damit ist jetzt Schluß, es gibt nur jene eine Milchstraße.


 Technische  Zivilisation
Astro-Technik Stufe   4   =   Zivilisation hat mittlerweile viele  (Raum-)Teleskope, die noch deutlich stärker sind als ihre Vorgänger und weiß nun, daß es sehr viele Galaxien gibt, die ein Universum bilden.


Hochtechnische Zivilisation
Astro-Technik Stufe   5   =   Zivilisation hat außergewöhnlich leistungsfähige (Raum-)Teleskope, die in der Lage sind, zahlreiche Atmosphären erdähnlicher Planeten in fremden Sonnensystemen abzubilden. Diese können nun analysiert werden.

Astro-Technik Stufe   6   =   Zivilisation erweitert ihre Anstrengungen bis Atmosphären auftauchen, die fremde Intelligenzen vermuten lassen ...


############################################################################################################################################################

 
Wissens-Horizont B
(Andere Bereiche)


 
Masselose Energie-Teilchen  (NICHT-Biologisches Leben)
auch hier:  völlig  unwissend

Elementar-Teilchen mit Masse  (NICHT-Biologisches Leben)
auch hier:  völlig  unwissend




Mikroben  (Biologisches Leben)
völlig  unwissend

Einzeller  (Biologisches Leben)
völlig  unwissend

Flora/Pflanzen  
völlig  unwissend




Fauna/Tiere
Alles, was nicht zum Aktions-Standard gehört, wie:  
 Beute fangen - fressen - trinken - sich vermehren
=   völlig  unwissend




Intelligenzen-Vorstufen
Alles, was nicht zum Aktions-Standard gehört, wie:  
 Beute fangen - essen/fressen - trinken - sich vermehren
=   weitgehend  unwissend

Naturvölker
Nicht viel mehr als zuvor

Nomaden
geringe  (Er)Kenntnisse

Seßhafte  Intelligenzen
mittelprächtige   (Er)Kenntnisse

Technische  Zivilisation
(Er)Kenntniss-Stand  in  vielen  Bereichen  =  hoch

Hochtechnische  Zivilisation
(Er)Kenntniss-Stand  in  sehr vielen  Bereichen  =  sehr hoch


############################################################################################################################################################

 
ICH-Bewußtsein


 
Masselose Energie-Teilchen  (NICHT-Biologisches Leben)
Nicht das geringste

Elementar-Teilchen mit Masse  (NICHT-Biologisches Leben)
Nicht das geringste




Mikroben  (Biologisches Leben)
Nicht das geringste

Einzeller  (Biologisches Leben)
Nicht das geringste

Flora/Pflanzen  
Nicht das geringste




Fauna/Tiere
Nicht das geringste - wohl ähnlich einem Menschen mit Total-Amnesie: Wissen nicht wer sie sind, was oder wo sie sind.




Intelligenzen-Vorstufen
Wohl erstes Aufflackern von  ICH-Bewußtsein

Naturvölker
naja

Nomaden
mittelprächtig

Seßhafte Intelligenzen
ausgeprägt


###################################################################
###################################################################

 
 
                                                                              Harry Schloßmacher´s  ARTEN-Ranking_PROGRESSIV


Beim linearen Ranking wurden alle Gebiete gleichgehalten, es gab keine Prioritäten.
Bei der nachfolgenden progressiven Bewertung wird die Rangfolge der Bereiche deutlich hervorgehoben:

1)  Befähigung Wort-Sprache, Kultur, Technik, Forschung, Wissenschaft + ICH-Bewußtsein   =   erreichte Punktzahl   x   6
2)  Intelligenz-Stufe   =   erreichte Punktzahl   x   5
3)  Aktions-Radius  =   erreichte Punktzahl   x   4
4)  Existieren seit ...   =     erreichte Punktzahl   x   3
5)  Überlebte Massenaussterben    =   erreichte Punktzahl   x   2
6)  Überlebte Eiszeiten    =   erreichte Punktzahl   x   1

 
SSSSSSSSSSSSSSSSSSSSSSSSSSSSSSSSSSSSSSSSSSSSSSSSSSSSSSSSSSSSSSSSSSSSSSSSSSSSSSSSSSSSSSSSSS
Harry.Schloßmacher´s  ARTEN-Ranking_PROGRESSIV
HHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHH

1. PLATZ  ! ! !

M e n s c h e n

1)  Befähigung zur  komplexen, prägnanten Wort-Sprache - zur Kultur, Technik, Forschung, Wissenschaft + ICH-Bewußtsein
  =  zu allem  =  6  Punkte   x   6  (Prioritäten-Zuschlag)    =    gesamt   36   Punkte

2)  Intelligenz-Stufe   =   hoch   
 =   3   Punkte   x   5  (Prioritäten-Zuschlag)   =    gesamt  15   Punkte

3)  Aktions-Radius  =  Land  +  Wasser  +  Luft  +  Weltall
  =   4 Punkte   x   4  (Prioritäten-Zuschlag)   =    gesamt   16   Punkte

4)  Existieren seit  rund 3 Mio J.  
 =   0,03   Punkte       ( MODUS:   Je  100  Mio  Jahre   =    1  Punkt )
  x   3  (Prioritäten-Zuschlag)  =  gesamt   0,09   Punkte

5)  Überlebte  Massenaussterben  =   keine   
 =   0   Punkte

6)  Überlebte  Eiszeiten   =    1    X   überlebt
  =    1   Punkt  x   1  (Prioritäten-Zuschlag)   =   gesamt   1   Punkt

GESAMT-PUNKTZAHL   =    68,09

HHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHH

2. PLATZ  ! !

Fische

1)  Befähigung zur  komplexen, prägnanten Wort-Sprache - zur Kultur, Technik, Forschung, Wissenschaft + ICH-Bewußtsein
=  nichts von alledem   =   0   Punkte

2)  Intelligenz-Stufe   =  niedrig
 =   1   Punkt   x   5  (Prioritäten-Zuschlag)   =    gesamt  5   Punkte
(Selbst die vielgepriesenen Kraken haben nur Jagd-/Flucht- bzw. Angriffs-/Verteidigungs-Intelligenz ! Und Delphine können sich mit ihrer speziellen Ortung auch nur im Wasser gut orientieren. Also auch kein Riesending ... )

3)  Aktions-Radius   =   Wasser  
  =   1 Punkt   x   4  (Prioritäten-Zuschlag)   =    gesamt   4   Punkte

4)  Existieren seit   510  Mio Jahren   
 =   5,10   Punkte   x   3  (Prioritäten-Zuschlag)  =  gesamt   15,30   Punkte

5)  Überlebte  Massenaussterben  =    8    X   
 =    8   Punkte  x   2  (Prioritäten-Zuschlag)   =   gesamt   16   Punkte

6)  Überlebte  Eiszeiten   =   kein Wasser-Phänomen
=   0   Punkte

GESAMT-PUNKTZAHL   =   40,30

HHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHH

3. PLATZ  !

Amphibien

1)  Befähigung zur   komplexen, prägnanten Wort-Sprache - zur Kultur, Technik, Forschung, Wissenschaft + ICH-Bewußtsein
=  nichts von alledem   =   0   Punkte

2)  Intelligenz-Stufe   =  sehr niedrig
=   0   Punkte

3)  Aktions-Radius   =   Land  +  Wasser  
  =   2 Punkte   x   4  (Prioritäten-Zuschlag)   =    gesamt   8   Punkte

4)  Existieren seit   340  Mio Jahren   
 =   3,40   Punkte   x   3  (Prioritäten-Zuschlag)  =  gesamt   10,20   Punkte

5)  Überlebte  Massenaussterben  =    5    X   
 =    5   Punkte  x   2  (Prioritäten-Zuschlag)   =   gesamt   10   Punkte

6)  Überlebte  Eiszeiten   =   3   X
Da Amphibien aber auch Wassertiere sind und sie so gegenüber "Voll-Landtieren" gute Rückzugs-Möglichkeiten hatten, ist es nur fair, wenn diese Zahl halbiert wird, also 1,5 statt 3.  Dann aber heißt es:  1,5  x  überlebt  =   1,5 Punkte

GESAMT-PUNKTZAHL   =   29,70

HHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHH

4. PLATZ  
nichtblühende Landpflanzen
Befähigung zu den  6  Haupt-Leistungen  (s.o.)   =  keine  =  0  Punkte
Intelligenz-Stufe   =  sehr niedrig   =   0   Punkte
Aktions-Radius = Land   =   1   Punkt    x   4   (Prioritätenzuschlag)   =    gesamt      4  Punkte
Existieren seit 400 Mio Jahren   =   4   Punkte   x   3   (Prioritätenzuschlag)   =  gesamt  12  P.
Massenaussterben  =   5    X   überlebt   =   5   Punkte  x  2   (Prioritätenzuschlag)   =    gesamt  10 P.     
Eiszeiten   =    3    X   überlebt   =    3    Punkte
GESAMT-PUNKTZAHL   =    29

SSSSSSSSSSSSSSSSSSSSSSSSSSSSSSSSSSSSSSSSSSSSSSSSSSSSSSSSSSSSSSSSSSSSSSSSSSSSSSSSSSSSSSSSSSSSSSSSSSSSSSSSSSSSSSSSSSSSSSSSSSSSSSSSSSSSSSSSSSSSSSSSSSSSSSSSSSSSSSSSSSSS

5. PLATZ  
ungeflügelte Insekten
Befähigung zu den  6  Haupt-Leistungen  (s.o.)   =  keine  =  0  Punkte
Intelligenz-Stufe   =   sehr  niedrig    =   0   Punkte    
Aktions-Radius = Land   =   1   Punkt   x   4   (Prioritätenzuschlag)   =    gesamt      4  Punkte
Seit 375 Mio Jahren   =   3,75   Punkte   x   3   (Prioritätenzuschlag)   =  gesamt  11,25  P.
Massenaussterben  =  6  X  überlebt  =   6  Punkte  x  2  (Prioritätenzuschlag)  =  gesamt  12 P.     
Eiszeiten   =   1   X   überlebt   =   1    Punkt
GESAMT-PUNKTZAHL   =    28,25

SSSSSSSSSSSSSSSSSSSSSSSSSSSSSSSSSSSSSSSSSSSSSSSSSSSSSSSSSSSSSSSSSSSSSSSSSSSSSSSSSSSSSSSSSSSSSSSSSSSSSSSSSSSSSSSSSSSSSSSSSSSSSSSSSSSSSSSSSSSSSSSSSSSSSSSSSSSSSSSSSSSS

6. PLATZ  
Reptilien
Befähigung zu den  6  Haupt-Leistungen  (s.o.)   =  keine  =  0  Punkte
Intelligenz-Stufe   =   sehr  niedrig    =    0   Punkte   
Aktions-Radius = Land   =   1   Punkt
305 Mio J.   =    3    Punkte
Massenaussterben  =   5    X   überlebt   =   5   Punkte
Eiszeiten   =   1    X   überlebt   =   1   Punkt
GESAMT-PUNKTZAHL   =     10

HHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHH

7. PLATZ  
Säugetiere
Befähigung zu den  6  Haupt-Leistungen  (s.o.)   =  keine  =  0  Punkte
Intelligenz-Stufe  =  niedrig    =   1   Punkt
Aktions-Radius =  Land  + Wasser   =   2 Punkte
Seit 205 Mio J.   =   2   Punkte
Massenaussterben  =   2    X   überlebt   =   2   Punkte
Eiszeiten   =    2    X   überlebt   =   2    Punkte
GESAMT-PUNKTZAHL   =    9

HHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHH

8. PLATZ  
Vögel
Befähigung zu den  6  Haupt-Leistungen  (s.o.)   =  keine  =  0  Punkte
Intelligenz-Stufe   =   niedrig    =    1   Punkt   
(Selbst nachplappernde Papageien können noch nicht mal im geringsten den Hominiden  (Menschen-Vorstufen) das Wasser reichen - geschweige denn dem Menschen)  
Aktions-Radius   =  Luft  + Land   =   2   Punkte
144 Mio J.    =    1,44  Punkte
Massenaussterben  =   2    X   überlebt   =   2   Punkte
Eiszeiten   =   2     X   überlebt   =   2     Punkte
GESAMT-PUNKTZAHL   =   8,44

HHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHH

9. PLATZ  
Dino-Saurier
Befähigung zu den  6  Haupt-Leistungen  (s.o.)   =  keine  =  0  Punkte
Intelligenz-Stufe  =   niedrig    =  1  Punkt
Aktions-Radius = Land + Luft   =   2 Punkte
Von 215 Mio J.  bis  vor 65 Mio J.   =   150 Mio Jahre existend
                          =    1,5   Punkte
Massenaussterben  =    2    X   überlebt   =   2   Punkte
Eiszeiten   =   keine erlebt     =     0   Punkte
GESAMT-PUNKTZAHL   =    6,5

HHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHH

10. PLATZ
Hominide  (Menschen-Vorstufen, mit aufrechtem Gang)
Befähigung zu den  6  Haupt-Leistungen  (s.o.)   =  nur sehr begrenzt vermutlich zur Sprache, Kultur + Vorstufe ICH-Bewußtsein   =   1,5  Punkte
Intelligenz-Stufe   =   mittel    =   2   Punkte
Aktions-Radius = Land   =   1   Punkt
Von  6  Mio J.  an bis vor ca. 3 Mio Jahren, also 3 Mio J.   =    0,03   Punkte
Massenaussterben  =   keine    =   0   Punkte
Eiszeiten   =    1    X   überlebt   =   1   Punkt
GESAMT-PUNKTZAHL   =    5,5

HHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHH

11. PLATZ  
blühende Landpflanzen
Aktions-Radius = Land   =   1   Punkt
120 Mio J.   =    1,2  Punkte
Massenaussterben  =   1    X   überlebt   =   1   Punkt
Eiszeiten   =    2    X   überlebt   =    2    Punkte
GESAMT-PUNKTZAHL   =    5,2

HHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHH

12. PLATZ  ???
geflügelte Insekten
Befähigung zu den  6  Haupt-Leistungen  (s.o.)   =  keine  =  0  Punkte
Intelligenz-Stufe   =   sehr  niedrig    =   0  Punkte   
Aktions-Radius = Luft   =   1   Punkt
---------------------------------------------------------------------------------------------------
Sozusagen außer Konkurrenz, da von mir nur ganz, ganz vage vermutet -
existent irgendwann nach den blühenden Pflanzen (kamen Bienen, etc.) ...
Vielleicht vor  90  ( ??? )  Mio Jahren  ?    =    1    Punkt  (??)
---------------------------------------------------------------------------------------------------
Massenaussterben  =   1    X   überlebt   =   1   Punkt
Eiszeiten   =   2     X   überlebt   =    2    Punkte
GESAMT-PUNKTZAHL   =    4-5

HHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHH

13. PLATZ
Primaten  (Menschen-Affen)
Befähigung zu den  6  Haupt-Leistungen  (s.o.)   =  keine  =  0  Punkte
Intelligenz-Stufe  =   niedrig    =   1  Punkt
Aktions-Radius = Land   =   1   Punkt
Seit 60 Mio J.   =   0,60  Punkte
Massenaussterben  =   keine    =   0   Punkte
Eiszeiten   =    2   X   überlebt   =   2   Punkte
GESAMT-PUNKTZAHL   =    4

HHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHH

14. PLATZ
Gräser
Aktions-Radius = Land   =   1   Punkt
55 Mio J.   =     0,55  Punkte
Massenaussterben  =   keine    =   0   Punkte
Eiszeiten   =    2    X   überlebt   =    2    Punkte
GESAMT-PUNKTZAHL   =    3,55


###################################################################
###################################################################



                                                       Nur 1 Techn. Zivilisation in der Milchstraße_  1Biologischer Unterbau


                                                                                   ( Natürlich ganz, ganz grob geschätzt ! : )



 
1   Planet/Mond
mit   Technischer  Zivilisation   
( Wir Menschen auf der Erde )




#############################################



10   Planeten/Monde

mit   seßhaften Intelligenzen   (Aber keine bis wenig Technik vorhanden)



100   Planeten/Monde  

mit   Nomaden



#############################################



1.000   Planeten/Monde

mit   Intelligenzen - Vorstufen   (Ähnlich Menschen-Affen)



10. 000   Planeten/Monde

mit   Land-Tieren



100. 000   Planeten/Monde

mit   Land-Pflanzen / Baumartige Flora



#############################################



1. 000. 000  (1 Million)  Planeten + Monde

mit   Meeres-Tieren



100. 000. 000  (100 Millionen)  Planeten + Monde

mit   Ur-MEHR-Zellern


   
100. 000. 000. 000  (100 Milliarden)  Planeten + Monde

mit  Mikro-Organismen - Bakterien - Spalt-Algen  -  EIN-Zeller


###################################################################
###################################################################




                                                           Spekulation: Wenn nur 1 Techn. Zivilisation in der Milchstraße



WENN NUR WIR DIE EINZIGE  TECHN. ZIVILISATION  IN DER MILCHSTRAßE WÄREN, DANN WÜRDE ICH FOLGENDE SPEKULATIONS-TABELLE ANBIETEN:




10. 000. 000. 000. 000  (10 Billionen)
KLEINE  Monde

5. 000. 000. 000. 000  (5 Billionen)  Planeten + Monde
mit  Mikro-Organismen - Bakterien - Spalt-Algen - Ein-Zeller

1. 000. 000. 000. 000  (1 Billion)
Planeten


#############################################


250. 000. 000. 000  (250 Milliarden)
Sonnen

125. 000. 000. 000  (125 Milliarden)
Sonnen-Systeme

50. 000. 000. 000  (50 Milliarden)   
GROßE  Monde  


#############################################


100. 000. 000  (100 Millionen)  Planeten + Monde
in der  Entstehungs-Phase

10. 000. 000  (10 Millionen)  Planeten + Monde
mit   Ur-MEHR-Zellern

1. 000. 000  (1 Million)  Planeten + Monde
mit   Meeres-Tieren
   

#############################################


100. 000   Planeten/Monde
mit   Land-Pflanzen / Baumartige Flora

10. 000   Planeten/Monde
mit   Land-Tieren

1.000   Planeten/Monde
mit   Intelligenzen - Vorstufen   (Ähnlich Menschen-Affen)


#############################################


100   Planeten/Monde  
mit   Nomaden

10   Planeten/Monde
mit   seßhaften Intelligenzen   (Aber keine bis wenig Technik vorhanden)


1   Planet/Mond
mit   Technischer  Zivilisation   
( Wir Menschen auf der Erde )


###################################################################
###################################################################


Menschheit erwachte schnell aus Kosmos-Lethargie. Wieso ? ?


Globale Probleme auf Terra wuchsen dermaßen, daß das Interesse der meisten nur noch

 irdischen Belangen galt. Man tat schließlich so als ob es kein umgebendes Universum gäbe.

Das ging auch lange gut, bis eines Tages ein mittelprächtiger Asteroid gleißendhell durch die

Atmosphäre auf eine irdische Mega-Stadt knallte ! !


Sie wurde total ausradiert und es gab Millionen Tote + Verletzte. Schlimm genug - auch wenn

es keine turmhohen Tsunamis, globale Feuerwalzen und jahrelange Sonnenverdunkelungen gab,

wie bei den ganz großen "Ottos", von denen der bekannteste ja vor 65 Millionen Jahren die

Saurier killte.




Die Menschheit war geschockt und alle fragten sich, wieso er nicht rechtzeitig bemerkt

wurde. Das ist eben der oft große Unterschied zwischen Theorie + Praxis !  Theoretisch

sollte er rechtzeitig gesehen werden, aber der  100 m  große Asteroid kam aus dem fernen

Kosmos und dann von der Sonne zu uns, was die Himmelsgucker total blendete !






Schnell wurden die Terra-fixierten dann aus ihrer Kosmos-Lethargie gerissen und zwar so,

daß sich die allgemeine Interessenlage verblüffend änderte:


 
 
Der Kosmos war nun für viele genau so wichtig wie die Erde;




denn so etwas wollte man nicht noch mal erleben. Allerorts wurden Riesen-Teleskope

gebaut und viele auch im Weltall stationiert. "Asteroiden watch" war ab sofort kein ideelles

+ finanzielles Stiefkind mehr !  Man wollte zumindest deutlich besser gewappnet sein, wenn

solch ein Brocken wieder anrückt . . .


###################################################################
###################################################################



                                                                           Die Erdbewohner wollen nur noch zu den Sternen !



... So kannte man die Menschheit überhaupt nicht. Überall wurden nur noch Raumschiffe gebaut + schnell zu den zahllosen Startrampen damit. Nahezu jede Minute startete eines: relativ kleine - mit mittlerer Größe + Riesen-Raumkreuzer. Menschen konnten wählen: Mehr forschungswissenschaftlich ausgestattete oder rein vergnügungsorientierte oder die Mischformen.



Zudem gab es einen Boom an Rückseite-Mond-Riesenteleskopen ... optische + für alle hier relevanten Wellenbereiche. Man wollte schließlich so genau wie möglich wissen, wo der Raumflug hingeht. ErdGLEICHE  Exoplaneten wie vergleichbare Groß-Monde waren bereits in großer Zahl entdeckt worden ! Die deutliche Mehrheit der Terraner entschied sich für genannte Planeten + Monde.

Erd-Mond, Mars + Saturn-Großmond Titan waren zwar - kosmisch gesehen - schnell erreichbar, aber zumindest auf Dauer zu unattraktiv + lebensfeindlich für sie. Außerdem dürfte es ganz schön eng werden, wenn große Massen an Neu-Bewohnern sich nur auf diese 3 verteilen würden !  So blieben sie mehr eine Domäne für zahlreiche Pioniere aus Abenteurern und Forschern.



Die meisten Erdbewohner hatten sich nie für Astronomie + Raumfahrt interessiert. Und plötzlich wurde nur diesen 2 Themen alles untergeordnet. Klimawandel - Ressourcen-Knappheit - Überbevölkerung - Sexualdelikte und noch vieles, vieles andere, interessierte von heute auf morgen kein Mensch mehr !  Was nur war los auf Terra ?  Grasierte vielleicht eine neue Art Hirnvirus ?



Der große Aufbruch ins Weltall ließ die Staaten der Erde nochmals zusammenfinden. Was sollte man sich noch groß streiten + bekriegen, wenn jetzt jeder auf jeden angewiesen war und sich gegenseitig helfen groß geschrieben werden mußte. Das schweißte gar zusammen, was nicht unbedingt zusammen gehörte ... für den Mega-Exodus mit unglaublich vielen Raumschiffen.



Von oben zeigte sich auf allen Erdteilen eine nicht endende rege Betriebsamkeit wie von Groß-Ameisen. Und auf zahlreichen Weltraum-Bahnhöfen flossen viele Tränen; denn oft kamen Familie, Verwandte + Freunde  nicht  auf einen Exoplaneten-Zielnenner. Selbst die Wahl des Raumschifftyps entzweite. Und dann war es halt ein schwerer Abschied für immer.

Irgendwann waren alle "Erd-Flüchtlinge" unterwegs. Und dann kam der Tag, an dem ein 10km-Asteroid haarscharf an der Erdkugel vorbeischoß. Wer hätte das gedacht ? ?
Die Zurückgebliebenen staunten nicht schlecht und weinten vor Überlebens-Glück. Eine neue Menschheit würde entstehen, die nun wieder reichlich Platz hatte. Es ließ sich auch nicht mehr klären, ob hier Flugbahn-Berechnungsfehler oder Kalkül im Spiel waren. Bei letzterem: Wie sonst hätten sich ungeheuer viele Menschen so motiviert und  relativ  schnell im Kosmos ausbreiten können ?  Jedenfalls würden diese auch nie mehr vom überaus überraschenden Asteroiden-Vorbeiflug erfahren...

Die Menschheit sicherte so ihr Überleben durch weitverzweigte kosmische Ausbreitung; denn der Tag eines alles vernichtenden Asteroiden/Kometen-Einschlags kommt leider bestimmt ...


###################################################################
###################################################################




                                                           Was Dinos 150 Mio Jahre alles überlebten, schaffen wir auch !
 

 
Dino-Saurier haben in ihrer riesigen Lebenszeit von 150  Millionen Jahren erstaunlich Vieles überlebt:


A)
  ca.  60  mal  
Meteoriten/Asteroiden-Einschläge von ca. 1 km Durchmesser, mit folgenden Auswirkungen:


Bei Einschlag auf Land:

-   Feuer und Erdbeben global

-   Staubauswurf in Stratosphäre verursacht globalen Winter,

-    Übersäuerung der Ozeane

--------------------------

Bei Einschlag in Ozean:

Überflutung der Küstenlinien 100 km weit ins Landesinnere, incl. aller tiefliegenden Landgebiete

xxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxx


B)   Viele Ausbrüche von Mega-Vulkanen, die dann auch Globale Winter zur Folge hatten

C)   Auch viele Super-Erdbeben    

D)   Und  2  Massen-Aussterben von Landtieren
- vielleicht eines gar durch einen Gammastrahlen-Ausbruch

 
Nur eines haben die "Groß/Hoch-Tiere" nicht überlebt:
Den Einschlag eines Meteoriten mit 10 km Durchmesser (Vor 65 Millionen Jahren), der rund
alle 100 Millionen Jahre erfolgt ...
 
xxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxx
xxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxx


Da wir Menschen deutlich flexibler, intelligenter, technisiert, etc., sind, sollten wir zumindest die nächsten 35 Millionen (Mio) Jahre überleben - bis zum zu erwartenden Einschlag des nächsten Gigant-Asteroiden/Meteoriten mit rund 10 km Durchmesser.

 
Motto: Was Dino-Saurier 150 Mio Jahre an kosmischen wie planetaren Super-Naturkatastrophen überlebt haben, schaffen wir schon lange !


Vor 65 Millionen (Mio) Jahren rottete besagter Impact die Dino-Saurier aus...und in ca 35 Mio wohl   nicht  die Menschheit !  Denn die wird sich in diesem Riesen-Zeitraum bestimmt was haben einfallen lassen, dem Killer-Mammutkörper paroli zu bieten, seine Flugbahn zu verändern oder sich sonstwie zu schützen. Das läßt also hoffen ...


Gefährlicher für unsere Gattung könnten andere - mehr hausgemachte - planetare Phänomene werden. Unter anderem:

-  Über-Bevölkerung

-  Rohstoff-Knappheit

-  Globaler Atomkrieg

-  Wechsel des Magnet-Feldes vom Nord- zum Südpol

-  Globale Dürre-Perioden

-  Die oft zitierte "Klima-Katastrophe" dürfte m.E. höchstens die Ausmaße eines Klein-Körper (Mit ca. 100 Meter Durchmesser)-Einschlages im Ozean erreichen:
Überflutung der Küstenlinien 10/20 km weit ins Landesinnere, incl. aller tiefliegenden Landgebiete ...
 

###################################################################
###################################################################




                                                                                       Was taugt ein Einstein im Wasser ?



Kleines Vorwort:
Nur Technische bzw. Super-Technische Zivilisationen können (zumindest potentiell) raumfahren und andere Zivilisationen kontakten. Auch wichtige Gründe, Landwelten zu bevorzugen.

Und: Warum ich ein Fan des Menschen bzw. der Menschheit bin ...

-------------------------------------------------------------------------------------------------------------------
 
 
WARUM  GAS- UND WASSERWELTEN  DEN  LANDWELTEN
NICHT  DAS  WASSER  REICHEN  KÖNNEN ...
 
(Untertitel: "Was taugt ein Einstein im Wasser ? ... NICHTS  ! ! ")
 
 
 
Manche behaupten, Delfine hätten ein (deutlich) weiter entwickeltes Gehirn als Menschen (quasi nur, weil sie besser im Wasser herumtollen können). Daß diese Vorstellung fast schon absurd ist, möchte ich nachfolgend belegen.
 
 
Punkt A)
 
Denn Delphine
 
- verfügen nicht über die Prägnanz und Komplexität der menschlichen Wortsprache
 
- Delfine (wie 'grundintelligente' Kraken) besitzen keine einzige Kultur
 
- haben auch keine Kunstfertigkeiten
 
- sie können nicht rechnen, schreiben + lesen
 
- Delphine haben nicht EIN technisches Gerät erfunden, entwickelt und gebaut .
 
- Gleich so auch kein einziges Bauwerk errichten können...
 
- dergleichen noch Dutzende Defizite aufweisen !
" VON DEN BESONDEREN POSITIVEN MÖGLICHKEITEN DES MENSCHEN" ganz zu schweigen - wo ich auch einen gleichnamigen Beitrag drüber geschrieben habe
 
 
 
Punkt B)
 
Delfine verfügen (wie auch die hochgelobten Kraken) anscheinend nicht über die wohl entscheidende Intelligenz, zu erkennen, daß sie im Wasser ohnehin nichts werden können (profan gesagt) !
Will heißen:
 
- Was taugt ein Einstein im Wasser ??
 
- Was ein Orchester-Dirigent  "am Bau"   (o.ä.)
 
NÄMLICH  NICHTS  ! !
 
 
Delphine, Kraken und Ähnliche  haben eben - für mich zumindest - das Pech bzw. die Unwissenheit, im falschen Medium zu agieren, wo ihre zweifellos vorhandene  GRUND-INTELLIGENZ  (so nenne ich sie einmal) nicht und nie zur Entfaltung kommen wird.
Generell könnte hier noch gesagt werden, daß Delphine, Kraken und Ähnliche wohl unter Tieren die Intelligenz-Bestien bzw. -kings sein mögen. Aber auch nur dort; denn von tierischer zu menschlicher Intelligenz gibt es einen deutlichen Qualitäts-Unterschied (wie wir ja eben auch gesehen haben).
 
 
 
Punkt C)
 
Und selbst an Land gibt es Tiere, denen "Grund-Intelligenz" nachgesagt wird. Sie können aber 'selbst dort nichts werden' (wieder gesagt), weil sie nicht über die erforderlichen Finger, Hände + Arme verfügen (Bei entsprechend intensiven und dauerhaften Anforderungen wächst das Hirn ohnehin mit). Denn wie bereits erwähnt, genügt es auch an Land nicht, nur dort 'rumzukrebsen', um namhafte Intelligenz und später hochtechnische zu entwickeln.
 
Genügend Finger, Hände + Arme (Hirn wächst ohnehin mit) und Aufrechter Gang sind nötig, um Werkzeuge herstellen zu können und so den ersten Schritt Richtung Gehobener Intelligenz zu bewältigen. Der Grundstock zur Hochtechnischen und Supertechnischen Zivilisation ist so gelegt.  Und diese sollten angestrebt werden, um die wichtigen Naturwissenschaften voll zur Entfaltung zu bringen, um zum Beispiel
 
- Krankheit und Tod irgendwann vollständig zu besiegen
 
- raumzufahren
 
- Mikro- und Makro-Kosmos gründlichst kennenzulernen
 
- Etc., etc.
 
 
Aber zurück zum Hauptfaden:
Nicht nur
PHASE I
 
 "Auf die Bäume ihr Menschen-AFFEN "  >>  alles, was sonderlich intelligent werden will, muß  IM  URSPRUNG (!)  zwangsläufig dort rauf, um die erforderlichen Finger, Arme + Hände zu entwickeln !!
Zunächst wird damit nur im Geäst der Bäume gehangelt und rumgeturnt...  Später in
 
 
 
PHASE II
 
erfolgt in anderer Landschaft mit Vorteil/Zwang zum Aufrechten Gang die wichtige Rückbildung der nun unbequemen, unpraktischen überlangen Arme.
 
 
 
PHASE III
 
Das jetzt deutlich verkürzte Greifsystem des Ur-Menschen ist praktischer, um mit Werkzeugen (und deren Vorläufern), Waffen, Geräten (u.ä.) umzugehen. Aber dies ist wohl in dieser Phase nicht das Entscheidende ! Erstmals besteht nunmehr für die Ex-Menschen-Affen die Möglichkeit, die vorher benannten ersten Hilfs-Objekte dauerhaft mitzuführen, zu horten, etc.. Und dies ist insofern auch ein wichtiger Schritt - eine entscheidende Voraussetzung - zur Ratio-Höherbildung, weil nur durch dominierende Beschäftigung mit Werkzeugen (und deren Vorläufern), Waffen, Geräten (u.ä.) fortwährend ein Kreativ- und Denkschub erfolgt.
Mit anderen Worten: Die Baum-Menschen-Affen können zwar kurzfristig auf der Erde nit ihren Fingern, Armen + Händen Steine, Stöcke, etc., nutzen .... sobald sie aber wieder auf ihren Bäumen Schutz, Unterkunft, etc., suchen, müssen sie jene Hilfen wieder zurücklassen, damit ihre Greifsysteme wieder kletterfrei werden. So kommt es nie zu einer richtigen Beziehung zu diesen Hilfsobjekten, geschweige denn Intellekt-Erweiterung durch permanenten Gebrauch dieser Gegenstände ...
 
Händeartige Greifsysteme alleine genügen also nicht, um sich aus einem "Grund-Denkvermögen" weiter/höher zu entwickeln. Es muß noch langer Gebrauch von Werkzeugen bzw. techn. Hilfsmitteln, Waffen, etc., unbedingt dazu kommen. Denn erst dann wird Denken mit der Zeit sich steigernd gefordert und entsprechend vergrößert sich die Gehirnleistung. Der Gebrauch nur von Steinen, Stöcken und dergleichen, ist zu simpel, zu monoton. Erst bei techn. Hilfsmitteln/Waffen setzt ein Kreativ- und Denkschub ein, der - zumindest beim Menschen - sich allmählich steigernd zur Höheren Intelligenz führte. Bei diesen techn. Hilfsmitteln und Waffen ist man ständig um Verbesserung bemüht. Bei Waffen kommt noch eine "Neuwaffe-Abwehr - Neuwaffe-Abwehr -Spirale" dazu.         
 
Ist nämlich einmal ein Werkzeug/Hilfsmittel oder eine Waffe da, dan kreisen die Gedanken der Benutzer oft um deren Verbesserungen. Eine nahezu fortwährende mentale Herausforderung und somit wichtiger Grundstock für spätere Höhere Geistesleistung.
Pazifisten hören natürlich nicht gerne, daß auch Waffen hier Bedeutung haben bzw. hatten. Aber
 
"Was ist, ist!"
 
würde ich mal salopp entgegnen. Außerdem geht es da um vergangene Zeiten, wo das einerseits bedauerliche Waffenhickhack andererseits eine dauernde geistige Herausforderung war, die auch menschlichen Geist beflügelte.
 
##########################################
 
 
Ohne Bäume (oder Ähnliches) also keine Entwicklung zu bemerkenswerter/außergewöhnlicher Intelligenz möglich - zumindest keine (hoch)technische !!
So wage ich nachfolgendes zu behaupten:
 
Keine Intelligenz vorhin benannter Art ist demnach anzutreffen
 
- In Wasserwelten
 
- 'Auf' Gasplaneten
 
- Auf 'Festplaneten', die deutlich größer als die Erde sind:
Weil hier die überaus starke Schwerkraft wohl alles niedrig und sehr kompakt hält. Dort wohl eher Gebüschartiges als Bäume zu erwarten sind (und das wohl immer bei dicken Stämmen).
Ob dort Affenartige rumhangeln können, wage zumindest ich zu bezweifeln. Wie soll das auch in kompakten Niedrig-Gebüschen gehen ?
Und sollte es doch Affenartige dort geben, dann nur mit superdicken Händen + Armen ! Mit solch grobschlächtigen Greifern aber fällt es sehr schwer, Werkzeuge und dergleichen herzustellen. Sollte es dennoch gelingen, dann fehlt aber auf jeden Fall die Finger/Hände-Feinmotorik für Gehobene Technik, wie wir sie allerorts kennen. Vielleicht und höchstens die Herstellung von primitiven Hilfs-Objekten unterer Schublade wären noch möglich)
 
So messe ich dem Leben auf erdähnlichen Planeten erheblich mehr Bedeutung zu als jenem auf Gasplaneten und in Wasserwelten...
 
 
 
Punkt D)
 
Intelligenz ist natürlich auch eine Definitionsfrage. Aber für mich hauptsächlich eine Frage des (Mindest-)Anspruches. Mir imponiert
eben nur Intelligenz, die es (zumindest potentiell) schafft:
 
   a) Das Weltall zu erkennen, erforschen und erkunden...
 
   b) Vielleicht auch das Weltall mit der Zeit zu besiedeln...
 
   c) Zumindest Instrumente herzustellen, die Kontakte mit Außerirdischen ermöglichen könnten...
 
   d) Auch den Mikro-Kosmos bis zum geht nicht mehr zu erforschen...
 
   e) Tolle, effektive Rechner herzustellen, um (auf der Basis der eingehenden Werte aus Mikro- und Makro-Kosmos) aussagekräftige, weiterführende
   Computer-Simulationen und -Szenarien zu erstellen...
 
   f) Zumindest sich zu fragen, ob es einen Gott gibt? (...und dann entsprechend darüber diskutieren kann)...
 
   ETC..
 
Im davor genannten Sinne bin ich auch gerne anthropozentrisch - eben vom Menschen ausgehend.
Noch mehr:
Bin sogar ein Fan des Menschen und der Menschheit, was diese vorgenannten Dinge betrifft ! Jene ungeahnten (einmaligen ? ) Möglichkeiten lassen - für mich jedenfalls - auch die Schwächen des Menschseins verblassen ...
 
Wer sich aber damit begnügt, daß Wasser-Wesen ihre Bahnen durch's Wasser (inclusive Brechungsindex) berechnen können (wenn auch anscheinend excellent) ... bitte schön, es sei ihm gegönnt - meine Welt ist es jedoch nicht.
Und zudem: Hätten alle Menschen der Erde (mit ihren unendlich vielen Könnern und Spezialisten) nur die Aufgabe (und überhaupt den Willen), beste Wasser-Bahnberechnungen zu erstellen - wir würden gar die Delfine (diese Wasserkünstler) noch um Längen schlagen ! Davon bin ich überzeugt...


 

Vorheriger TitelNächster Titel
 

Die Rechte und die Verantwortlichkeit für diesen Beitrag liegen beim Autor (Harry Schloßmacher).
Der Beitrag wurde von Harry Schloßmacher auf e-Stories.de eingesendet.
Die Betreiber von e-Stories.de übernehmen keine Haftung für den Beitrag oder vom Autoren verlinkte Inhalte.
Veröffentlicht auf e-Stories.de am 10.09.2021. - Infos zum Urheberrecht / Haftungsausschluss (Disclaimer).

Der Autor:

  Harry Schloßmacher als Lieblingsautor markieren

Bücher unserer Autoren:

cover

Der Tod des Krämers von Hans K. Reiter



Wildau, eine kleine bayerische Gemeinde am Chiemsee, ist erschüttert. Der Krämer Michael Probst wird erhängt aufgefunden. Eine unglaubliche Verkettung von Macht, politischen Intrigen, Skrupellosigkeit, Korruption, Sex und Erpressung kommt an den Tag.

Möchtest Du Dein eigenes Buch hier vorstellen?
Weitere Infos!

Leserkommentare (0)


Deine Meinung:

Deine Meinung ist uns und den Autoren wichtig!
Diese sollte jedoch sachlich sein und nicht die Autoren persönlich beleidigen. Wir behalten uns das Recht vor diese Einträge zu löschen!

Dein Kommentar erscheint öffentlich auf der Homepage - Für private Kommentare sende eine Mail an den Autoren!

Navigation

Vorheriger Titel Nächster Titel

Beschwerde an die Redaktion

Autor: Änderungen kannst Du im Mitgliedsbereich vornehmen!

Mehr aus der Kategorie "Sonstige" (Kurzgeschichten)

Weitere Beiträge von Harry Schloßmacher

Hat Dir dieser Beitrag gefallen?
Dann schau Dir doch mal diese Vorschläge an:

GLAUBEN IST DER WEG DES GERINGSTEN WIDERSTANDES ! von Harry Schloßmacher (Sonstige)
Pilgerweg...letzte Episode von Rüdiger Nazar (Sonstige)
Hochzeitstag von Martina Wiemers (Einfach so zum Lesen und Nachdenken)

Diesen Beitrag empfehlen:

Mit eigenem Mail-Programm empfehlen